Sidebar

Telegram

Einfach anmelden beim staatenlos.info Telegramm-Kanal:

Rüdiger Hoffmann offiziell
https://t.me/befrei

Chatgruppe (Joinchat):
Rüdigers Topinfos Diskussion Chat

staatenlos.info - Themen

art139 Entnazifizierung = Einheit & Freiheit der Deutschen = Weltfrieden!

Die Nationale Befreiungsbewegung Deutschland - staatenlos.info - Kommission 139

Die Nationale Befreiungsbewegung Deutschland - staatenlos.info - Kommission 139 (zuvor Kommsion146) steht heldenhaft in der Tradition der weißen Rose - dem deutschen Widerstand gegen den Faschismus und Nazismus von 1944!

 

Bild1

Vorwort:

Graf von Lehndorff, Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg, die Generäle Heinz Guderian, Erwin Rommel, Generaloberst Ludwig Beck, General der Infanterie Friedrich Olbricht, Oberst Albrecht Ritter Mertz von Quirnheim, Oberleutnant Werner von Haeften, Generals der Artillerie Walther von Seydlitz-Kurzbach, Generalleutnant Alexander Edler von Daniels, Helmuth James Graf von Moltke, Generalmajor Hans Oster, Peter Graf Yorck von Wartenburg, Marion Gräfin Dönhoff und viele weitere aufrechte deutsche Menschen riskierten ihr Leben gegen das nationalsozialistische Vaterlandsverräter-Regime (Ausländischer Agent Adolf Hitler)  in Deutschland.
Die Umsturzaktion gegen die NS-Diktatur scheiterte nach neusten Erkenntnissen offenbar durch britischen Verrat am 20. Juli 1944.
Die aufrechten Deutschen haben für die Befreiung unserer deutschen Heimat vom gesteuerten römischen Faschismus und Nazismus heldenhaft ihr Leben geopfert.

Der Hintergrund des militärischen Befreiungsversuchs vom 20. Juli 1944 gegen das faschistische System in Deutschland wurde bis heute von der breiten Bevölkerung NICHT verstanden.

Nach dem Waffenstillstand wurde ab 1945 die geistige Besetzung angewendet.
Durch Falschinformationen, einseitige Siegerpropaganda statt nüchtern-sachliche Analyse der tatsächlichen Ereignisse und illegale Anwendung verbotenen NS-Rechts hat sich der rechtliche Nationalsozialismus in den Köpfen der Menschen bis heute etabliert. (de jure)
Verbotene nationalsozialistische Rechtsinhalte, Gesetze, Verordnungen, Auslegungen und über allem die deutsche Zwangsangehörigkeit „deutsche Staatsangehörigkeit“ mit der Glaubhaftmachung *DEUTSCH* von 1934 sind durch geistige Okkupation im Verborgenen geblieben.
Die Täuschung erreichte ihren Höhepunkt mit der Inszenierung der Staatenlosigkeit – Vogelfreiheit des BRD-Personalbestandes durch den sog. „geheimen Staatsstreich“ ab dem 01.01.2000 mit der Inkraftsetzung am 8.12.2010.

Der weltweite Betrug durch die angloamerikanische BRD-Treuhandverwaltung in Deutschland wurde von uns bereits zu Beginn des Jahres 2012 aufgedeckt.
Im Laufe der langjährigen Öffentlichkeitsarbeit hat die NOD-Deutschland-staatenlos.info die erschreckende Erkenntnis gewonnen, dass die meisten Menschen in Deutschland aus Gewohnheit und Angst vor Nachteilen im System die verbotene Anwendung des NS-Rechts von Adolf Hitler relativieren, verharmlosen und sogar verteidigen!

Weiter organisierte sich ab dem Jahr 2013 auch eine gesteuerte Nichtregierungsorganisation „Sonnenstaatland“ („SSL“) zum offenen Kampf in NS-Terminologie gegen die wahren Antifaschisten in Deutschland.
Durch bandenmäßig organsiert strafbewehrte Handlungen wie Rufmord, üble Nachrede, Verunglimpfung, Täuschung/Betrug, Nachstellung, dazu Diskriminierung, Hassrede, Mobbing als terroristisch einzustufende NGO betreibt das umfangreiche Hassportal-Webpräsenz-Netzwerk:
https://www.sonnenstaatland.com/impressum/
https://wiki.sonnenstaatland.com/wiki/
https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=7197.3315
Weiter auf Twitter, Facebook und YouTube.
Hinter diesen Netzwerk sollen sich Interessensgruppen und Einzelpersonen des sog. „tiefen Staates“ aus Politik, Wirtschaft, Justiz, linkssozialistischen Parteien, Logen und Diensten verbergen.

Nach außen geben sich SSL-Aktivisten als Zionisten und Satanisten zu erkennen.

Die Nationale Befreiungsbewegung Deutschland – staatenlos.info - Kommission 139 (NOD-Deutschland) steht im ununterbrochenen, hartnäckigen, offensiven, gewaltfreien Kampf gegen die illegale, hinterlistige Fortführung des Faschismus und Nazismus in Deutschland und in Folge Europa- weltweit.

Die NOD Deutschland – staatenlos.info - Kommission 139 wird durch dem Präsidenten Rüdiger Hoffmann und dem Verein staatenlos.info – Comedian e. V. vertreten.

Die Aktivisten sind freiwillig, ehrenamtlich-gemeinnützig in Deutschland tätig, bis der deutsche Heimat-Staat wieder handlungsfähig und der Welt-Frieden wieder hergestellt ist.
Die aufrechten Menschen handeln im Interesse der indigenen deutschen Völker bzw. Stämme, der Verfassung und dem Welt- Frieden.

Der Kern dieser Bürgerrechtsbewegung bzw. Bürgerinitiative besteht aus unabhängigen Freidenkern, die in der Thematik gemeinsam qualifiziert- und bewährt, hart und ernsthaft für die notwendige Befreiung Deutschlands vom Nazismus und Faschismus, die Rückkehr der Deutschen in die Heimatstaatlichkeit vor 1933/1919 und die Schaffung der Friedensverträge arbeiten.
Zum Schutz vor Unterwanderung durch die Dienste der Faschisten arbeiten die freiwilligen Aktivisten voneinander völlig unabhängig.

