Sidebar

Telegram

Einfach anmelden beim staatenlos.info Telegramm-Kanal:

Rüdiger Hoffmann offiziell
https://t.me/befrei

Chatgruppe (Joinchat):
Rüdigers Topinfos Diskussion Chat

staatenlos.info - Themen

art139 Entnazifizierung = Einheit & Freiheit der Deutschen = Weltfrieden!

staatenlos.info- Powerpoint-Präsentation Download

deutsch

  1. Praesentation Kolonie DEUTSCH ab 1934 Die deut.Staatsangehörigkeit.pptx
  2. Grundgesetz & Verfassung.pptx
  3. Krieg & Frieden Praesentation.pptx
  4. Generallaesung Heimat & Welt- Frieden.pptx

russisch

  1. pptxКолония НЕМЕЦКИЙ ЯЗЫК с 1934 немецкое гражданство
  2. pptxОсновной закон & конституция по-русски
  3. pptxВойна и мир
  4. pptxГенеральное решение родину & мир Мир

 

Proklamation 2021

01

Die heutige nationale Befreiungsbewegung Deutschland (NOD) - staatenlos.info - Kommission 139 hat mit Beginn der öffentlichen Umsetzung Artikel 139 aus dem Grundgesetz (GG) für die Bundesrepublik Deutschland (BRD) im Jahr 2012 die Tätigkeit offiziell aufgenommen.

Der Artikel 146 GG – Geltungsbereich – Verfassungsauftrag aus dem Militärgrundgesetz spricht ausdrücklich nicht von einer neuen Verfassung, sondern dass das Grundgesetz mit der Freisetzung der rechtsgültigen, aber nicht angewendeten Weimarer Reichsverfassung (WRV) 1919 abgelöst wird.
Die WRV von 1919 existiert wie der völkerrechtliche Vollstaat Deutsches Reich u./o. Deutschland weiter fort, ist allerdings seit dem 23. Mai 1945 als Gesamtstaat mangels Organisation handlungsunfähig.

Seit dem 13. September 2013 setzen Versammlungen unter freien Himmel in Form von Kundgebungen in Berlin vor dem Reichstag und andernorts weltöffentlich für die Manifestation des Weltfriedens klare Signale.

Die aufrechten Menschen aus verschiedenen Teilen der Bundesrepublik Deutschland führen die Manifestation in gesetzestreuer, kooperativer Zusammenarbeit mit den zuständigen BRD-Sicherheitsorganen durch.

Staatenlos.info – Kommission139 hat seit dem Jahr 2012 eigenverantwortlich alle notwendigen Maßnahmen zur wirksamen Umsetzung der aktuellen Urkunde139 (vormals Urkunde 146) getroffen.

Das Ergebnis ist, dass immer mehr Menschen eigenverantwortlich den Heimat- und Friedenswillen manifestieren und die Russische Föderation/ Hohe Hand dazu auf allen zuständigen Ebenen die Arbeit aufgenommen hat.

Je mehr aber das Thema *doppelte Staatlosigkeit der BRD mit der Generallösung GG 146/GG 139 für Heimat- und Weltfrieden* in der Öffentlichkeit sachlich dargestellt wird, umso mehr nehmen regelrecht wütende, hinterlistige Angriffe gegen staatenlos.info - Kommission 139 zu.

Das Thema der BRD-Staatlosigkeit wurde am 5. September 2013 beim internationalen Strafgerichtshof ICC in Den Haag abgegeben und strafangezeigt.

Am dem 1. Januar 2000 hat der Bundesgesetzgeber den Personalbestand der BRD in die Staatlosigkeit = Vogelfreiheit entlassen.
Der Status R=StAG (unmittelbare Reichsangehörigkeit wird als deutsche Staatsangehörigkeit erworben) von 1934 ist durch den Statuswechsel ersatzlos beseitigt worden.
Diese beseitigte unmittelbare Reichsangehörigkeit war die deutsche Staatsangehörigkeit gemäß den Gleichschaltungsgesetzen „Neues Staatsrecht“ und der NS-Zwangsverordnung zur deutschen Staatsangehörigkeit vom 5. Februar 1934.
Seit dem 8. Dezember 2010 ist die „deutsche Staatsangehörigkeit“ in den Staatsangehörigkeitsurkunden in der Rechtsrealität nur noch eine Nicht-Staatsangehörigkeit (Staatlosigkeit) und wird nur noch mit *DEUTSCH* auf den Personalausweisen und Reisepässen der BRD glaubhaft gemacht.

