Die fehlenden Friedensverträge
- kein Frieden - 2. Weltkrieg nicht beendet - Feindstaat Deutschland

Ereignis
Drehbuch „zweiter Weltkrieg“ als kataklystischer Prozess und Megaritual 9/11 ab 01.09.1939 (?)

 

Methoden der Kriegsführung:
- psychologische Kriegsführung
- ökonomische (wirtschaftliche) Kriegsführung
- physikalische Kriegsführung
- chemische Kriegsführung
- biologische Kriegsführung
- konventionelle (traditionelle) Kriegsführung
- atomare (nukleare) Kriegsführung (?)

Die Methoden werden häufig parallel (anlog) angewandt.

image001

image002

Krieg und Völkermord = Zerstörung der Nationen

mittels Anwendung psychologische, ökonomische, physikalische, chemische, biologische und konventionelle (traditionelle) Kriegsführung.

Bündnisfall 1. September 1939 - Drehbuch sog. „Zweiter Weltkrieg“:
- Kriegsbündnis der „Achsenmächte“ Deutschland-Italien-Japan (später Finnland, Rumänien, Ungarn, Bulgarien)
- 23. August 1939: Hitler-Stalin-Pakt – Nichtangriffspakt Deutschland-UdSSR
- Kriegsbündnis der Alliierten: Großbritannien mit Polen, Großbritannien mit Frankreich, Großbritannien mit den USA. Dazu kamen die gesamten französischen und britischen Kolonien.
- scheinbar über London gesteuerte deutsch-polnische Provokationen lösen Kriegsbündnisfall-Dominosystem aus; Deutsches Reich-Italien-Japan gegen Frankreich-England-USA und ab Juni 1941 die UdSSR (Sowjetunion)
- Insgesamt erklärten bis 1945 über 54 Nationen Deutschland den Krieg bzw. umgekehrt. Nach einer Reihe heftiger polnischer Provokationen und organisierter Völkermord-Verbrechen gegen die sog. „Volksdeutschen“ (ethnische Säuberungen – Völkermord gegen die volksdeutsche Bevölkerung mit weit über 58.000 Toten in den polnisch besetzten Ostgebieten wie z. Bsp. der sog. „Bromberger Blutsonntag“, Konzentrationslager für die deutsche Zivilbevölkerung, militärische Attacken gegen das Deutsche Reich wie lokale militärische Überfälle, Beschuss von Ortschaften auf deutschem Reichsgebiet, ziviler Fahrzeuge und Flugzeugen, Verweigerung jeglicher Lösungsvorschläge zur sog. „Korridor-Frage“ bzgl. Ostpreußen, Verweigerung Volksabstimmung bzgl. Danzig) erfolgte nach Kriegserklärung der deutsche Angriff auf das mit Frankreich und England militärisch verbündete Polen.
- Bündnisfall 3. September 1939: - Offensichtlich planmäßig erfolgten durch die mit Polen verbündeten Staaten Großbritannien und Frankreich jeweils einseitige Kriegserklärungen an das Deutsche Reich.
- 17. September 1939: Angriff der UdSSR unter Joseph Stalin auf Polen mit Besetzung polnischer Gebiete bis zur mit dem Deutschen Reich unter Adolf Hitler vereinbarten Demarkationslinie.
Damit lösten die Kriegsparteien Deutsches Reich - Deutschland, das vereinigte Königreich Großbritannien bzw. England, Frankreich und die Union der sozialistischen Sowjetrepubliken (UdSSR/ Sowjetunion) nahezu gemeinsam den „zweiten Weltkrieg“ aus, der 1945 mit der militärischen Niederlage des Deutschen Reiches mangels Friedensverträge mit über 54 Nationen bis heute weiter unerbittlich geführt wird.
(sog. „kalter Krieg“ mit „heißen“ Kriegsschauplätzen)
Jegliche Art von Friedensbemühungen wurden abgewiesen oder ignoriert:

siehe Auswahl Beweisquellen: https://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article200350642/17-September-1939-So-inszenierte-Stalin-seinen-Angriff-auf-Polen.html
http://www.sockenqualmer.de/FreizeitGrp/Themen/wasSonst/Geschichte/Polnische%20Verbrechen%20.pdf
https://de.metapedia.org/wiki/Chronologie_antideutscher_Gewalt_von_Polen
https://www.deutschlandfunk.de/vor-120-jahren-der-erste-zionistische-weltkongress-in-basel.871.de.html?dram:article_id=394502
https://www.bpb.de/izpb/7674/1815-1933-emanzipation-und-akkulturation
https://homepage.univie.ac.at/peter.rauscher/oltmer.pdf
https://m.bpb.de/veranstaltungen/dokumentation/214425/der-hitler-stalin-pakt-und-katyn-in-schulbuechern
http://www.demokratiezentrum.org/bildung/gedenktage/23-august/historischer-bezugspunkt-das-kriegsende-in-europa-und-der-schuman-plan.html?type=98

image003Münchener Abkommen 1938: Neville Chamberlain, Edouard Daladier, Adolf Hitler, Benito Mussolini, Galeazzo Ciano (im Hintergrund des Duce Ernst Weizsäcker) Quelle: Deutsches Bundesarchiv

image004Deutsch-sowjetischer Nichtangriffsvertrag (sog. „Hitler-Stalin Pakt“ „Molotow-Ribbentrop-Vertrag“)

Eine der damaligen rassistischen Kriegstreiber: Robert Vansittart, 1. Baron Vansittart - Staatssekretär britisches Außenministerium - Zitat:
Kollektivschuld: „Der Deutsche ... war immer der Barbar, der Bewunderer des Krieges, der Feind – heimlich oder offen – der Menschenfreundlichkeit, des Liberalismus und der christlichen Zivilisation; und das Hitler-Regime ist kein zufälliges Phänomen, sondern die logische Konsequenz der deutschen Geschichte, des Deutschen in excelsis.“
Quellen: https://www.welt.de/geschichte/kopf-des-tages/article226284075/Robert-Vansittart-Der-Deutsche-war-immer-der-Barbar.html + https://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Vansittart,_1._Baron_Vansittart

Robert Vansittart, 1. Baron Vansittart - Staatssekretär britisches Außenministerium - Zitat:
 „Der Feind ist das Deutsche Reich und nicht etwa der Nazismus. Und Diejenigen, die das noch nicht begriffen haben, haben überhaupt nichts kapiert.
Alle Möglichkeiten für einen Kompromiss sind passé und jetzt muss der Kampf zum Ende geführt werden, und zwar bis zum bitteren Ende. Wir haben mehr als genug von Friedensangeboten von Leuten wie Dahlerus, Goerdeler, Weissauer und Konsorten.“

Quelle: Der zweite Dreißigjährige Krieg 1914 – 1945 https://www.youtube.com/watch?v=PAD0ap7JI6M + https://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Vansittart,_1._Baron_Vansittart

image005

image006

image007

 

Beginn des „zweiten Welt-Krieges“

„Polenfeldzug“ 1939 – Kooperation zwischen dem Deutschen Reich und der UdSSR (Nichtangriffspakt 23.08.1939)

image008

image009

image010
Deutsch-sowjetischer Nichtangriffspakt mit geheimen Zusatzprotokoll - Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsch-sowjetischer_Nichtangriffspakt

Prost!
image011

 