Die Freiheits- und Friedensaktivisten das NOD-Deutschland – staatenlos.info halten sich an die deutsche Rechtstaatlichkeit und das gültige nationale und internationale Recht in Deutschland und Europa.

Die Willensbekundungen der Bürger – die Urkunden 139 und die Anträge auf Heimatrehabilitation werden in Kopie angenommen und zwecks später Übergabe an die zuständigen Stellen der alliierten Siegermächte gesichert.

Immer mehr Menschen setzen damit die Pflicht zur Entnazifizierung Artikel 139 in Verbindung mit dem Verfassungsauftrag Artikel 146 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland um und gehen den friedlichen Weg der Gefolgschaftsverweigerung gegenüber der heutigen faschistischen NS-Diktatur in Deutschland.

Bild2

Orientierung zur rechtlichen Situation in Deutschland

Deutschland- ein verfluchtes Land?

Bild3

Bild4

Wenn ja: Wie kann der BANN gebrochen werden?

1945 kein Frieden mangels Friedensverträge mit kriegsbeteiligten 54 Nationen!
Haager Landkriegsordnung (HLKO) Artikel 24 „Kriegslisten…sind erlaubt.“
Auf der Basis der deutschen Staatsangehörigkeit von 1934 – Adolf Hitler wurde der zweite Weltkrieg begonnen, geführt und Holocaust verbrochen.

Diese nationalsozialistische „deutsche Staatsangehörigkeit“ wurde 1945 nicht beseitigt.
Die Bundesrepublik Deutschland verwaltete ab 1949 die „deutsche Staatsangehörigkeit“ aus dem sog. „dritten Reich“ von Adolf Hitler weiter.

Die Österreicher wurden ab dem 14. Juli 1945 von der deutschen Staatsangehörigkeit aus 1934 befreit!

Die Deutschen wurden bis zum heutigen Tage nicht aus der NS-Gleichschaltung und dem NS-Recht befreit!

Am dem 1.01.2000/ 8. Dezember 2010 hat der „Bundesgesetzgeber“ durch Bereinigung der unmittelbaren Reichsangehörigkeit (R=) StAG den Personalbestand der BRD in die Staatlosigkeit = Vogelfreiheit entlassen.
Der Status R=StAG (unmittelbare Reichsangehörigkeit wird als deutsche Staatsangehörigkeit erworben) von 1934 ist durch diesen Statuswechsel gelöscht worden.
Die so beseitigte unmittelbare Reichsangehörigkeit war die deutsche Staatsangehörigkeit gemäß den Gleichschaltungsgesetzen „Neues Staatsrecht“ von 1934.
Spätestens seit Inkraftsetzung am 8. Dezember 2010 ist die deutsche Staatsangehörigkeit in den Staatsangehörigkeitsurkunden nur noch eine Nicht-Staatsangehörigkeit (Staatlosigkeit) durch NS-Glaubhaftmachung „DEUTSCH“ auf den Personalausweisen.
Damit ist die deutsche Staatsangehörigkeit nur noch ein religiös-ideologischer Glaube an „DEUTSCH“ u.a. für den Geschäftsbetrieb der Bundesrepublik Deutschland-Finanzagentur GmbH in Frankfurt am Main.
Die hinterlistige Massenversklavung ist durch die unwiderlegbare Rechtsgrundlagen und Zeitzeugen aus dem „dritten Reich“ als offenkundig Tatsache klar bewiesen.
Das gleichgeschaltete „Deutsche Volk“ aus der NS-Zeit ist hinsichtlich von der Begrifflichkeit durch die Staatlosigkeit untergegangen und offensichtlich mit der Bevölkerung im Innenhof des Reichstages zu Berlin symbolisch beerdigt worden.

Bild5

Die angloamerikanische Treuhandverwaltung Bundesrepublik Deutschland hat mit der Europäischen Union ab dem 01. Januar 2000 mit der Inkraftsetzung am 8.12.2010 den Status der doppelten Staatlosigkeit planmäßig erreicht.
Die „Bewohner“ der Bundesrepublik in Deutschland besitzen seit dem „geheimen Staatsstreich“ die unmittelbare Unionsbürgerschaft.
Dieser Status wurde den Völkern der Roma und Sinti in der EU verweigert.
Die Roma und Sinti hatten das NWO-Ziel der Staatlosigkeit schon vorher erreicht.

Staatlose sind vollkommen recht- und schutzlos, ohne Eigentum besitzend und können überall verfolgt und getötet werden. Dieser Zustand ist Alltag wie z. Bsp. im Gaza-Streifen, Irak, zuvor auch in Afghanistan –
siehe Quellen Wikipedia: https://de.wiktionary.org/wiki/vogelfrei + https://de.wikipedia.org/wiki/Vogelfreiheit
und die DGVN für die UNO: „Staatenlos, schutzlos, rechtlos“ https://dgvn.de/meldung/staatenlos-schutzlos-rechtlos/

Bild6

Die Bundesrepublik Deutschland hat durch den „geheimen Staatsstreich“ jeden Vertrag in Nachhinein gebrochen.
Der gebrochene Überlagerungsvertrag, den „2 + 4 – Deutschlandvertrag“ hat den Waffenstillstand des zweiten Weltkrieges wieder scharfgeschaltet und der Krieg ist tatsächlich-bittere Realität.

Die internationalen Strafgerichtshöfe und die alliierten Siegermächte sind in der gesetzlichen Pflicht, den Zustand der Massenversklavung durch die Staatlosigkeit in der BRD zu beseitigen, was allerdings bis jetzt unterlassen bzw. ignoriert worden ist.

