Sidebar

staatenlos.info - Themen

DEUTSCHER OPPORTUNISMUS = TÄTER & TAT

 

Das inszenierte Bild vom häßlichen Deutschland:

 

 

Ursachen:
Die Politik ist ein Ausdruck der menschlichen Charaktereigenschaften.

Es ist leicht die Verantwortung bequem auf andere abzuwälzen.
Die Ursache der Schieflagen beginnt bei jedem selbst.

 

Sie stellt in der heutigen morallosen, materialistischen Gesellschaft die hemmungslose Herauskehrung negativer Charaktereigenschaften dar:

 

Es ist der z. B der Egozentrismus, die Angst, der Selbstbetrug, übersteigerte unterwürfige Gehorsamkeit und kritiklose Pflichterfüllung, Ausblenden der Wirklichkeit, Selbstbelügen, getrübte bzw. gestörte Wahrnehmung, die Gier, Maßlosigkeit/ Völlerei, der Neid, der Hochmut und die Selbstherrlichkeit, die Trägheit, die Wollust, der Geiz, die Boshaftigkeit, die Gewissenlosigkeit, die Verantwortungslosigkeit  und die Hemmungslosigkeit.
Konsequenz ist die allg. Charakterlosigkeit.

 

Methoden: Todschweigen, wegschauen, Ablenken, verschweigen, verharmlosen, aussitzen, relativieren, in das Gegenteil verkehren und Lügen.


Opportunisten waren und sind immer die bezahlt- willigen Helfer des jeweiligen Machtsystems.

Sie damit damals wie heute die Träger des Faschismus und NaZismus und damit die Täter!

 

 

Der Opportunismus (lateinisch opportunus ‚günstig‘, ‚geeignet‘) bezeichnet die Anpassung an die zweckmäßige jeweilige Situation beziehungsweise Lage.

 

Quellverweis: http://de.wikipedia.org/wiki/Opportunismus

staatenlos.info - Die Nazi Marionetten der Europäische Union = 4. Reich



 

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/media/nordmagazin13893.html

 

 http://www.rbb-online.de/klartext/ueber_den_tag_hinaus/landespolitik_brandenburg/landespolitik_brandenburg.html

 

Mi 19.01.11 22:15

Mietwagen gratis

In Brandenburg bahnt sich eine neue politische Affäre an: Bildungsminister Holger Rupprecht steht unter Verdacht, sein Amt missbraucht zu haben. Für Dienstfahrten und seinen anschließenden privaten Winter-Urlaub soll er einen großhubigen Wagen mit Allradantrieb benutzt haben, ohne dafür Miete zu zahlen. Gabi Probst ist der Geschichte nachgegangen. _mehr

 

Mi 07.10.09 22:05

Neuer Skandal um Bodenreformland – Staatsanwälte unter Verdacht

Der politische Streit um die sittenwidrige Enteignung von Bodenreformland durch die Brandenburger Landesregierung hat nun auch ein juristisches Nachspiel. Die Staatsanwaltschaft Potsdam weigerte sich bislang, ein Ermittlungsverfahren wegen Betruges und Untreue einzuleiten. Jetzt droht den Staatsanwälten eine Anzeige wegen Strafvereitelung im Amt. _mehr

 

Mi 11.03.09 22:05

Brandenburg - Demokratiedefizit nach Gemeindegebietsreform

Am 26. Oktober 2003 trat die Gemeindegebietsreform in Brandenburg in Kraft. Vor dem Hintergrund einer negativen Bevölkerungsentwicklung und der Reduzierung der Staatsausgaben sollte sie zu einer Straffung der Verwaltungsstrukturen führen. Für die Bewohner kleiner Orte jedoch ein herber Rückschlag: die neu gewonnen demokratischen Rechte blieben auf der Strecke. Immer weniger Bürger engagieren sich, weil sie kaum noch die Möglichkeit zur Mitgestaltung sehen. _mehr

 

Mi 23.04.08 22:05

Sittenwidrig: Enteignung von Bodenreformland in Brandenburg

Zwangsenteignung und Verstaatlichung – das verbindet man für gewöhnlich mit totalitären Regimes, nicht aber mit einer Demokratie! Doch genau das ist in Brandenburg geschehen: Weil tausende Erben von Bodenreformgrundstücken angeblich nicht ermittelt werden konnten, hat das Land sich im Jahr 2000 einfach selbst als Eigentümer ins Grundbuch eintragen lassen. Für den Bundesgerichtshof ein Fall von Sittenwidrigkeit. _mehr

 