Besonderheiten des sog. „zweiten Weltkrieges“

image012

I. Kriegsverbrechen und Völkermord u.a. durch angloamerikanischen Luft-Vernichtungskrieg gegen die deutsche Zivilbevölkerung und die deutsch-europäischen Kunst- und Kulturgüter mit Drehbuch nach dem sog. „Alten Testament“ der hebräisch-römisch-„christlichen“ Religion (Sodom & Gomorrha – z. Bsp. „Operation Gomorra“ Hamburg – öffentliche Beweisquellen:: https://de.wikipedia.org/wiki/Sodom_und_Gomorra + https://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Gomorrha + https://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%A4chenbombardement
https://de.wikipedia.org/wiki/Luftkrieg
- angloamerikanischer Luftkrieg gegen die deutschen Städte neben Ausrottung der Zivil-bevölkerung zur Schaffung vollendeter Tatsachen („heißer Abriss“) für die autogerechten Stadtplanungen der nationalsozialistischen Planungsstäbe von Adolf Hitler

image013

image014

II. Kriegsverbrechen und Völkermord durch zielgerichtete Angriffe gegen Rotkreuz-einrichtungen und Flüchtlingstransporte

image015

III. Kriegsverbrechen und Völkermord durch Konzentrationslager für politische Gegner, andere Ethnien und Kriegsgefangene auf beiden Seiten
Auswahl Beweisquellen: https://de.wikipedia.org/wiki/Konzentrationslager
https://de.wikipedia.org/wiki/Speziallager_Nr._2_Buchenwald
http://www.rheinwiesenlager.de/sterben.htm
https://de.wikipedia.org/wiki/Gulag

image016

IV. Kriegsverbrechen und Völkermord durch Flucht und Vertreibung – ethnische Säuberung 
Auswahl Beweisquellen: https://de.wikipedia.org/wiki/Flucht_und_Vertreibung_Deutscher_aus_Mittel-_und_Osteuropa_1945%E2%80%931950
https://www.hdg.de/lemo/kapitel/nachkriegsjahre/alltag/flucht-und-vertreibung.html
http://www.rathay-biographien.de/Vertreibung-Massaker/erlebnisbericht_ostpreussen.htm

image017

Wer hat 1945 konkret kapituliert?

- In der Nacht vom 8. zum 9. Mai 1945 erfolgte eine bedingungslose Teilkapitulation nur der militärischen Streitkräfte des Deutschen Reiches „Deutsche Wehrmacht“ (Land-Heer), die deutsche Kriegsmarine und die deutsche Luftwaffe.
Die Reichsregierung des Deutschen Reiches - Deutschland kapitulierte NICHT und versah bis zu Ihrer Verhaftung am 23. Mai 1945 ihren Dienst für die Briten!
Auch die militärischen Elite-Kampfverbände Schutzstaffel (SS), die Schutzpolizei, der Sicherheitsdienst (SD) und die „Geheime Staatspolizei“ („Gestapo“ - sog. „Fremde Heer Ost“ – unter Reinhard Gehlen kapitulierten 1945 NICHT!
- Ab 1945 wurden keine Friedensverträge mit den über 54 kriegsbeteiligten Nationen abgeschlossen. Spätere Versuche, mit der UdSSR unter Joseph Stalin einen Friedensvertrag mit Deutschland zu erreichen, werden von der westalliierten Okkupationsverwaltung „Bundesrepublik Deutschland“ unter Täuschung im Rechtsverkehr (Betrug) blockiert.
Der sog. „zweite Weltkrieg“ wurde damit ab 1945 nicht beendet und wird bis zum heutigen Tage unter Anwendung von Kriegslisten weiter fortgeführt.

image018

Die US-Amerikaner geben den offiziellen Status der in den sog. „Rheinwiesenlager“ internierten deutschen Militärangehörigen und Zivilisten bekannt:
Die Deutschen unterliegen nicht dem Schutz der Genfer Konvention und der HLKO. Es handelt sich um „Disarmed Enemy Forces (DEF), „entwaffnete feindliche Streitkräfte“ bzw. Militärinternierte, welche u. a. für Zwangsarbeit verwendet wurden und für die, die internationale Hilfsorganisation das „Rote Kreuz“, nicht zuständig ist. Die meisten Menschen überlebten, insbesondere im Osten, die alliierten Konzentrationslager (Gulags/ Stralag) nicht. Eines der größten Völkermorde begann ab 1945 nach der vorgeblichen „Befreiung“…
siehe auch die Beweisquelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Disarmed_Enemy_Forces

image019Bildquelle: http://www.hist-chron.com/eu/D/1945-rheinwiesenlager/ESP/003-mentira-grande-cadaveres-alemanes-presentados-como-judios.html

Wurde der sogenannte 2. Weltkrieg bis zum heutigen Tag tatsächlich nicht beendet?

Es begann offenbar alles mit einer Reihe von Kriegslisten:
Nachdem Adolf Hitler am 30. April 1945 verschwand, übernahm der testamentarisch zum Reichspräsidenten und Oberbefehlshaber der deutschen Wehrmacht bestimmte Karl Dönitz die Befehlsgewalt und Rechtsnachfolge von Hitler.

Es wurde neben den vorherigen militärischen Teilkapitulationen in Italien, Nordwest-deutschland, Dänemark und Niederlande, Süddeutschland durch eine Gesamtkapitulation der militärischen Streitkräfte gegenüber den westalliierten Streitkräften in Reims durch den Chef des Wehrmachtführungsstabes Generaloberst Jodl unterzeichnet.
Dies geschah am 7. Mai 1945 in der Zeit von 2:39 bis 2:41 Uhr.
Die bedingungslose Kapitulation der militärischen Streitkräfte trat (für die Westfront) am 8. Mai 1945 um 23:01 Uhr in Kraft.
Dönitz Unterhändler versuchten zuvor mit den westalliierten Streitkräften einen Separat-frieden auszuhandeln und für einen direkten Kampf gegen die Sowjetunion zu gewinnen.
An der Ostfront wurden alle verfügbaren Kräfte gegen die Rote Armee geworfen und intensiv weiter gekämpft.
Auf Grund dieser Situation, den Einwänden auf sowjetischer Seite und weil diese rein militärische Kapitulation lediglich nur von den „Chef des Wehrmachtführungsstabes“ Alfred Jodl, aber nicht von den Oberbefehlshabern der einzelnen Teilstreitkräfte der deutschen Wehrmacht unterzeichnet werden konnte, wurde anschließend ein weiteres Dokument vorbereitet, das die Ratifizierung dieser Kapitulation durch das Oberkommando der Wehr-macht (OKW) sowie die Oberbefehlshaber von Heer, Luftwaffe und Kriegsmarine vorsah.

Dies geschah durch Unterzeichnung und Ratifizierung einer weiteren Kapitulationserklärung am 9. Mai um 0:16 Uhr im Offizierskasino der Heerespionierschule in Berlin-Karlshorst durch Generalfeldmarschall Keitel für das OKW und das Heer, Generaladmiral von Friedeburg für die Kriegsmarine und Generaloberst Stumpff für die Luftwaffe (als Vertreter des Oberbefehlshabers Generalfeldmarschall von Greim); alle drei angeblich bevollmächtigt durch Karl Dönitz.

Für das SHAEF unterzeichnete Marschall Tedder, für das sowjetische Oberkommando SMAD Marschall Schukow.
Als Zeugen unterschrieben der französische General Lattre de Tassigny sowie US-General Spaatz.

Da dies erst am 9. Mai 1945 um 0:16 Uhr geschah, der Kampf bis dahin fortgeführt und der alliierten Sowjetunion die Kapitulation erst nach diesem Akt bekanntgegeben wurde, erfolgte das offizielle Inkrafttreten der Kapitulation der militärischen Streitkräfte des 3. Reiches erst am 9. Mai 1945.

Der für die Kapitulation des Staates zuständige Außenminister Joachim von Ribbentrop bzw. der Führer-Nachfolger Karl Dönitz unterzeichneten keine Kapitulationsurkunde gegenüber den alliierten Siegermachten.

Das Dritte Reich ging mit dieser Kriegslist als Staat offenkundig nicht unter.

In der “Erklärung in Anbetracht der Niederlage Deutschlands und der Übernahme der obersten Regierungsgewalt hinsichtlich Deutschlands”, die seit dem 5. Juni in Kraft ist, heißt es - Zitat:
„Die deutschen Streitkräfte zu Lande, zu Wasser und in der Luft sind vollständig geschlagen und haben bedingungslos kapituliert und Deutschland, das für den Krieg verantwortlich ist, ist nicht mehr fähig, sich dem Willen der siegreichen Mächte zu widersetzen.
(Kriegslist) Dadurch ist die bedingungslose Kapitulation Deutschlands erfolgt und Deutschland unterwirft sich allen Forderungen, die ihm jetzt oder später auferlegt werden.“
Hier ist klarzustellen, dass die Kapitulation nicht Deutschland betraf, sondern nur die Heeresführung des 3. Reiches von Adolf Hitler nach Artikel 35 der Haager Landkriegs-ordnung.