 

Verfassungsreform in Deutschland

Dazu ein abschließender Hinweis zum Artikel 146 Grundgesetz für die BRD (Geltungsdauer der BRD auf deutschen Boden):
Der Verfassungsauftrag aus dem Bonner Militär-Grund-Gesetz spricht ausdrücklich nicht von einer neuen Verfassung, sondern dass das Grundgesetz FÜR die BRD mit der Freisetzung der rechtsgültigen, aber bis auf Artikel 140 nicht angewendeten Weimarer Reichsverfassung (WRV) 1919 abgelöst wird.
Die Reichsverfassung von 1919 wird danach von einer Nationalversammlung bzw. Verfassungsgebenden Versammlung vollständig reformiert und die erneuerte Verfassung über Referenden von den indigenen deutschen Stämmen angenommen.

 

Was kann die Urkunde 139/ Heimat-Rehabilitation bewirken?

Die Heimat-, Recht- und Staatlosen erhalten nur durch Entnazifizierung ihrer Person= Umsetzung Potsdamer Abkommen und der Krim-Deklaration ihre angestammten Rechte zurück und machen Deutschland wieder souverän.
Das dann wieder handlungsfähige deutsche Heimatreich kann dann mit den Siegermächten und gesamt 54 Feindstaaten die Friedensverträge schließen und den Waffenstillstand des 2. Weltkrieges zugunsten des Weltfriedens beenden.
Das Problem der BRD-Staatslosigkeit - der ungelösten „deutschen Frage kann nur durch Verfügungen von alliierter hoher Hand im In- und Ausland gelöst werden. (s. Quelle: BRD-Finanzagentur GmbH und die Banken- AGBs)

Die Urkunde 139 – Heimatrehabilitation setzt zusätzlich ein klares Signal an die alliierten Siegermächte und zeigt den erklärten Willen der Staatlosen in der Bundesrepublik Deutschland zur Befreiung der Heimat Deutschlands, den Krieg gegen die Völker der Erde zu stoppen sowie den Weltfrieden dauerhaft herzustellen.

Die Deutschen haben als einziges Volk der Welt durch das Befreiungsgesetz Artikel 139 im Militär- Grundgesetz den Schlüssel zum Tor in die Freiheit und den Weltfrieden in der Hand!
Das bedeutet konkret die Umsetzung des Potsdamer Abkommens und damit die Aufhebung des Fluches über Deutschland!
Setzen wir es also ohne Wenn und Aber um!

Die staatlosen BRD-Bürger müssen lernen die volle Selbstverantwortung zu übernehmen, um sich selbst und dadurch alle Völker der Erde vom Faschismus zu befreien.
Unterlassen die Deutschen diese moralisch und vertraglich-rechtliche Pflicht, fallen sie wie alle Völker gnadenlos dem Vernichtungswahn durch eine offenkundig satanisch-faschistische Soziopathen-Mafia und deren unverantwortlich-organisierten Helfershelfern anheim.
Siehe dazu den auch über die Massenmedien propagierten und bereist in der Umsetzung befindlichen Plan der Faschisten: vierte industrielle Revolution; Künstliche Intelligenz - Verschmelzung Mensch mit Maschine („Skynet“) , Klima-Agenda „Green-Planet“, „Klimaschädling Mensch“, CO2-Handel, die Georgia Guidestones (dt. etwa „Orientierungstafeln von Georgia“, auch bekannt als Steine von Georgia bzw. Marksteine von Georgia) in den USA, Agenda 2030, digitale Versklavung- „Prison Planet“, Plan „Zukunft ohne Menschen“.

 

Also friſch auf, mein Volk!

 

Theodor Körner: Leyer und Schwerdt. Berlin, 1814.
Bild7
Quelle: https://www.deutschestextarchiv.de/book/view/koerner_leyer_1814?p=49

Wie einst alles begann:

Vorgeschichte:

Der Systemkritiker und Reformer Rüdiger Klasen (Hoffmann) beschäftigte sich schon ab 1995 mit dem den staatsrechtlichen Zustand von Deutschland, tätigte Nachforschungen und Beschwerden an die Verwaltungsorgane der BRD.
Im Jahr 2012 lernte der damalige Rüdiger Klasen auf Vermittlung von Werner Altnickel einen Norbert Gogolin kennen.
Dieser informierte Rüdiger Klasen über den Umstand, dass die BRD das sog. „Dritte Reich“ von Adolf Hitler unter rechtswidrig-illegaler Anwendung verbotener nationalsozialistischer Gesetze weiterführt und verwaltet.
Noch im selben Jahr begann Rüdiger Klasen zusammen mit Norbert G., einen Rolf R. rasch Öffentlichkeit durch Abgabe von Beschwerden, Informationen an die BRD-Verwaltungen und Vorträge auf Informationsveranstaltungen zu schaffen.
Dazu wurde gemeinsam die Webseite gg146.de erstellt und inhaltliche Ausarbeitungen zur Täuschung am deutschen Volk und der gesamten Menschheit getätigt.
In dem Zusammenhang wurde von Rüdiger Klasen und Norbert Gogolin die Kommission146 - Deutschland ins Leben gerufen.
Die damalige Kommission 146 hat mit Beginn der öffentlichen Umsetzung Artikel 139 x 146 aus dem Grundgesetz für die BRD im Jahr 2012 die Tätigkeit offiziell aufgenommen.

Aus der Bürgerinitiative „Arbeitsgemeinschaft freies Deutschland“ ging dann im Jahr 2013 die Organisation Staatenlos.info - Kommission 146 hervor.
Im Jahr 2013 wurde der Vorläufer von staatenlos.info und dem Verein staatenlos.info e. V. die Bürgerinitiative „Arbeitsgemeinschaft freies Deutschland“ gegründet.
Aus dieser Organisation ging dann im Jahr 2014 als Konsequenz die Bürgerinitiative staatenlos.info mit der gleichnamigen Webpräsenz und der Verein staatenlos.info e. V. hervor.

Aus der damaligen Staatenlos.info - Kommission 146 bildete sich im Laufe der Zeit die Nationale Befreiungsbewegung-Deutschland- staatenlos.info und der Verein staatenlos.info.
Der zuvor nicht eingetragene Verein wurde 2008 in der BRD als staatenlos.info e. V. registriert.
Gute Miene zum bösen Spiel? Der Verein wurde im Jahr 2017auch aus Gründen der starken politischen Verfolgungsdrucks zu staatenlos.info - Comedian e. V. umbenannt.

