Sidebar

staatenlos.info - Themen

Der Wiederstand gegen den Faschismus und Nazismus ist Pflicht jedes verantwortungsbewußten Menschen!

 

01

 

20. Juli 1944 - Im Widerstand gegen die Gleichschaltung von 1934

Graf Lehndorff - hingerichtet am 04.08.1944

Oberst Graf Schenk von Stauffenberg - erschossen am 20.04.1944

Sophie und Hans Scholl – geköpft am 22. Februar 1943

und ungezählt viele weitere Opfer des deutschen Widerstandes bis heute…

Alles vergeblich???

 
Das Bundesstaatsangehörigkeitsrecht des deutschen Heimatreiches von 22. Juli 1913 wurde am 05.02.1934 von Adolf Hitler mit der Zwangsangehörigkeit *Deutsche Staatsangehörigkeit* ausgetauscht
.
(Verweis Verordnung über die deutsche Staatsangehörigkeit RGBL 05.2.1934, Verordnung über die deutsche Staatsangehörigkeit Neues Staatsrecht (Staatsgrundgesetz 1934) Auflage 1936 - Seite 54 – = die Deutsche Staatsangehörigkeit ist die unmittelbare Reichsangehörigkeit aus den kaiserlichen Schutzgebieten-Kolonien- beides ist ein und dasselbe!)

Die Verordnung vom 05. Februar 1934 über die deutsche Staatsangehörigkeit ist mit der Kapitulation des 3. Reiches NICHT ersatzlos untergegangen. R=StAG
(Verweis Amtsblatt für Schleswig Holstein 29.06. 1946 Nr. 3 Jahrgang 1, Staatsgesetzblatt für die Republik Österreich vom 14.Juli  1945, Bundesgesetzblatt Teil III vom 01. August 1959, Ausweisdokumente der BRD mit der *Deutschen Staatsangehörigkeit* und deren Glaubhaftmachung/ Vermutung *DEUTSCH* von 1934)

Diese *Deutsche Staatsangehörigkeit* zum nationalsozialistischen Führerstaat von Adolf Hitler wurde damit nach 1945 nicht beseitigt und wird bis zum heutigen Tage durch Deutschland nahtlos weitergeführt.
Der Artikel 116 Grundgesetz verstößt gegen Artikel 139 Grundgesetz FÜR die nicht souveräne Treuhandverwaltung „Bundesrepublik Deutschland“ (BRD).

Die Rechtslage in der BRD hat sich spätestens mit Inkraftsetzung ab dem 08.12.2010 durch Beseitigung der unmittelbaren Reichsangehörigkeit (unmittelbaren Kolonieangehörigkeit) von 1934 erneut geändert:
Seit dem 01.01.2000 wurde vom BRD- Gesetzgeber stillschweigend diese Deutsche Zwangsangehörigkeit  durch Streichung dieser Reichsangehörigkeit beseitigt und damit die getäuschten Bürger staatlos gemacht.
(Verweis Gesetz zur Reform des Staatsangehörigkeitsrechts von 15.07. 1999 - Inkraftsetzung BGBl. I S. 1864 08.12.2010)

Jeder Deutsche ist in der BRD seit dem 08.12.2010 staatlos und hat dadurch nur noch den Sinti und Roma- Status – vogelfrei = entmachtet, entrechtet, kein Eigentum besitzend, dürfen ungestraft verfolgt und getötet werden.

Der Artikel 16 Grundgesetz wurde durch diesen geheimen Staatstreich am 08.12.2010 durch täuschen beseitigt.

Die BRD hat sich durch Staatlosigkeit des eigenen Personals spätestens ab dem 08.12.2010 selbst das Genick gebrochen und jegliche nationale und internationale Legitimation verloren!

Alle verantwortungsbewußten Deutschen melden sich laut Artikel 139 Grundgesetz den nachfolgenden Rechtsvorschriften und zur Erfüllung des Potsdamer Abkommens pflichtgemäß zur Entnazifizierung bei der Hohen Hand und setzen aktiv den Widerstand gegen die staatsrechtlich- juristische Weiterführung des Nazismus und Faschismus in Deutschland fort!

Urkunde 146/ Friedensverträge/ Verfassung/ Rehabilitation der Heimatangehörigkeit/ gegen Grundrechteverletzung/ Artikel 146 Grundgesetz unter Beachtung der Militärgesetze der Hohen Hand - Artikel 139 Grundgesetz FÜR die Bundesrepublik Deutschland.

Die Treuhandverwaltung in Rechtsnachfolge des Dritten Reiches von Adolf Hitler  *Bundesrepublik Deutschland* – Handelsmarke* Germany* ist keine Heimat.

 

Heimat ist ein Paradies! Welt- Frieden ist die Herrlichkeit!

 

02

03