Das 3. Reich ist mit der Kapitulation der Militärs also nicht untergegangen.
“Die Kapitulation stellt kein Präjudiz (Vorentscheidung) für an ihrer Stelle tretende allgemeine Kapitulationsbestimmungen dar, die durch die Vereinten Nationen oder in deren Namen festgesetzt werden und Deutschland und die deutsche Wehrmacht als Ganzes betreffen werden.”

Auch die außerhalb der deutschen Wehrmacht stehende Elite-Truppe „Waffen-SS“ und deren Führung kapitulierte ebenfalls nicht.

Eine immer wieder vorgetragene Vermutung einer rückwirkenden Bestandskraft einer angeblichen Kapitulation des “Großdeutschen Reiches” als Staat gab es in der Realität offenkundig nicht.

Ergebnis: Die verbündete Sowjetunion wurde mit diesem Verwirrspiel absichtlich getäuscht.
Es erfolgte lediglich nur eine bedingungslose Kapitulation der deutschen Streitkräfte durch General Keitel (Heer), General Friedeburg (Marine) und General Stumpf (Luftwaffe).
Es erfolgte keine Unterzeichnung der Kapitulationsurkunde durch den von Adolf Hitler zum Nachfolger ernannten Reichspräsidenten Karl Dönitz oder zumindest dessen Reichsaußen-minister Lutz Schwerin von Krosigk.

Zum Vergleich kapitulierte das mit der Nazi-Kolonie “Großdeutsches Reich” verbündete Japan durch seine Regierung - den Außenminister Mamoru Shigemitsu im Auftrag des Kaisers Tennō Hirohito und den militärischen Oberbefehlshabern der Streitkräfte völker-rechtlich korrekt.

Selbst die westliche Geschichtsschreibung gibt zu: "Diese bedingungslose Kapitulation der deutschen Streitkräfte trat am 8. Mai 1945 in Kraft, was auch im Reichssender Flensburg durch Karl Dönitz’ Ansprache bekräftigt wurde. Die Wehrmacht zog an diesem Tag endgültig aus Dänemark in Richtung Schleswig-Holstein ab."
Beweisquelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Regierung_D%C3%B6nitz

Deutsche Kampfverbände wie die 8. Armee kämpften noch Tage weiter gegen sowjetische Truppen, vor allem in dem Bestreben, Militärverbände, kriegswichtige Güter aller Art, Fachpersonal, Wert- und Kunstgegenstände noch in die Westgebiete zu transportieren und sich militärisch nicht gegenüber der Roten Armee zu ergeben.
Reichspräsident Karl Dönitz bleibt außerdem mit seiner Reichsregierung bis zum 23. Mai 1945 in Flensburg aktiv.

Selbst die westliche Geschichtsschreibung bestätigt das eindeutig: Nachdem in der Nacht vom 8. auf den 9. Mai Generalfeldmarschall Wilhelm Keitel kurz nach Mitternacht die bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht und aller Teilstreitkräfte in Berlin-Karlshorst ratifiziert hatte, verlas Klaus Kahlenberg am 9. Mai um 20:03 Uhr den letzten Wehrmachtbericht: „Seit Mitternacht schweigen nun an allen Fronten die Waffen.“
Beweisquelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Regierung_D%C3%B6nitz

 

Phase 6

Ab dem 23. Mai 1945: Handlungsunfähigkeit des völkerrechtlichen Staates „Deutsches Reich“ durch die völkerrechtswidrige Verhaftung der letzten Reichsregierung des Deutschen Reiches unter Karl Dönitz auf angeblichen Druck Josef Stalins.
Die alliierten Siegermächte lösten ab 1945 das Deutsche Reich NICHT auf.
Der völkerrechtliche Staat „Deutsches Reich“ besteht bis zum heutigen Tag nach wie vor auf deutschem Boden weiter fort.
Das Deutsche Reich - Deutschland ist allerdings mangels Regierungsorganisation handlungsunfähig und wird von der Bundesrepublik Deutschland (BRD) im Auftrag der alliierten Siegermächte treuhänderisch verwaltet.

 

Detaillierter Vorgang:

Völkerrechtswidrige Verhaftung der letzten Reichsregierung des Deutschen Reiches unter Karl Dönitz auf Druck Stalins und Beginn der Handlungsunfähigkeit des Deutschen Reiches am 23. Mai 1945 im sog. „Sonderbereich Flensburg-Mürwik“.
Die Regierung Dönitz war die letzte geschäftsführende Reichsregierung nach dem “Tod” des bisherigen Reichskanzlers Adolf Hitler am 30. April 1945. Sie existierte vom 2. Mai bis zu ihrer Verhaftung durch britische Soldaten am 23. Mai 1945, wodurch sie handlungsunfähig gemacht wurde. Die Regierung um Großadmiral Karl Dönitz folgte dem zurückgetretenen Kabinett Hitler und hatte ihren Sitz in Plön und Eutin, ab dem 3. Mai 1945 in Flensburg. Der von Dönitz mit der Regierungsbildung beauftragte Johann Ludwig Graf Schwerin von Krosigk bildete das Kabinett Schwerin von Krosigk (Flensburger Kabinett). Nach dem 12. Mai 1945 hielten sich die Mitglieder der Regierung im Sonderbereich Mürwik in der britischen Besatzungszone auf. Die geschäftsführende Reichsregierung definierte sich als „unpolitisch“. Für die Alliierten war die Unterzeichnung der militärischen Kapitulation am 7. Mai 1945 eine wesentliche Funktion der geschäftsführenden Reichsregierung, wobei die Kapitulationsurkunden dann durch den Generaloberst Jodl und Generalfeldmarschall Keitel jeweils handelnd in Vollmacht für und im Namen des Oberkommandos der Wehrmacht unterzeichnet wurden.

 

Vorgeschichte:

Bereits Anfang April 1945 ließ Heinrich Himmler den künftigen Standort der Reichsregierung auswählen, und seine Entscheidung fiel auf die Holsteinische Schweiz als relativ ländlichen Raum. Am 20. April 1945, Adolf Hitlers 56. Geburtstag, verfügte er, dass die Reichsregierung von Berlin nach Schleswig-Holstein [SH] umziehen solle, das zu dem Zeitpunkt noch von der Wehrmacht gehalten wurde. Lediglich Joseph Goebbels und Martin Bormann blieben als Regierungsmitglieder bei Adolf Hitler in der Reichshauptstadt. Mit dabei waren Reichs-ernährungsminister Herbert Backe, Reichsgesundheitsführer Leonardo Conti, Reichsverkehrs-minister Julius Heinrich Dorpmüller, Reichsfinanz- und Reichsaußenminister Lutz Schwerin von Krosigk, Reichsminister Otto Meißner, Reichsminister für die besetzten Ostgebiete Alfred Rosenberg, Reichserziehungsminister Bernhard Rust, Reichsarbeitsminister Franz Seldte, Reichsrüstungsminister Albert Speer und Reichsjustizminister Otto Georg Thierack, daneben militärische Befehlshaber, wie die Generalfeldmarschälle Fedor von Bock, Walther von Brauchitsch und Erich von Manstein. Die erste Kabinettssitzung fand am 23. April 1945 im Landratsamt von Eutin statt. Seitdem tagte die Reichsregierung täglich unter dem Vorsitz von Lutz Schwerin von Krosigk, dem dienstältesten Reichsminister.

Währenddessen verhandelte Heinrich Himmler am gleichen Tag in Lübeck mit dem schwedischen Diplomaten Graf Folke Bernadotte über einen Waffenstillstand, was jener jedoch ablehnte. Die britische Armee hatte am 28. April 1945 die Elbe bei Lauenburg überschritten und bewegte sich im Wettlauf mit der Roten Armee auf Lübeck zu.
Die von Dönitz ernannte Reichsregierung musste direkt nach der Kabinettssitzung am 2. Mai 1945 in Eutin weiter nach Flensburg ziehen.