Am 13. September 2013 riefen verschiedene gesellschaftspolitische Basisgruppen zum Massenprotest für die Einhaltung der Grundrechte, Verfassungsumsetzung GG 146 und die Wiederherstellung des Weltfriedens am Reichstag in Berlin auf.
Das Ereignis wurde sowohl durch die Bequemlichkeit und Angstkonditionierung der Deutschen als auch durch bundesweite Abfangmanöver an Bahnhöfen, Zubringern und durch den gezielten Einsatz gesteuerter Kräfte letztendlich am Erfolg gehindert.

Seit dem 13. September 2013 setzten Dauer-Mahnwachen von staatenlos.info- Kommission 146 in Berlin direkt vor dem Reichstag, dem Bundeskanzleramt und vor der Botschaft der Russischen Föderation weltöffentlich für die Manifestation des Weltfriedens und zur Befreiung vom Faschismus und Nazismus ein klares Signal.
Banner wurden z. Bsp. mit der Aufschrift „1813 Befreiung von Napoleon – 2013 Befreiung vom BRD / EU Faschismus, Befreit Deutschland vom Faschismus Grundgesetz Artikel 139 – Heimat und Welt- Frieden, Befreiung 2013 vom EU- Faschismus, Welche Staatsangehörigkeit verleiht die BRD deutsch / deutsche Staatsangehörigkeit “ öffentlich gezeigt.
Die aufrechten Antifaschisten aus verschiedenen Teilen der Bundesrepublik Deutschland führten die Manifestation in kooperativer Zusammenarbeit mit den zuständigen Sicherheitsorganen durch.
Rüdiger Hoffmann war zusammen mit Helmut B. als offizielle Delegation/ Abordnung der Kommsion146-Deutschland zu dem Zeitpunkt in Moskau um die Stellen der alliierte Siegermacht Russische Föderation als Rechtsnachfolger der UdSSR  zu informieren und auch dort Öffentlichkeit zu schaffen.

Der Widersacher und seine dämonischen Helfershelfer nutzten die Abwesenheit von Rüdiger Hoffmann rasch aus.
Kurz nach dem 13. September 2013 kam es durch Zank und Streit zu einer Spaltung der Mahnwache.
Leicht beeinflussbare Aktivisten wie Norbert Gogolin wurden von Infiltrationskräften des Widersachers geistig entführt und verschwanden in Folge rasch von der Bildfläche. 
Diese Aktion führte u. a. zum Totalverlust der Webpräsenz gg146.de und der gesamte Dokumentensammlung- Bibliothek des Norbert Gogolin.
Seine Spur verlor sich Jahre später in einen Abrißhaus, wo ein Abbruchunternehmen Überreste seiner persönlichen Habe fand und Rüdiger Hoffmann informierte.
Auffälligerweise werden dessen Webpräsenzen aktuell weiter betreiben was auf äußere Steuerung hinweist.
Die NOD-Deutschland - staatenlos.info - Kommission 139 distanziert sich an dieser Stelle daher nochmals ausdrücklich von den definitiv feindlich übernommenen und gesteuerten Webpräsenzen:
GG146.de
https://deutschlanderhebung.de/
https://folksvalue.de/

Impressum: FOLKSVALUE International Ltd. Institut für Friedensforschung
145 – 157 St John Street
London
EC1V 4PY
United Kingdom

Burger L. aus Berlin
ag-freies-deutschland.de (mittlerweile verschwunden)
Mittlerweile nur noch auf Facebook: https://www.facebook.com/StudioAgFreiesDeutschland/

Die rechtlichen Inhalte sind zum Großteil chaotisch, fantastisch verwirrend, aus dem Zusammenhang gerissen und sachlich teilweise nicht den realen Tatsachen entsprechend dargestellt.
Die gesteuerten Personen hatten sich 2013/2014 z. T. selbst zur Anzeige wegen Volksverhetzung nach § 130 StGB gebracht.
Hintergrund und Auslöser dazu ist nach eigener Darstellung ein Strafverfahren gegen einen Wolfgang T., welcher den Holocaust auf seiner Webseite https://helioda1.blogspot.com/ strafbewehrt anzweifelte.

Zu der geschilderten Spaltung gibt es eine umfangreiche Vor- und Nachgeschichte, welche bis heute eine wichtige Rolle spielt.

 

Formen der Steuerung:

Die ausgeklügelten Formen der Steuerung erfolgen zumeist über narzisstisches Vorteilsdenken – sog. „Geschäftsdenken“.
Das „Geschäftsdenken“ wurde nach 1945 durch die US-Umerziehung (Reeducation) den Deutschen indoktriniert.
Negative Beeinflussungen von außen erfolgen über narzisstische Vertrauenspersonen (Partner, Familie) bis hin über Verbindungspersonen der Dienste des Systems,
Die systemische Einflussnahme auf Abweichler kann auch MK-Ultra unterstützt werden.
Grundsätzlich sind alle modernen Menschen über Generationen hinweg über ihre  Mütter und Väter im systemischen Denken, Fühlen und Handeln vorgeprägt.
Dabei geht es vordergründig um narzisstisch-egoistisches, emotionales  Fehlverhalten, was häufig mit negativen Emotionen und Ausleben von Todsünden nachhaltig unterstützt wird.
Beim narzisstisch-egoistischen Fehlverhalten geht es nicht mehr um Klarheit, Sachlichkeit, Vernunft, Verstand und Mitgefühl.
Die Attribute sind Basis für das natürliche Verhalten, wie es für das frei beseelte Lebewesen „Mensch“ typisch ist.
Narzissmus ist Voraussetzung für die innere Zersetzung von Menschen und deren Gesellschaften.
Narzisstisches Fehlerhaften prägt nicht nur in Deutschland die Gesellschaft, jede Initiative und Organisation.
Der satanisch ausgeprägte Narzissmus - „grandioser Narzissmus“ bis hin zur „Soziopathie“ ist das Einfallstor für den Widersacher in uns selbst.
Darum sind die traditionell altdeutschen Tugenden bei uns das geistig-sittliche Fundament unseres Daseins und unseres täglichen Handelns!