Das gleichgeschaltete „Deutsche Volk“ aus der Zeit des Nationalsozialismus ist hinsichtlich von der Begrifflichkeit in der Staatlosigkeit untergegangen und wird von der BRD-Verwaltung fortan nur noch als „Bevölkerung“ geführt und entsprechend menschenverachtend behandelt.
Diese rechtswidrige, koloniale Massenversklavung in Deutschland ist dem ICC in Den Haag angezeigt und die Hohe Hand in Moskau über die General- Staatsanwaltschaft in Kenntnis gesetzt worden.
Die heutige nationale Befreiungsbewegung Deutschland (NOD) - staatenlos.info - Kommission 139 führt ihren selbst auferlegten Informationsauftrag bis heute in harter und gefährlicher Öffentlichkeitsarbeit allen Widrigkeiten zum Trotz unvermindert weiter fort.

Der Zustand der Staatenlosigkeit wird indirekt immer offenkundiger von BRD-Juristen bestätigt.
Zum Beispiel hat das Amtsgericht Vechta am 06.09.2012 ein OWi- Verfahren mit der Begründung eingestellt, dass die Staatsangehörigkeit nicht bekannt ist. (Az 93 OWi 305/12)

Die Bundesrepublik Deutschland verwaltete die R=StAG „deutsche Staatsangehörigkeit“ aus dem sog. „Dritten Reich“ und hat am 8. Dezember 2010 den Gleichschaltungs-Status von 1934 beseitigt.
Damit ist die deutsche Staatsangehörigkeit vom 5. Februar 1934 einer Glaubhaftmachung „DEUTSCH“ für den Geschäftsbetrieb der Bundesrepublik Deutschland-GmbH in Frankfurt am Main gewichen.
Die Staatlosigkeit der BRD ist durch die unwiderlegbaren Gesetze und Zeitzeugen zweifelsfrei dokumentiert als offenkundige Tatsache nachweisbar.

Die Prüfung der Staatsangehörigkeit wird von den Verwaltungen und den Gerichten der BRD mangels Zuständigkeit abgelehnt.
Nach dem Europäischen Abkommen über die Staatsangehörigkeit hat jeder Bewohner der Bundesrepublik das Recht auf Prüfung.

Staatenlos.info- Kommission 139 besteht aus immer mehr aufrechten, verfassungstreuen Menschen, die für das Ziel „Heimatangehörigkeit“ und Beseitigung der BRD-Staatlosigkeit die Menschen in Deutschland aufklären und die schwere Verantwortung übernehmen.
Diese leistungstragenden Aktivisten beleben das Ziel der Heimat.

Die nationale Befreiungsbewegung Deutschland (NOD) - staatenlos.info - Kommission 139 verkörpert das Grundlegendste für das Zusammenleben in der Gesellschaft: Einheit und Freiheit für die Heimat Deutschland, die Staatsangehörigkeit aus den Bundesstaaten und den Welt- Frieden.

 Nach Besatzungsvorgaben ist die zukünftige Staatsangehörigkeit (RuStAG) der Status und der entgegengesetzte Wille aus dem Grundgesetz Art. 116 Absatz 2 - Umsetzung Artikel 139. Dieses Grundrecht der Deutschen wird auf der Urkunde 139 dokumentiert und bezeugt den Willen der Staatlosen nach Heimat und Frieden.

Die deutschen Verwaltungsorgane verweigern seit Sommer 2013 rechtswidrig die Beglaubigung der Unterschrift auf der Urkunde 139.

Westliche Dienste versuchen die Menschen einzuschüchtern und verfolgt die Aktivisten.
Staatenlos.info wird nachweislich auf allen Ebenen von den Faschisten zensiert, gebannt und verfolgt.
Die angloamerikanische BRD-Okkupationsverwaltung bzw. Treuhand kann und will keine lebenswerte Zukunft für die Deutschen schaffen und überlagert die Heimat mit Staatlosigkeit und Vollprivatisierung durch sog. „Globalisierung“.
https://staatenlos.info/handlungsanleitung-heimatpaket

Unsere harte Aufklärungsarbeit benötigt daher ihre Solidarität.

Z. B. ein staatenlos.info - Faltblatt und verschiedene Internetpräsentationen – wie
https://staatenlos.info/info-material-flyer-aufkleber/flyer-staatenlos-info-deutsch
https://staatenlos.info/vortraege-praesentationen

geben einen Einblick in das Thema Staatsangehörigkeit. Die Aufklärungspflicht über den Status der Angehörigkeit wurde bereits seit 1913 seitens der Obrigkeit gegen die deutschen Stämme verletzt.