Die Nachricht von Adolf Hitlers angeblichem Tod traf bei der Reichsregierung am 30. April 1945 um 18:35 Uhr ein. [Nach dezidierten Privatforschungen gehen W. Timm / Carl-Huter-Zentral-Archiv vom Überleben von Adolf Hitler aus. De facto gibt es keine Sterbeurkunde von Adolf Hitler, angeblich 1945 gestorben. Es gibt u.a. Belege, dass Adolf Hitler nach 1945 in Argentinien gesichtet wurde, etc.]
Heinrich Himmler reiste sofort nach Plön, um sich Karl Dönitz als dessen künftiger Stellvertreter anzubieten.
Da Adolf Hitler in seinem Testament Großadmiral Karl Dönitz zu seinem Nachfolger als Reichspräsident bestimmt hatte, trat dieser mit einer Rundfunkansprache über den Reichs-sender Hamburg am 1. Mai 1945 das Amt an. Die wesentliche Bedeutung der sog. „Regierung Dönitz“ lag in der Beauftragung zur Unterzeichnung der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht. Danach wurden Karl Dönitz und die geschäftsführende Reichsregierung völkerrechtswidrig isoliert.
Deren Bewegungsfreiheit war auf den „Sonderbereich Mürwik“ beschränkt.
Die Mitglieder dieser letzten deutschen rechtmäßigen Regierung wurden schließlich auf Druck Josef Stalins am 23. Mai 1945 verhaftet.
Damit wurde bis zum heutigen Tag das Deutsche Reich völkerrechtswidrig handlungsunfähig gemacht.

image020

image021

Japan kapituliert dagegen vorschriftsmäßig am 2. September 1945 durch seinen Außen-minister Shigemitsu Mamoru (im Auftrag und in Vertretung des Kaisers von Japan und der japanischen Regierung) und der Kommandant der Kantōarmee, General Umezu Yoshijirō (im Auftrag und für die kaiserlich-japanischen Generalhauptquartiere) auf der USS Missouri in der Sagami-Bucht bei Tokio um 9 Uhr vormittags mit Unterzeichnung der Urkunde der bedingungslosen Kapitulation.
Das 3. Reich von Adolf Hitler kapitulierte als Staat dagegen nicht.
Der für die Kapitulation des Staates zuständige Außenminister Joachim von Ribbentrop und der Führer-Nachfolger Karl Dönitz unterzeichneten keine Kapitulationsurkunde gegenüber den alliierten Siegermachten.

 

Kapitulationserklärung von Deutschland in deutscher und russischer Ausführung

image022

image023

image024

image025

image026

image027

 

Folgen und Ergebnisse des nicht beendeten zweiten Weltkrieges

Die Rheinwiesenlager - der geplante Tod

Die Deutschen waren ein Volk von Dichtern und Denkern!
Statt Befreiung, Patent- und Technologieraub – sog. „Operation Paperclip“!
Statt Befreiung, der größte Kunstraub der Menschheitsgeschichte!
Statt Befreiung, eine sozialistische Kulturrevolution gegen die historisch uralte Zivilisation der deutschen und aller europäischen Völker!

Ergebnis sind aktuell Staatenlosigkeit und weltweiter Kriegszustand.
Die Deutschen wurden 1945 NICHT, wie ständig gebetsmühlenartig propagiert, vom „Nationalsozialismus, Faschismus, Nazismus und Militarismus“ durch die alliierten Siegermächte befreit.
Stattdessen wurden die Deutschen, insbesondere die Zivilbevölkerung, wie Frauen, Mädchen, Knaben, Säuglinge und Greise ab 1944/45 ausgebombt, ausgeraubt, bestialisch massakriert, hingeschlachtet, totgeschlagen, gemeuchelt, gemordet, vergewaltigt und in häufig vorhandene Konzentrationslager bzw. Arbeitslager eingesperrt. Die Überlebenden der Kriegsgräuel mussten schwerste Zwangsarbeit leisten und wurden schließlich aus Ostdeutschland (Schlesien, Pommern, Ost- und West-preußen), dem Sudetenland, Elsaß-Lothringen, Eupen-Malmedy, Nord-Schleswig gewaltsam vertrieben.
Mit diesen Kriegsverbrechen wurden ganze Landstriche entvölkert.
Eine Jahrtausende alte, europäische Hochkultur und großartige Kulturnation ging im alliierten Feuersturm, Plünderung, Mord, Flucht und Vertreibung unter.

„Durch die, mit meiner Vollmacht am 9. Mai 1945 abgeschlossene bedingungslose Kapitulation der drei deutschen Wehrmachtsteile, hat weder das Deutsche Reich aufgehört zu bestehen, noch ist dadurch mein Amt als Staatsoberhaupt beendet worden. Auch die von mir berufene geschäftsführende Regierung ist im Amt geblieben; mit ihr hat die alliierte Überwachungskommission in Flensburg bis zum 23. Mai im Geschäftsverkehr gestanden.

Die meisten Menschen überlebten die Hölle der alliierten Konzentrationslager nicht. (Gulag/Stralag/ z. Bsp. das berüchtigte „Rheinwiesenlager“ und die nach 1945 durch die Alliierten weiter genutzten NS-Konzentrationslager)
Eines der größten Völkermorde der Menschheitsgeschichte begann ab 1945 nach der vorgeblichen „Befreiung“ und des angeblichen „Friedens“.
Die Deutschen wurden lediglich von ihrer Kultur und Lebensweise befreit.
Danach begann die Vernichtung (ethnische Säuberung/ Völkermord) der Deutschen und aller vom nicht beendeten zweiten Weltkrieg betroffenen Völker auf hinterlistige chemische, biologische, physikalische und insbesondere psychologische Kriegsführung an Körper, Geist und Seele.
Die Kriegshandlungen werden so lange weiter fortgeführt, bis das Potsdamer Abkommen mittels Entnazifizierung und Friedensverträge endlich erfüllt ist!

1990 hatte die westalliierte BRD-Okkupations- bzw. Treuhandverwaltung in dem rechtswidrigen In-sich-Geschäft „2+4 Deutschlandvertrag“ zusammen mit den alliierten Geschäftspartnern das völkerrechtliche Verbrechen der ethnischen Säuberung durch Abtretung der völkerrechtswidrig okkupierten Gebiete unter Täuschung im Rechts-verkehr (Betrug) „legitimiert“.
Im selben Zuge wurden beide alliierte Besatzungsverwaltungen zu einer neuen Besatzungsverwaltung mit der Handelsbezeichnung „Deutschland“ u./o. „Germany“ = „Bundesrepublik Deutschland“ 2.0 vereinigt.
Dieser völkerrechtswidrige Akt wird heute als „Deutsche Einheit“ in der BRD-Propaganda hochgejubelt.

WIR! - die Deutschen werden offensichtlich bis zum heutigen Tage staatsrechtlich in der Fessel des über die BRD weitergeführten und verwalteten Nationalsozialismus als „Disarmed Enemy Forces (DEF), („entwaffnete feindliche Streitkräfte“) in Sippenhaftung unter Lagerbedingungen gefangen gehalten. Siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Disarmed_Enemy_Forces
Die angloamerikanischen BRD-Propaganda-Medien und sozialistisch deutschen-feindliche „Historiker“ üben sich bis heute fleißig im gegenseitigen Aufrechnen, Relativieren, Bagatellisieren, Politisieren und Verharmlosen der Gräueltaten und Kriegsverbrechen.
Wirkliche Klärung und gegenseitige Vergebung fand, wenn überhaupt nur im kleinsten, privaten Rahmen statt.
KEINE ENTNAZIFIZIERUNG: Die BRD-Treuhandverwaltung unter dem „Bundeskanzler“ Konrad Adenauer und dem nationalsozialistischen „Kanzler-amtsminister“ Hans Maria Globke stoppte 1949 in erster Amtshandlung SOFORT die Entnazifizierung und erklärte die Entnazifizierung 1951 kurzerhand einfach für erledigt.
Weil die Entnazifizierung allerdings nicht stattfand, wurde sie offenbar auf alliierte Weisung im Artikel 139 Grundgesetz FÜR die Bundesrepublik Deutschland festgelegt. Auf deutschem Boden wurde nach 1945 das größte Kriegsgefangenenlager der Welt eingerichtet und bis zum heutigen Tage nicht aufgelöst und harrt seitdem der tatsächlichen Befreiung!
Die Menschheit kann nur mit Liebe, Heilung, Versöhnung und Vergebung in den Frieden kommen.
Wir! Die deutschen Nachkommen, welche aus der Geschichte mehr als nur gelernt haben, beanspruchen das Recht auf Befreiung vom Nationalsozialismus – Faschismus, Nazismus, Militarismus und einen gerechten Platz unter den freien und friedlichen Völkern der Erde auch gemäß dem aktuell gültigen Potsdamer Abkommen vom 2. August 1945!