Neben den vielen Aktionen des satanischen Systemschutzes gegen den Systemkritiker wie öffentliche Rufmordkampagnen (z. Bsp. Reichsbürger, Nazi, Antisemit, Querulant), politische Verfolgung durch Justiz der BRD, org. Waren- und Bestellbetrug, Telefonstalking (Nachstellung), Schikanen durch Polizei- und Ordnungsbehörden auf Versammlungen, Morddrohungen, gewalttätige Übergriffe, eine Vielzahl fantastischer finanzieller Forderungen, Kündigung von Bankkonten wird auch die Unterwanderung mit negativen Kräften (s. die Rubrik: Ausländischer Agent) als auch die Zersetzung gegen Aktivisten gefördert.

Einige Beispiele aus der Vergangenheit:
Rüdiger Hoffmann lernte 2012 neben vielen anderen Sympathisanten auch Andre G., dessen Frau Carola und Tochter Stephanie kennen, welche ihn fortan bei seiner beginnenden Öffentlichkeitsarbeit unterstützten.
Der ehemalige LKW-Fahrer Andre G. stellte sich im Jahr 2012 auch als Fahrer für auswärtige Aktionen (Veranstaltungen, Informations-Dokumentationsreisen) zur Verfügung.
So stellte sich Andre G. auch als Fahrer zur US-amerikanischen EUCOM um die USA gutmütig über den Zustand von Deutschland und die Lösung der sog. „deutschen Frage“ zu informieren.
In dem Zusammenhang führte er ohne Kenntnis von Rüdiger Klasen (Hoffmann) verdeckt im mit Sachen angefüllten Kofferraum seines Fahrzeugs diverse Anschein-Waffen und auch Messer mit, was einen großen POLIZEI-, Feuerwehr - und Geheimdiensteinsatz (CIA) auslöste und zu einem nachträglichen Strafverfahren gegen Andre G. führte. Andre G.  gefährdete durch sein grob-fahrlässiges Fehlverhalten die damalige Aufklärungsmission erheblich.
Im selbem Jahr tauchte auch ein mittelloser freiwilliger Helfer Burger L. auf, der technisch eine Webpräsenz für Rüdiger Klasen zur Verfügung stellte.
Burger L. kaperte nach der mangels Teilnehmermenge erfolglose Kundgebung 13.09.2013 die zuvor gemeinsam erstellte Webseite ag-freies-deutschland.de gekapert und versuchte schon damals Rüdiger Hoffmann einen offensichtlich in seiner Fantasie erdachten gewaltsamen „Sturm auf dem Reichstag“ unterzujubeln.
Burger L. bekam danach (als Belohnung?) ein amerikanisches Quad-Fahrzeug und war buchstäblich samt der gemeinsamen Webpräsenz auf und davon.
Stephanie G. übervorteilte (gelinde ausgedrückt) mit einen ihrer damaligen Partner (selbst erklärter V-Mann aus dem Wendland) zusammen einen der damaligen Unterstützer um eine nicht unerhebliche Summe Geld und Edelmetall (Silbermünzen).
Eine dazu von der Bürgerinitiative getätigte Strafanzeige/ Strafantrag wurde von der Berliner Staatsanwaltschaft nicht nachhaltig verfolgt.
Der Vater von Stephanie G, Andre G. setzte sich dann im Dezember 2015 mit seiner Gattin Carola G. („Caro“, „Gräfin von Leuchtenberg“) und weiteren Familienmitgliedern nach Moskau-Russland ab.
Die Auswanderer gaben als Begründung Verfolgung in Form drohenden Kindesentzug an, was der Bürgerinitiative zuvor völlig unbekannt war.
Für einige Zeit war die Auswanderung der Familie G. ein Thema in den angloamerikanisch-deutschen und russischen Massenmedien - Verweis diverse propagandistische Hetzartikel und offizielle Verlautbarungen sowie eigene Veröffentlichungen der Familie G.:
https://www.heise.de/tp/features/Deutsche-Reichsbuerger-erhalten-Asyl-in-Russland-4463711.html

+ dem US-Portal VICE: „Deutsche Reichsbürger erhalten Asyl in Russland“
https://www.vice.com/de/article/jm4xay/die-griesbach-aus-der-brd-dikatur-nach-russland-geflohen-kein-asyl-bekommen-leben-zu-acht-im-vw-bus

+ https://www.spiegel.de/panorama/familie-griesbach-auf-der-flucht-aus-deutschland-wo-sich-reichsbuerger-zu-hause-fuehlen-a-c8aa8136-730f-4619-8138-60851e8fe1a4

+ Veröffentlichung Innenministerium der Russischen Föderation: https://мвд.рф/news/item/17474323

Facebook: Caro Griesbach:
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1042893189127477&set=a.571197232963744.1073741836.100002204170458&type=3&theater

 

Interview mit Andre Griesbach:

Stephanie G. setzte sich nach Spanien ab, um die Villa des Boris Becker zusammen mit Systemaussteigern und asozialen Elementen zu kapern und verschwand später aus der Öffentlichkeit.
s. Verweis-Quelle: „Initiator Georg Berres („Bauchi“), Stephanie G., Michael H., Daniel G. und Nadine G.“+ „Bauchi und seine Truppe müssen die Becker-Finca räumen“ https://www.mallorcazeitung.es/boulevard/2019/10/04/bauchi-und-seine-truppe-muessen-54114836.html

vkontakte Stephanie Griesbach: https://vk.com/id347449243
Facebook: https://www.facebook.com/Abyize