Mi 26.03.08 22:05

CDU-Brandenburg: Justizministerin Blechinger im Kleinkrieg

Else Ackermann ist ein Urgestein der märkischen CDU. Nach 1989 hat sie maßgeblich an der Vereinigung der Ost- und der West-CDU mitgewirkt. Jetzt will ihr Kreisverband sie ausschließen. Wehren kann sie sich kaum, denn in ihrem Kreisverband, dem Justizministerin Blechinger vorsitzt, ist von innerparteilicher Demokratie schon lange keine Rede mehr. Schiedsgerichte fehlen, „Abweichler“ werden mit Strafanzeigen überzogen. _mehr

 

Mi 21.02.07 22:05

Verschwenderisch: Brandenburgs Bäderlandschaft kostet Steuerzahler Millionen

Thermen und Spaßbäder, in Brandenburg gibt es davon mehr als genug. Gefördert mit Steuermitteln – um den Tourismus anzukurbeln. Rund um Lübbenau ist die Bäderdichte besonders hoch, mit dramatischen Folgen. Nachdem „Tropical Islands“ mit Landeshilfe aufgerüstet hat, klagt die ebenfalls mit Steuermitteln geförderte Kristalltherme über einen dramatischen Besucherschwund. Abzusehen war dies schon seit Jahren, unternommen wurde nichts, das Ergebnis ist abzusehen: einige Investitionen werden einfach davon gespült. _mehr

 

Mi 08.02.06 22:05

Fliegen und träumen: Wie Brandenburger Kommunalpolitiker Steuergelder für den Flugplatz Welzow verschleudern

Die Kassen der Stadt Welzow sind leer, in Spremberg sieht es auch nicht besser aus, im Landkreis Spree-Neiße ebenso. Dennoch leisten sich ehrgeizige Kommunalpolitiker aus dem Landkreis und den Städ-ten den Flugplatz Welzow. Doch seit Jahren ist das Projekt defizitär, bis heute wird es am Leben gehalten – mit Steuermitteln. _mehr

 

Mi 24.08.05 22:05

Wahlkampflügen um das Bombodrom

Mehr als ein Jahrzehnt machen Politiker Wahlkämpfe mit dem Bombodrom. Ob Scharping, Struck oder die Grünen, alle standen bei ihren Besuchen in der Prignitz den Gegnern bei – vor der Wahl. Nach der Wahl war alles anders. Jetzt entdeckte Merkels Mann für die Außenpolitik, Schäuble, das Wahlkampfthema Bombodrom. Und ist natürlich dagegen. Doch Schäuble wird nicht Verteidigungsminister und so glaubt niemand mehr an irgendwelche Wahlversprechen. _mehr

 

Mi 24.03.04 22:05

Förderirrsinn in Brandenburg: Unnötiger Straßenbau in Treuenbrietzen

Mal wieder eine Straße, die nur gebaut wird, weil es Fördermittel gibt. Unsinnig, überflüssig sagen die Anlieger, der Bürgermeister: ohne Straße bekommt Treuenbrietzen keine Fördermittel. Eine Geschichte über Förderirrsinn symptomatisch für die Republik. _mehr

 

Di 27.01.04 22:05

Cargolifter: Dschungel-Träume in Brand

Großprojekte in Brandenburg – meist Millionenverluste. Eigentlich sollte damit Schluss sein. Doch bei der CargoLifter-Halle klopft schon wieder ein Großinvestor an die Tür: Tropenblüten sollen die leerstehende Luftschiffhalle in ein Dschungelparadies verwandeln. Blütenträume oder blühende Landschaften? _mehr

 

Di 18.11.03 22:05

Lausitzring - Mit neuen Subventionen in die Zukunft

Der Lausitzring ist ein in Beton gegossener Albtraum. Trotz unzähliger Fördermillionen taumelt der Koloss seit längerem dicht an der Zahlungsunfähigkeit. Die Formel 1 ist überall auf der Welt, nur nicht in der Lausitz, auch die Champcar hat sich schnell wieder aus dem Staub gemacht.
Und obwohl niemand weiß, wie die Rennstrecke jemals profitabel werden soll, buttert die Landesregierung weitere Steuermillionen in das Projekt. Die neue, alte Geschäftsführung freut sich. _mehr

 

Di 05.06.01 22:05

Aufgedeckt - Finanzlöcher beim Lausitz-Ring

Seit der großen Eröffnungsparty im vergangenen Jahr ist es zwischenzeitlich ruhig gewesen um den Lausitzring. Nur sehr wenige zugkräftige Auto- und Motorradrennen sorgten für Stimmung im ehemaligen Braunkohlerevier. Jetzt stellt sich heraus, dass der Lausitz-Ring im Frühjahr kurz vor der Pleite stand und die skandalträchtige Berliner Bankgesellschaft quasi über Nacht mehr als 100-Millionen Mark zum Fortbestand des Motodroms bewilligen musste. Ob das allerdings den Lausitzring langfristig rettet, darf bezweifelt werden. _mehr


Themen