image029

Here ist Germany

 

image030

image031

image032Deutsche sind „Disarmed Enemy Forces (DEF), „entwaffnete feindliche Streitkräfte“

image033

image034

image035

image036

image037

image038

 

HLKO Art. 24: „Kriegslisten sind erlaubt…“ (?)
Das bis heute gültige Potsdamer Abkommen vom 2.08.1945

image039

 

Ergebnis: Feindstaat Deutschland

image040

image041

image042

image043

Siehe Dokumente zur Deutschlandpolitik: Deutsche Einheit: Sonderedition aus den Akten des Bundeskanzleramtes 1989/90 - Bezugs-Quelle: https://www.amazon.de/Dokumente-zur-Deutschlandpolitik-Sonderedition-Bundeskanzleramtes/dp/3486563610

image044

image045

image046

image047

image048

image049

image050

image051

image052

image053

image054

Telford Taylor (* 24. Februar 1908 in Schenectady, New York; † 23. Mai 1998 in New York) war ein US-amerikanischer Jurist, Historiker, Politikwissenschaftler und Buchautor.

Leben:
Telford Taylor wurde 1908 in Schenectady, US-Bundesstaat New York, als Sohn des Physikers John Bellamy Taylor und dessen Ehefrau Marcia (geb. Estabrook Jones) geboren. Nach dem Besuch der Elmer Avenue Grade School, der Schenectady High School, ging Taylor zum Williams College, Williamstown, Massachusetts. 1928 schloss er mit dem A.B. degree (Artium Baccalaureus / Bachelor of Arts) ab und unterrichtete von 1928 bis 1929 Geschichte und Politische Wissenschaften an diesem College. 1932 erlangte er den A.M. degree (Artium Magister / Master of Arts), besuchte im Anschluss daran die Harvard Law School. 1932 wurde ihm hier der LL.B. (Legum Baccalaureus / Bachelor of Laws) verliehen.

Nürnberger Prozesse:
Im Prozess gegen die NS-Hauptkriegsverbrecher vor dem Internationalen Militärgerichtshof in Nürnberg amtierte Taylor zunächst als Assistent (Beigeordneter Ankläger) des amerikanischen Hauptanklägers Robert H. Jackson. 1946 wurde er zum Brigadegeneral ernannt, übernahm im Oktober Jacksons Posten und klagte – nun selbst Hauptankläger - vor dem amerikanischen Militärgerichtshof in Nürnberg in 12 Nachfolgeprozessen weitere zahlreiche NS-Kriegsverbrecher an.
Zum offiziellen Abschluss der Prozesse vor amerikanischen Militärgerichten erklärte Telford Taylor am 9. Mai 1949: „Ich wage vorherzusagen, dass wir mit fortschreitender Zeit eher mehr als weniger von den Nürnberger Prozessen hören werden, und dass das die Beendigung dieser Prozesse [erst] den Beginn und keineswegs das Ende bedeuten, von Nürnberg, als einer [großen, einflussreichen] Kraft für Politik, Recht und Moral. Nürnberg war [nur] Teil eines Gesamtprozesses zur Stärkung des Rechts – Recht, das [bereits] lange vor diesen Prozessen bestand, Recht, das auch zukünftig immer weiter bestehen wird. Diesem Recht sind nicht allein die Deutschen oder die Japaner verpflichtet, dieses Recht bedeutet eine Verpflichtung für die gesamte Menschheit.“

McCarthy-Ära:
In die USA zurückgekehrt, bezog er entschieden Stellung gegen die hysterische Formen annehmende Kommunistenhatz der sogenannten McCarthy-Ära, den Vietnamkrieg und andere außenpolitische Abenteuer der USA. Ganz bewusst zog er dabei Vergleiche mit den NS-Greueltaten. Ab 1962 lehrte er Recht an der Columbia University in New York. 1976 gehörte er zu den Gründungsmitgliedern der juristischen Fakultät der Cardozo School of Law an der jüdischen Yeshiva University in New York, an der er auch unterrichtete. 1994 beendete er seine Lehrtätigkeit.

Beweisquelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Telford_Taylor

 

Ergebnis: Verweigerung der Friedensverträge zur Beendigung des zweiten Weltkrieges ab 1945

Seit 1945 bis zum heutigen Tag mit dem Hauptkriegsgegner Deutschland keine der zwingend notwendigen Friedensverträge mit über 54 kriegsbeteiligten Nationen geschlossen.

Der zweite Weltkrieg wurde damit (inoffiziell) bis zum heutigen Tag vertraglich völker-rechtlich nicht beendet.
Der mit Nazi-DEUTSCH-Land verbündete Kriegsgegner Japan schloss am 8. September 1951 mit 47 Ländern den Friedensvertrag von San Francisco.
Wichtige Nicht-Unterzeichner waren die Republik China auf Taiwan (Friedensvertrag erst 1952), die Volksrepublik China (Friedensvertrag erst 1978) und die Sowjetunion - Russland (Friedensverhandlungen waren immer wieder am sog. „Kurilen Konflikt“ gescheitert).

In der Charta der Vereinten Nationen vom 24. Oktober 1945 wurde eine Japan und Deutschland betreffende Feindstaatenklausel eingefügt.

Trotzdem trat Japan bereits 1956 der UNO bei, weil Japan offenbar als Verbündeter der USA gegen die Volksrepublik China und die Sowjetunion in Ostasien gebraucht wurde.

Werden Friedensverträge bis heute vorsätzlich verhindert, um zum Beispiel über einen strategisch kombinierten Wirtschaftskrieg die gesamte Welt zu erobern?

Die gesamte internationale Weltgemeinschaft befindet sich daher bis zum heutigen Tag offensichtlich in einem dauerhaften Kriegszustand mit Waffenstillstandbedingungen.
Auch der global gesteuerte Terrorismus scheint hier seine Ursache zu haben.

Gemäß der Haager Landkriegsordnung (HLKO) werden daher bis heute ständig Kriegslisten angewendet.

Beweis: Haager Landkriegsordnung (HLKO) Artikel 24: …Kriegslisten sind…erlaubt!

 

Plan Barbarossa II (?)

Bis 1993 wurden dazu vor allem offene, militärische Interventionen und lokale Kriege durchgeführt.
Ab 1993 scheint sich die Strategie geändert zu haben: Seitdem erfolgen inszenierte Umstürze bestehender Ordnungssysteme über „Revolutionsagenturen“, militärische Operationen über 5. Kolonnen, private Söldnerarmeen wie aktuell in Afrika, der arabische Raum wie z. Bsp. Ukraine, Syrien, Irak, Jemen, Vorderasien wie Afghanistan, Pakistan, Tibet, China, Korea, Venezuela, auf dem Balkan, Baltikum und in der Ukraine/ Donbass.
Speziell die Ukraine und das Baltikum dienen wie schon 1941 als strategische Brückenköpfe/ Aufmarschbasis zum optional geplanten Generalangriff der Faschisten auf Russland und China, wenn eine wirtschaftliche Übernahme und Beseitigung der Staaten nicht erfolgreich ist.
Dasselbe wird aktuell mit Afghanistan, Pakistan, Syrien, Irak, Serbien, Transnistrien praktiziert.
Russland und China werden schrittweise strategisch eingekreist.
Die Faschisten planen vermutlich in einer Endphase einen kombinierten Generalangriff auf allen Ebenen und Richtungen gegen Russland und China, um diese selbstbewussten Nationen und deren Völker endgültig zu vernichten.
Die erfolgreich bewährte Hauptwaffe der Faschisten aber bleibt vorerst die Eroberung über deren Hauptwaffen „die Wirtschaft“.
Die Neue Welt Ordnung der Faschisten sieht offenkundig keine eigenständigen Völker und deren Nationen vor, sondern nur den willenlosen Funktionshäftling in einer globalen Gleichschaltungskolonie.