Später tauchte ein Helmut Gerhard B. im Rahmen einer Verhandlung am Amtsgericht Schwerin auf. Helmut B.  unterstützte Rüdiger Klasen fortan beratend und begleitete ihn bei den Informationsreisen nach Russland (Moskau, Krim) und den Libanon (Syrien) und ließ sich dafür finanziell aushalten.
Als Helmut B. bewusst wurde das Russland ihn nicht bei seinen finanziellen Forderungsdruck u.a. aus Steuerschulden in mehrstelligen Bereich half, taucht er im Jahr 2017 einfach sang- und klanglos ab und ward seitdem nicht mehr gesehen.
Zuvor schickte der BRD-Staatsschutz eine Einladung für Helmut B. an Rüdiger Hoffmann und ein Mitarbeiter behauptete auf dessen Nachfrage hin Helmut B. hätte sich bei Rüdiger Hoffmann einfach angemeldet.
Gegen Helmut B. liegt gemäß öffentlich verkündeter Gerichtsbeschluss eine Forderung von 90.000€ wegen Steuerhinterziehung vor.
Helmut B. soll ein Gewinnspiel im Schneeball- bzw. Pyramidensystem betrieben haben.
Helmut B. hinterließ im Verein und auch bei den Mitstreitern private Schulden, welche er bis heute nicht ausgeglichen hat.
Auffälligerweise wurde Helmut B. in Deutschland wegen seiner umfangreichen Steuerschulden in der Praxis nicht in die Verantwortung genommen.
Jeder andere ginge in Haft.
Darüber hinaus soll er unbehelligt sein längst zwangsversteigertes Haus im BRD-Bundesland „Mecklenburg-Vorpommern“ weiter bewohnen.
Helmut B. firmierte auch als Company Director der Cash Club Ltd.- einer engl. Briefkastenfirma.
Dazu eine durchaus nachvollziehbare Quelle aus dem wiki-sonnenstaatland: https://wiki.sonnenstaatland.com/wiki/Helmut_Buschujew

Der häufig dubiose Abgang von Mitstreitern erfolgt leider immer wieder mit entehrenden, interdisziplinären Angriffen wie feindliche Übernahmeversuche und Sabotageakte, welche sehr zeit- und arbeitsaufwendig abgewehrt werden müssen.
Der letzte feindliche Übernahmeversuch im Jahr 2019 durch Marko R., Dimitrie M., Jochen Richard S. (YouTube-Kanalbetreiber „preußischer Herold“), Klaus B. aus Bremen zusammen mit der extremistisch-zionistisch-satanischen NGO und deren Troll-Hassplattform „sonnenstaatland.com“ (engl. „Haider“) konnte ebenfalls erfolgreich abgewehrt werden.
Infiltrationskräfte des satanischen Systems versuchten immer wieder den Verein und die Webpräsenz staatenlos.info zu kapern, um diese dann zu neutralisieren, wenn da nicht der Rüdiger wäre...

Auch eine „Romeo-Aktion“ im Jahr 2018 aus der satanischen Ebene gegen Rüdiger Hoffmann blieb erfolglos.
Auch langjährige Mitstreiter wie ein Stefan K. („der Kapitän“) und Viola Dagmar M. erlagen dem ständigen Druck der Lebensprüfung:
Stefan K. zog sich nach Jahren der öffentlichen Standhaftigkeit bei der staatenlos.info-Dauermahnwache vor dem Reichstag/ Deutscher Bundestag zu Berlin offenbar durch Partnerschaftsdruck zurück.
Viola Dagmar M. erlag der geistigen Entführung einer wahrhaft unchristlichen Bibel-Sekte.
Das letzte selbstgemachte Opfer war der Unterstützer Günter N., welcher auf einen selbsternannten „SHAEF-Commander“ Thorsten Gerhard Jansen und dessen Partnerin Anna T. („Andra“) hereinfiel, abgespalten und zersetzt wurde.
Auch dabei spielte familiärer Druck eine nicht unerhebliche Rolle.
Thorsten Gerhard Jansen wurde vielfach wegen seiner vielen, öffentlichen Morddrohungen gegen Rüdiger Hoffmann und weitere Personen des öffentlichen Lebens vielfach angezeigt.
Jansen tätigt derweil weiter seine Mordaufrufe unbeeinträchtigt bis zum heutigen Tag auf der sozialen Plattform „Telegram“.
Bekannt sind solcherart Personen wie z. Bsp. der öffentlich bekennende Nationalsozialist Attila Hildmann (bezeichnet sich selbst als „Inkarnation von Adolf Hitler“) oder der selbsternannten „SHAEF-Commander“ Thorsten Gerhard Jansen auch unter den Begriff „nützliche Idioten“.
Die BRD-Massenmedien zu Hildmann: »Eine Rückkehr wird vorerst nicht möglich sein«
https://www.welt.de/vermischtes/video234783004/Attila-Hildmann-Man-kann-ihn-mittlerweile-als-lupenreinen-Nationalsozialisten-bezeichnen.html
„Man kann ihn mittlerweile als lupenreinen Nationalsozialisten bezeichnen“
+ https://www.spiegel.de/panorama/attila-hildmann-im-exklusiv-interview-eine-rueckkehr-wird-vorerst-nicht-moeglich-sein-spiegel-tv-a-2a697365-1f84-4521-b098-9c3516cdeb71
„Fluchtkorridor“ für Hildmann und weitere Ungereimtheiten?
https://www.tagesschau.de/investigativ/wdr/ermittlungen-hildmann-107.html

Solcherart Vorfälle gegen staatenlos.info ereigneten sich jährlich regelmäßig in Deutschland.
Man kann sprichwörtlich „die Uhr danach stellen“.
Die auch gegen die staatenlos.info eingesetzten finsteren Ebenen, Dienste und Elemente ziehen wie der Widersacher selbst ihre Vorteile aus dem Energieraub, den Schmerzen und das Leid der Menschen.
Dieser Zustand bestimmt den Alltag der Menschen im „verfluchten“ Deutschland.
Das Kommen und Gehen und alle möglichen Zersetzungsaktionen unter Anwendung von Todsünden von geistig unklaren „Personen“, „gestrauchelte Existenzen“ und „Wackelkandidaten“ ist nicht nur bei uns ein Regelfall.
Das ist der Hauptursache warum oppositionelle Organisationen zum System in Deutschland keinen längeren Bestand haben (können).
Anders verhält es sich mit unserer Befreiungsbewegung NOD-Deutschland-staatenlos.info.
Deren Führungspersönlichkeit Rüdiger Hoffmann steht fest und stabil wie ein Fels in der Brandung und trotzt den Stürmen der Zeit- komme was da wolle!
Andere Verwundete kehren zurück, nachdem sie ihre geistigen Verwirrungen selbst erkannt hatten.
Die Gefallenen bleiben Opfer in der Matrix des satanischen Systems.
So geht die Zeit ins Land und die Minderheit stabilisiert und wächst in ständiger Bewährung der geistigen Ebene, welche die materielle Menschenwelt formt.
In diesem Sinne geht unser Dank an die treuen und verständigen Menschen, die genau wissen das es um ihr Seelenheil geht!