Den Zustand der Staatlosigkeit kann man nur verstehen, wenn man die Grundlagen der Staatsangehörigkeit versteht. Diese Grundlagen sind für den Rechtsunkundigen nicht leicht zu erfassen, zumal die Aufklärungspflicht von der BRD-Struktur unterlassen, sabotiert und maßgeblich behindert wird.
Der tatsächliche Zustand und die Auswirkungen weichen von den in der Bevölkerung herrschenden Vorstellungen deshalb erheblich ab.

Seeräuber, Barbaren und Staatlose leben im rechtsfreien Raum des Völkerrechts. Jeden Tag werden staatlose Menschen auf der Erde ohne eine staatlich- unabhängige Gerichtsbarkeit verfolgt und getötet.
Der IStGH in Den Haag und das Völkerrecht bestraft offenbar keine Staatlosen, Seeräuber und Barbaren.

Die Bundesrepublik Deutschland-Treuhandverwaltung hat mit der Europäischen Union (EU) am 08. Dezember 2010 den Status der doppelten Staatlosigkeit planmäßig erreicht.
Die meisten Einwohner der Bundesrepublik in Deutschland besitzen seitdem sog. „geheimen Staatsstreich“ nur noch die unmittelbare Unionsbürgerschaft als alleinige Nichtstaatsnagehörigkeit.
Selbst dieser NGO-Status wurde den Völkern der Roma und Sinti in der EU verweigert.
Sie hatten das Ziel der Staatlosigkeit schon lange erreicht.

Staatlose sind vollkommen recht- und schutzlos, kein Eigentum besitzend und jedermann kann sie ungestraft verfolgen und töten. Dieser Zustand prägt das gesellschaftliche Zusammenleben in Deutschland oder im Gaza-Streifen.

Was kann die Willensbekundung Urkunde 139 und die Heimatrehabilitation (Entnazifizierung der Person) daran ändern?

Die Heimat-, Recht- und Staatlosen erhalten ihre Rechte zurück und machen die Heimat wieder souverän und bestimmen fortab selbst wie sie leben wollen.
Das deutsche Heimatreich („Deutschland“) kann dann handlungsfähig gemacht endlich mit den alliierten Siegermächten und Feindstaaten Friedensverträge schließen und den fortgeführten zweiten Weltkrieg dauerhaft beenden.

Vertragsbrüche durch BRD-Staatlosigkeit:
Die Bundesrepublik Deutschland hat durch den Staatsstreich jeden Vertrag zerstört. Der gebrochene 2 + 4 Überlagerungsvertrag hat den Waffenstillstand des zweiten Weltkrieges wieder scharfgeschaltet und der fortgeführte Welt-Krieg ist heute weiter schreckliche Realität.

Die internationalen Strafgerichtshöfe und die Hohe Hand sind in der gesetzlichen Pflicht, den Zustand der Massenversklavung durch die Staatlosigkeit im Niemandsland Deutschland zu beseitigen, was allerdings bis zur Gegenwart nicht erfolgt ist.

Das Problem kann nur durch Verfügungen von hoher Hand im In- und Ausland gelöst werden. (Quelle: BRD-Finanzagentur GmbH und die Banken- AGBs)

Die Urkunde 139 – Heimat-Rehabilitation setzt zusätzlich ihr persönliches Signal an die Hohe Hand und zeigt den erklärten Willen der Staatlosen in der Bundesrepublik Deutschland IN Deutschland zur Befreiung der Heimat vom Faschismus, Nazismus, Militarismus sowie den Weltfrieden dauerhaft herzustellen, damit das Potsdamer Abkommen vom 2. August 1945 und die Krim-Deklaration umzusetzen und so in Folge die Menschheit zu retten!

Die Österreicher wurden 29. Mai 1945 von der nationalsozialistischen deutschen Staatsangehörigkeit befreit.
Die Deutschen wurden bis zum heutigen Tag nicht von den NS-Gleichschaltungsgesetzen befreit und haben als einziges Volk der Welt durch den Artikel 139 im alliierten Militär- Grundgesetz für die BRD den Schlüssel zum Tor in die Freiheit:

ENTWEDER - ODER

Die staatlosen Deutschen müssen sich ihrer Entscheidungsmöglichkeit nur bewußt werden, in Selbstverantwortung sich und dadurch alle Völker vom satanischen Faschismus befreien …
oder sie fallen wie alle Völker gnadenlos der satanischen Vernichtungswut offensichtlicher Soziopathen - „Elite“ zum Opfer.
(siehe den auch über die Massenmedien propagierten Plan: *Zukunft ohne Menschen* und den Great Reset des Welt-Wirtschaftsforums – engl.
World Economic Forum, kurz WEF – kataklystischer Corona-Covid-Masterplan – dystopisch-digitaler Gefängnisplanet)

02

03

Themen