Beweis: *Faschismus bedeutet die Verschmelzung von Politik und der Wirtschaft und stammt ursprünglich aus dem alten Rom, wo der Faschismus eine Blütezeit erlebte.
Die Begrifflichkeit leitet sich selbst aus dem Bund – Fascio - lateinischen Fasces ab.
Rutenbündel waren Machtsymbole zu Zeiten des Römischen Reiches, die die Liktoren vor den höchsten römischen Beamten, den Konsuln, Prätoren und Diktatoren, hertrugen. Heute werden die römischen Symbole durch die Nachfolgersysteme wie England, Frankreich, USA weiterverwendet.

Fast die gesamte Welt befindet sich heute offenkundig in einer Banken-Kolonie von zu Firmenkartellen privatisierten, gegenseitig unterschiedlich abhängigen Staaten.
Diese Welt-Kolonie wurde zielgerichtet über lange Zeiträume entwickelt und perfektioniert.
Die ungeschriebene Hintergrundmacht als Kolonialherr scheint das internationale Banken-kartell mit den Hauptstandorten *City of London*, Washington D.C., Paris und der Schweiz zu sein.

Beweisdokumente: internationale Firmenregister wie www.upik.de, Dumrath & Fassnacht, Hoppenstedt Firmendatenbank und weitere.

 

Das von der BRD-Treuhand abgelehnte Friedensangebot der UdSSR - Josef Stalin

Wurde selbst Josef Stalin getäuscht?
Beweis:
Russische Note für Friedensvertrag mit Deutschland 1952 durch die BRD abgelehnt - Westmächte schwiegen

image055

image056

image057

image058

image059

image060

 

Ergebnis: Die deutsche Zer-Teilung

image061

Ab dem 23. Mai 1945 vollständige Handlungsunfähigkeit der deutschen Staatsorgane
 - künstliche Entwertung der Reichsmark
- Hungerwinter durch Aushungern und Erfrieren der völlig schutzlosen deutschen Bevölkerung (angloamerikanisches Aushungerprogramm)
- Ausplünderung von Rohstoffen (vor allem Holze, Kohle, Stahl, Erze) und der Nahrungsmittelbestände in Deutschland

20. Juni 1948 Währungsreform in der westalIiierten Besatzungszone
Einführung der sog. „deutschen Mark“ als offiziell bekannt gegebenes „Kopfgeld“ (Kopfprämie) für die versklavt-entrechteten Deutschen zur Vorbereitung der Okkupationsverwaltung „Bundesrepublik Deutschland“ („BRD“) in den westalliierten Besatzungssektoren – https://de.wikipedia.org/wiki/Kopfgeld
- sog. „Grundsatzrede“ zur künftigen nichtstaatlichen BRD-Treuhandverwaltung von Prof. Dr. Carlo Schmidt vor dem sog. „Parlamentarischen Rat“ der westalliierten Treuhänder

4. April 1949: Gründung NATO

23. Mai 1949: Gründung westalliierte provisorische Treuhandverwaltung „Bundesrepublik Deutschland“ („BRD“) mit dem alliierten Militär-Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
- im alliierten Auftrag Errichtung einer provisorischen, staatsfragmentarischen Treuhand-verwaltung „Bundesrepublik Deutschland“ (BRD)  für das Deutsche Reich auf dem Staatsgebiet des Deutschen Reiches
 (Grundgesetz für die BRD und Einführung von Ländern nach Besatzungsvorgaben der Alliierten)
- nationalsozialistisches Staatsrecht durch (Re-)Nazifizierung – Gleichschaltung Weiterverwaltung der „deutschen Staatsangehörigkeit“ – mit der Glaubhaftmachung „DEUTSCH“ von 1934)
- Zitat Konrad Adenauer 1949: “Wir haben keinen Staat zu errichten… Wir sind keine Mandanten des deutschen Volkes, wir haben den Auftrag von den Alliierten.”
- Marshallplan – Kredite - Wirtschaftsblüte – Besatzungskosten (s. Artikel 120 GG für die BRD) und Kriegsreparationszahlungen an die westalliierten Siegermächte

12. November 1955 Gründung der „Bundeswehr“ - sog. „Neue deutsche Wehrmacht“ - Wiederaufrüstung - kalter Krieg

7. Oktober 1949: Gründung sowjetrussisches Besatzungskonstrukt „Deutsche Demokratische Republik“ („DDR“)
- Internationaler Sozialismus - Gleichschaltung - Mangelwirtschaft - Enteignungen - Zwangskollektivierung - Besatzungskosten und Kriegsreparationsausgleich an die UdSSR (Sowjetunion) - Aufrüstung - kalter Krieg

Hinweis-Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Teilung

image062

image063

 

Die westalliierte Treuhand-Verwaltung „Bundesrepublik Deutschland“ („BRD“) in Westdeutschland

image064

Der völkerrechtliche Staat „Deutsches Reich“ existiert bis zur Gegenwart weiter fort, ist aber mangels Organisation nicht handlungsfähig!

image065

image066

Carlo Schmid - SPD - Das Deutsche Reich ist nicht untergegangen!

image067

image068

Hinweis-Quellen: https://www.bundestag.de/webarchiv/presse/hib/2015_06/380964-380964
+ https://www.bundestag.de/resource/blob/659208/bb1b8014f97412b4439d024bcdb79896/WD-3-292-07-pdf-data.pdf

 

Das alliierte Militär-Grund-Gesetz für die Bundesrepublik Deutschland

image069

„Ein Grundgesetz ist laut geltendem Völkerrecht [wp] (Haager Landkriegsordnung, Art. 43 [RGBl. 1910]) ein "Provisorium zur Aufrechterhaltung von Ruhe und Ordnung in einem militärisch besetzten Gebiet für eine bestimmte Zeit". Diese provisorische Natur kommt im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland im Art. 146 zum Ausdruck.“ Quelle: https://at.wikimannia.org/Grundgesetz

Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
In Bonn ernannten 1948 ausländische Besatzungsmächte willkürlich ausgewählte Politiker zu parlamentarischen Räten. Diese bastelten am Entwurf eines Grundgesetzes und mit diesen Entwürfen wurden sie 36mal auf den Petersberg zitiert, ins Siebengebirge, wo die Vertreter der drei Westalliierten residierten. Dort haben dann diese Ausländer jedes Mal im Entwurf der nicht gewählten parlamentarischen Räte herum redigiert. Dann konstituierte sich der nicht gewählte - sondern von Ausländern ernannte Parlamentarische Rat - im Bonner Museum König als provisorischer Bundestag und setzte das von Ausländern redigierte Grundgesetz für die alliierte Besatzungszone [wp], später BRD genannt, in Kraft.[1]

Staats- und Völkerrechtslehrer Prof. Dr. Carlo Schmid betonte in seiner Grundsatzrede vor dem Parlamentarischen Rat am 8. September 1948 – Zitat:

Meine Damen und Herren!

Worum handelt es sich denn eigentlich bei dem Geschäft, das wir hier zu bewältigen haben? Was heißt denn: "Parlamentarischer Rat"? Was heißt denn: "Grundgesetz"? Wenn in einem souveränen Staat (sic!) das Volk (sic!) eine verfassunggebende Nationalversammlung (sic!) einberuft, ist deren Aufgabe klar und braucht nicht weiter diskutiert zu werden: Sie hat eine Verfassung (sic!) zu schaffen. Was heißt aber "Verfassung"? Eine Verfassung ist die Gesamt-entscheidung eines freien Volkes über die Formen und die Inhalte seiner politischen Existenz.