TREUE UM TREUE!

 

Weitere Ereignisse und Abläufe ab 2012:

Die NOD-Deutschland - staatenlos.info – Kommission139 hat seit dem Jahr 2012 eigenverantwortlich alle notwendigen Maßnahmen zur wirksamen Umsetzung der Urkunde139 getroffen.

Das Thema Massenversklavung durch Staatlosigkeit der BRD wurde am 5. September 2013 beim internationalen Strafgerichtshof ICC in Den Haag per direkter Übergabe angezeigt. Allerdings fehlt bis heute eine bekannte Resonanz.

Weiter wurde die alliierte Hohe Hand über die General-Staatsanwaltschaft/ Hauptmilitärstaatsanwalt in Moskau in Kenntnis gesetzt.
Staatenlos.info hat seinen Informationsauftrag in Moskau erfüllt und befindet sich weiter in der Informationsarbeit.

Das Ergebnis ist, dass immer mehr Menschen eigenverantwortlich den Heimat- und Friedenswillen manifestieren und die Russische Föderation als Nachfolgerin der alliierten Siegermacht UdSSR dazu die Arbeit aufgenommen hat.
Je mehr aber das Thema *doppelte Staatlosigkeit der BRD / EU mit der Generallösung GG 146/GG 139 für Heimat- und Weltfrieden* in der Öffentlichkeit sachlich dargestellt wird, umso mehr nehmen die hinterlistigen Angriffe gegen NOD- staatenlos.info - Kommission 139 zu.

Der Zustand der Staatenlosigkeit wird indirekt immer offenkundiger von BRD-Juristen bestätigt. Zum Beispiel hat das Amtsgericht Vechta am 06.09.2012 ein OWi- Verfahren mit der Begründung eingestellt, dass die Staatsangehörigkeit nicht bekannt ist. (Az 93 OWi 305/12)

Die Prüfung der Staatsangehörigkeit wird von den Verwaltungen und den Gerichten der BRD bisher hartnäckig verweigert.
Nach dem Europäischen Abkommen über die Staatsangehörigkeit hat jeder Bürger in der Bundesrepublik das Recht auf Prüfung seiner Staatsangehörigkeit.

NOD-deutschland-staatenlos.info-Kommission 139 besteht aus immer mehr aufrechten, verfassungstreuen Menschen, die für das Ziel „Heimatangehörigkeit“ und Beseitigung der BRD- Staatlosigkeit die Völker Deutschlands aufklären und die schwere Verantwortung übernehmen.
Diese leistungstragenden Aktivisten beleben das Ziel der Heimat.
Die Kommission 139 verkörpert das Fundament für das Zusammenleben in der Gesellschaft: Einheit und Freiheit für die Heimat Deutschland, die Staatsangehörigkeit der deutschen Bundesstaaten und den Welt- Frieden.

Nach Besatzungsvorgaben ist die zukünftige Heimatangehörigkeit (RuStAG 01 von 1971) der Status und der entgegengesetzte Wille aus dem Grundgesetz Art. 116 Absatz 2 - Umsetzung Artikel 139 GG für die BRD.
Dieses Recht der Deutschen wird auf der Urkunde 139 – Antrag Heimatrehabilitation dokumentiert und bezeugt den Willen der staatlosen Deutschen nach Heimat und Frieden!

Die BRD-Verwaltungen verweigern schon seit Sommer 2013 rechtswidrig die Beglaubigung der Unterschrift auf dem einstigen Vorgänger „Urkunde 146“.
Die BRD-Treuhandverwaltung in Deutschland kann, darf und will keine Zukunft für ihr Personal schaffen und überlagert die Heimat der indigenen Deutschen mit Staatlosigkeit.

Die Aufklärungspflicht über den Status der Angehörigkeit wurde ab 1949 seitens der BRD-Regierung gegenüber den deutschen Volksstämmen grob-fahrlässig verletzt.

Die öffentliche Aufklärungsarbeit läuft seit Jahren allen Angriffen der Faschisten zum Trotz auf Hochtouren.
Z. Bsp. geben staatenlos.info – Filme, Druckerzeugnisse, Vorträge - Präsentationen einen Einblick in das Thema Waffe Staatsangehörigkeit.
Den Zustand der Staatenlosigkeit kann man nur verstehen, wenn man die Grundlagen der Staatsangehörigkeit versteht.
Diese Grundlagen sind für den Rechtsunkundigen nicht leicht zu erfassen, wenn die Aufklärungspflicht verletzt wird.
Der tatsächliche Zustand und die Auswirkungen weichen von den in der Bevölkerung herrschenden Vorstellungen deshalb erheblich ab.

Seeräuber, Barbaren und Staatlose leben im rechtsfreien Raum des Völkerrechts. Jeden Tag werden staatlose Menschen auf der Welt verfolgt, beraubt und getötet.
Der IStGH in Den Haag und das Völkerrecht bestraft offenbar keine Staatlosen, Seeräuber und Barbaren(?)

Wollen sie das wirklich zulassen das die dystopische Neue Welt Ordnung einer satanischen, selbsternannten „Elite“ von Soziopathen beginnt?

WIR NICHT!

Bild9

Bild10

Originalbrief Sophie Scholl - weiße Rose:

Flugblatt 1 Seite 1Flugblatt 1 Seite 2Flugblatt 2 Seite 1Flugblatt 2 Seite 2

Bild11

Erkenne mein Volk und gesunde!