Eine solche Verfassung ist dann die Grundnorm des Staates. Sie bestimmt in letzter Instanz ohne auf einen Dritten zurückgeführt werden zu brauchen, die Abgrenzung der Hoheits-verhältnisse auf dem Gebiet und dazu bestimmt sie die Rechte der Individuen und die Grenzen der Staatsgewalt. Nichts steht über ihr, niemand kann sie außer Kraft setzen, niemand kann sie ignorieren. Eine Verfassung ist nichts anderes als die in Rechtsform gebrachte Selbstverwirklichung der Freiheit eines Volkes. Darin liegt ihr Pathos und dafür sind die Völker auf die Barrikaden gegangen. Wenn wir in solchen Verhältnissen zu wirken hätten, dann brauchten wir die Frage: Worum handelt es sich denn eigentlich - nicht zu stellen. Dieser Begriff einer Verfassung gilt in einer Welt, die demokratisch sein will, die also das Pathos der Demokratie als ihr Lebensgesetz anerkennen will, unabdingbar. [...]

Nur wo der Wille des Volkes aus sich selber fließt, nur wo dieser Wille nicht durch Auflagen eingeengt ist, durch einen fremden Willen, der Gehorsam fordert und dem Gehorsam geleistet wird, wird ein Staat im echten demokratischen Sinne des Wortes geboren. Wo das nicht der Fall ist, wo das Volk sich lediglich in Funktion des Willens einer fremden übergeordneten Gewalt organisiert, sogar unter dem Zwang, gewisse Direktiven dabei befolgen zu müssen, und mit der Auflage, sich sein Werk genehmigen zu lassen, entsteht lediglich ein Organismus mehr oder weniger administrativen Gepräges. [...]

Zuerst räumlich betrachtet: Die Volkssouveränität ist, wo man von ihrer Fülle spricht, unteilbar. Sie ist auch räumlich nicht teilbar. Sollte man sie bei uns für räumlich teilbar halten, dann würde das bedeuten, dass man hier im Westen den Zwang zur Schaffung eines separaten Staatsvolks setzt. Das will das deutsche Volk in den drei Westzonen aber nicht sein! Es gibt kein westdeutsches Staatsvolk und wird keines geben!

Das französische Verfassungswort: La Nation une et indivisible: die eine und unteilbare Nation - bedeutet nichts anderes, als dass die Volkssouveränität auch räumlich nicht teilbar ist. Nur das gesamte deutsche Volk kann "volkssouverän" handeln, und nicht ein Partikel davon. Ein Teil von ihm könnte es nur dann, wenn er legitimiert wäre, als Repräsentant der Gesamt-nation zu handeln, oder wenn ein Teil des deutschen Volkes durch äußeren Zwang endgültig verhindert worden wäre, seine Freiheitsrechte auszuüben. Dann wäre ja nur noch der Rest, der bleibt, ein freies deutsches Volk, das deutsche Volkssouveränität ausüben könnte. [...]

Dazu möchte ich sagen: Eine Verfassung, die ein anderer zu genehmigen hat, ist ein Stück Politik des Genehmigungsberechtigten, aber kein reiner Ausfluss der Volkssouveränität des Genehmigungspflichtigen! [...]

Wir haben unter Bestätigung der alliierten Vorbehalte das Grundgesetz zur Organisation der heute freigegebenen Hoheitsbefugnisse des deutschen Volkes in einem Teile Deutschlands zu beraten und zu beschließen. Wir haben nicht die Verfassung Deutschlands oder Westdeutschlands zu machen. Wir haben keinen Staat zu errichten."[2]“

Damit wird klargestellt, dass eine Verfassung durch ein freies Volk (!) in einem souveränen Staat (!) geschaffen wird, das "Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland" keine Verfassung ist, mit der Gründung der Bundesrepublik Deutschland kein Staat errichtet wurde, durch die Gründung der Bundesrepublik Deutschland lediglich ein "Organismus mehr oder weniger administrativen Gepräges" geschaffen wurde.
Die Bundesrepublik Deutschland ist also nicht nur kein souveräner Staat, sie ist überhaupt kein Staat, sondern eine Verwaltungseinheit.
Wenn die Bundesrepublik Deutschland aber kein Staat ist, dann gibt es auch kein bundesdeutsches Staatsvolk. Und wenn, wie Carlo Schmid betonte, es "kein westdeutsches Staatsvolk gibt und keines geben wird", dann ändert daran ein Anschluss weiterer Gebiete (DDR) grundsätzlich erstmal gar nichts.

Zusammenfassend kann festgehalten werden:
Es gibt keinen bundesdeutschen völkerrechtlichen Staat,
kein bundesdeutsches Staatsvolk,
und keine bundesdeutsche Verfassung.

Die Bundesrepublik Deutschland ist, was sie seit 1949 schon immer war, ein verwaltungs-technisches "Provisorium zur Aufrechterhaltung von Ruhe und Ordnung in einem militärisch besetzten Gebiet für eine bestimmte Zeit" basierend auf einem "Grundgesetz".
Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland wiederum ist ein besatzungs-rechtliches[wp] Statut, welches durch den Alliierten Kontrollrat[wp] erlassen wurde.[3]

Forderung nach einer Verfassung
Prof. Dr. iur. Menno Aden[wp] schrieb zu der immer wieder geäußerten Forderung nach einer Verfassung unter anderem:
Zitat: «Wenn wir uns nach 1990 eine neue Verfassung gegeben hätten, dann wäre das deutsche Volk nicht mehr darin enthalten. Wenn wir Glück hätten, hieße es dann noch: die deutsche Bevölkerung[wp]. Das sollte man immer bedenken. Wir können dankbar sein, dass wir dieses Grundgesetz haben, das von wirklichen Patrioten gemacht worden ist, zwar unter einem Besatzungsregime, aber von deutschen Patrioten. Es ließe sich daran wohl manches verbessern, aber mit Sicherheit wäre 1992 oder '94 nur eine schlechtere Verfassung herausgekommen.» [4]

Besatzungsrecht und die Rechtslage Deutschlands nach 1945

Das Online-Lexikon Wikipedia schreibt zum "Besatzungsrecht" und zur "Rechtslage Deutschlands nach 1945":

Zitat: «Besatzungsrecht (auch Okkupationsrecht) ist das Recht, das ein oder mehrere Besatzungsmächte (Okkupanten) in Bezug auf ein besetztes Gebiet haben (Recht des Okkupanten) oder setzen (vom Okkupanten gesetztes Recht). Die völkerrechtliche Grundlage des Besatzungsrechts ist in der Regel der Dritte Abschnitt der Haager Landkriegsordnung mit dem Titel "Militärische Gewalt auf besetzten feindlichen Gebieten". [...]

Okkupanten sind dabei ihrerseits an das Völkerrecht [wp] gebunden, vor allem an die Haager Landkriegsordnung und das IV. Genfer Abkommen [wp]. Völkerrechtlich gesehen gibt es zwei Situationen, die Besatzungsmächte zur eigenen Gesetzgebung berechtigen. Als Kondominium wird die Situation bezeichnet, in der die Souveränität eines besetzten Landes vollständig beseitigt und durch die gemeinsame Souveränität der Sieger ersetzt wird: Das Gebiet des besiegten Staates gehört nun den Siegern gemeinsam und wird von ihnen gemeinsam beherrscht. Ein Koimperium, die gemeinsame Wahrnehmung der Gebietshoheit, dagegen ist die Gemeinschaftsherrschaft auf dem Gebiet eines fremden Staates, der besiegt ist, aber trotz fehlender Handlungsfähigkeit als Völkerrechtssubjekt[wp] weiterbesteht.[5] Dessen Souveränität bleibt erhalten; die Ausübung der Rechte und Verantwortlichkeiten teilen sich die Siegermächte.[6] Beispiel für letzteres ist die Rechtslage Deutschlands nach 1945 [wp].» [7]
Quelle: https://at.wikimannia.org/Grundgesetz

image070

image071

image072

image073

image074

image075

image076image077

image078

image079

Theo Weigel (CSU-Vorsitzender) auf dem sog. „Deutschlandtreffen der Schlesier“ in Hannover 1989 - Zitat:

"Wir stehen ohne Wenn und Aber zu unseren Vertriebenen, zu ihren Landsmannschaften. Wir lassen sie nicht diskriminieren, wie das da und dort immer wieder versucht wird. Und zur deutschen Frage gehören auch die ostdeutschen Gebiete jenseits von Oder und Neiße.