Register: Beweise - Rechtsgrundlagen

Niemandsland Deutschland - Auszug aus Wikipedia - Vollzitat: „Ein Protektorat (von lateinisch protegere ‚schützen‘; zuweilen auch Schutzstaat bzw. Schutzgebiet) ist ein teilsouveränes Gemeinwesen und abhängiges staatliches Territorium, dessen auswärtige Vertretung und Landesverteidigung einem anderen Staat durch einen völkerrechtlichen Vertrag unterstellt sind.“ Siehe dazu auch die NATO-Verträge und sog. „Geheime Zusatzabkommen.“

Artikel 133 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland – Vollzitat: Der Bund tritt in die Rechte und Pflichten der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes ein.“

Befreiungsgesetz Artikel 139 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (BRD) und den dahinter stehenden alliierten Rechtsgrundlagen über Entnazifizierung:
Vollzitat: „Grundgesetz XI. Übergangs- und Schlußbestimmungen (Art. 116 - 146)  Art. 139 Die zur "Befreiung des deutschen Volkes vom Nationalsozialismus und Militarismus" erlassenen Rechtsvorschriften werden von den Bestimmungen dieses Grundgesetzes nicht berührt.“

Artikel 146 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Vollzitat: „Grundgesetz XI. Übergangs- und Schlußbestimmungen (Art. 116 - 146)  Art. 146 Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

 

Deutschland-Deutsches Reich

- Verhaftung der letzten amtierenden Reichsregierung Dönitz am 23. Mai 1945
- US-Dokumentation „Here is Germany“ von 1945
- Grundsatzrede von Prof. Dr. Carlo Schmidt vor dem parlamentarischen Rat zur Gründung der Bundesrepublik Deutschland vom 8.09.1948
- SHAEF-Gesetze, Verordnungen, Anweisungen und Anordnungen der Militärregierung in Deutschland - Gesetz Nr. 1 Art. III Abschnitt 4, Gesetz Nr. 52 Art. VII Abschnitt e), Gesetz Nr. 53 Art. VII Abschnitt g), Gesetz Nr. 161/2
- Grundsatzurteil Bundesverfassungsgericht vom 31.07.1973 - 2BvF 1/73 zum Völkerrechtssubjekt „Deutsches Reich
- Dokumentation Deutscher Bundestag der BRD - wissenschaftlicher Dienst WD 3 – 292/07
- Antwort Auswärtiges Amt der BRD: Auswärtiges/Antwort vom 30.06.2015 – Referenz hib 340/2015)
-
Potsdamer Abkommen und die darin enthaltene Krim-Deklaration vom 2. August 1945
- Die von der BRD abgelehnten Friedensvertragsangebote der UdSSR von 1952
- HLKO Artikel 24 „Kriegslisten und die Anwendung der notwendigen Mittel, um sich Nachrichten über den Gegner und das Gelände zu verschaffen, sind erlaubt“
- Protokolle aus dem Bundeskanzleramt 354 BII vom 17.07.1990

 

Nationalsozialistisches Unrecht in Deutschland:

- sprachliche Einführung der deutschen Staatsangehörigkeit im Gesetz Widerruf von Einbürgerungen und Aberkennung der deutschen Staatsangehörigkeit RGBL 28. Juli 1933,
- Verordnung über die deutsche Staatsangehörigkeit RGBI. I S. 85 vom 05.2.1934,
- Verordnung über die deutsche Staatsangehörigkeit Neues Staatsrecht 1934, Seite 54,
- Die deutsche Staatsangehörigkeit: Reichsverordnung über die  deutsche Staatsangehörigkeit vom 5. Februar 1934 Gustav Zeidler - Mauckisch von 1935,
- Staatsangehörigkeit und Reichsbürgerecht von Dr. Bernhard Lösener – Ministerialrat des Innern und Rassereferent im Reichsministerium des Inneren 1. Band, Gruppe 2 Ausgabe 13 von 1934
- Reichsbürgergesetz und Gesetz zum Schutze des deutschen Blutes und der deutschen Ehre - "Nürnberger Gesetze", 15. September 1935 und die beiden ersten Ausführungsbestimmungen, 14. November 1935
- Reichsbürgergesetz (RBG) vom 15. September 1935 (RGBl. I S. 1146),
Wilhelm Stuckart, Hans Globke: Kommentar zum Reichsbürgergesetz (1936),
- Verordnung über die deutsche Staatsangehörigkeit im Lande Österreich vom 3. Juli 1938
- Amtsblatt für Schleswig- Holstein 29.06. 1946 Nr. 3 Jahrgang 1
- Staatsgesetzblatt für die Republik Österreich vom 14.Juli 1945, Bundesgesetzblatt Teil III vom 01. August 1959
- Ausweisdokumente mit der „Deutschen Staatsangehörigkeit“ und deren Glaubhaftmachung „deutsch“ von 1934- 1945
- Ausweisdokumente „deutsch“ ab 1934
- Amtsblatt für Schleswig- Holstein 29.06. 1946 Nr. 3 Jahrgang 1
-Staatsgesetzblatt für die Republik Österreich vom 14.Juli 1945
- Bundesgesetzblatt Teil III vom 01. August 1959
- Ausweisdokumente der BRD mit der „Deutschen Staatsangehörigkeit“ und deren Glaubhaftmachung „DEUTSCH“ 1934
- IGH - Urteil: BRD als Rechtsnachfolger der sog. „dritten Reiches“ (des Nationalsozialismus von Adolf Hitler), Art. 127,133 und 139 Grundgesetz für die BRD- Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG 5.2. 1934 (z.Zt. verfälscht 22.07.1913) Bundesgesetzblatt Teil III vom 01. August 1959
- Gesetz zur Reform des Staatsangehörigkeitsrechts vom 15. Juli 1999 und das Bundesgesetzblatt Teil I Seite 1864 08.12.2010
– dazu das Unionsrecht: unmittelbare Unionsangehörigkeit = Mitgliedschaftsverhältnis - Nichtstaatsangehörigkeit und Welt - Bürgerschaft – u. a. Grundlagenwerk *Der Unionsbürger* von Christoph Schönberger

Themen