Und ich wiederhole, was alle meine Vorredner hier gesagt haben: Unser politisches Ziel bleibt die Herstellung der staatlichen Einheit des deutschen Volkes in freier Selbstbestimmung. Und wir in der Christlich Sozialen Union ‐ auf Bayern beschränkt, aber mit bundesweiter Verantwortung und europäischer Dimension ‐, wir waren uns unserer gesamtdeutschen Verantwortung stets bewusst und wir haben sie in einer entscheidenden Stunde auch wahrgenommen:

Mit der Anrufung des Bundesverfassungsgerichts zum Grundlagenvertrag haben die bayerische Staatsregierung und die CSU (...) in besonderer Weise nationale Grundsatz-treue und ihre deutschlandpolitische Verantwortung unter Beweis gestellt. Mit den Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts von 1973, 1975 und 1987 wurde allen Bestrebungen ein Riegel vorgeschoben, die darauf aus waren, aus dem Grundlagen-vertrag einen Teilungs- und Anerkennungsvertrag werden zu lassen.

Und das Bundesverfassungsgericht hat die verfassungspolitischen und die verfassungs-rechtlichen Tatbestände für alle bindend festgeschrieben, wonach das Deutsche Reich in den Grenzen von 1937 rechtlich fortbesteht, die Vier Mächte weiterhin Verantwortung für Gesamtdeutschland tragen und es nur eine einheitliche deutsche Staatsangehörigkeit gibt, die zugleich die Staatsangehörigkeit der Bundesrepublik Deutschland ist.
Mit der Kapitulation der deutschen Wehrmacht am 8. Mai 1945 ist das Deutsche Reich nicht untergegangen. Es gibt keinen völkerrechtlich wirksamen Akt, durch den die östlichen Teile des Deutschen Reiches von diesem abgetrennt worden sind.

Und meine Damen und Herren, was ich hier sage und vortrage, steht nicht im Grundsatz-programm einer Partei, nein, es ist gültiges Verfassungsrecht, vom Verfassungsgericht festgestellt und entspricht dem Völkerrecht. Und niemand darf dies bestreiten, niemand kann dies in Frage stellen, es ist deutsches, festgestelltes Verfassungsrecht und jeder ist gehalten, sich auf diesem Boden politisch zu bewegen.
Solange es keinen Friedensvertrag gibt, bleibt die deutsche Frage rechtlich, politisch und geschichtlich offen und kann erst dann entschieden werden, wenn das deutsche Volk sein Selbstbestimmungsrecht frei auszuüben in der Lage ist. Wer die Forderung nach Streichung des Wiedervereinigungsgebotes aus der Präambel unseres Grundgesetzes aufstellt, hat sich in beschämender Weise aus der Gemeinsamkeit der nationalen Verantwortung verabschiedet. Er leugnet damit nationale Verantwortung und ist bereit, unsere Landsleute in den anderen Teilen Deutschlands ihrem Schicksal zu überlassen. Mit uns wird es eine Änderung des Grund-gesetzes und der Präambel in dieser Frage nicht geben. Das Heimat- und Selbstbestimmungs-recht sind anerkannte Grundsätze des Völkerrechts und gelten für alle Völker und Volks-gruppen, auch für die Deutschen! Das Recht auf Heimat und Selbstbestimmung ist unver-äußerlich und kann auch durch Verbrechen, die in deutschem Namen verübt wurden, nicht verwirkt werden. Unsere Freunde im Westen haben sich auf die Wiederherstellung der Einheit Deutschlands verpflichtet, wie dies im Deutschlandvertrag und in dem vom NATO‐Rat 1967 angenommenen Harmel-Bericht zum Ausdruck kommt. Beim NATO‐Gipfel am 29. und 30. Mai 1989 in Brüssel haben sich die Staats- und Regierungschefs der NATO‐Staaten erneut verpflichtet, einen Zustand des Friedens in Europa anzustreben, in dem das deutsche Volk in freier Selbstbestimmung seine Einheit wiedererlangt. Wir danken unseren Bündnispartnern für dieses klare Wort."

Beweis: Bericht der ARD-Tagesschau über das Deutschlandtreffen der Schlesier in Hannover 1989
Beweis: Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Art. 140
Die Bestimmungen der Artikel 136, 137, 138, 139 und 141 der deutschen Verfassung vom 11. August 1919 sind Bestandteil dieses Grundgesetzes.
Beweisquelle: https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_140.html

image080

image081

Alles nur „Verschwörungstheorie“ © CIA?

 

Die sowjetische Besatzungszone (SBZ) – Treuhandverwaltung „Deutsche Demokratische Republik“ (DDR) in Mitteldeutschland

image082

- Ab 1945 mangels Friedensverträge mit 54 Nationen kein Frieden!
- Ab 1946 Beginn „kalter Krieg“ - angloamerikanisch-angelsächsische Westalliierte gegen die UdSSR:
Ökonomische Kriegsführung:
Am 20. Juni 1948 wurde zur
Währungsreform in der angloamerikanischen Trizone (die drei westlichen Besatzungszonen) die Reichsmark abgeschafft und die Deutsche Mark (der Bank deutscher Länder, später Deutsche Bundesbank) eingeführt. Es wurden offenbar im US-Auftrag aus der „Trizone“ die wertlos gewordenen Reichsmarkbestände in größeren Mengen in die Sowjetische Besatzungszone Deutschlands gebracht, in der die Reichsmark noch gesetzliches Zahlungsmittel war. Diese Aktion verursachte eine offensichtlich beabsichtigte Inflation, durch die alle privaten Bargeldbestände in SBZ praktisch über Nacht wertlos wurden. Als Notmaßnahme wurde in der SBZ vom 24. Juni bis 28. Juni 1948 ein Bargeldumtausch durchgeführt.
Die „Mark“ war die Bezeichnung für verschiedene gesetzliche Zahlungsmittel der
Sowjetischen Besatzungszone und der DDR von 1948 bis 1990.
Sie wurden ab 1948 von der
Deutschen Notenbank und ab 1968 von der Staatsbank der DDR herausgegeben. Folgende auf „Mark“ lautende Währungen wurden im Territorium der DDR emittiert:
- Deutsche Mark der Deutschen Notenbank (DM) 24. Juli 1948 bis 31. Juli 1964
- Mark der Deutschen Notenbank (MDN) 1. August 1964 bis 31. Dezember 1967
- Mark (M) der Deutschen Demokratischen Republik (auch Mark der DDR) 1. Januar 1968 bis 30. Juni 1990 –
Weitere Einzelheiten zur Währung der DDR - siehe z. Bsp. die Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Mark_(DDR)

Nach der Gründung der angloamerikanischen Treuhandverwaltung „Bundesrepublik Deutschland“ („BRD“) wird am 7. Oktober 1949 die „Deutsche Demokratische Republik“ („DDR“) im Auftrag der alliierten Siegermacht UdSSR in Deutschland gegründet und bekommt eine Verfassung verordnet, welche von einem 1. und 2. „deutschen Volksrat“ (die spätere „Volkskammer der DDR“) erarbeitet und mit Zustimmung der Sowjetunion von einer „provisorischen Volkskammer“ beschlossen wird.
Weitere Einzelheiten zur Gründung der DDR - siehe z. Bsp. die Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_der_Deutschen_Demokratischen_Republik

Das verbotene nationalsozialistische Gleichschaltungsrecht bleibt aktiviert.
So wird auch das verbotene Staatsangehörigkeitsrecht der Nationalsozialisten in Form der „deutschen Staatsangehörigkeit“ vom 5.02.1934 weiter angewendet.
Beweis: I
n der sowjetischen Besatzungszone (SBZ) = Deutsche Demokratische Republik (DDR) wird wie in der BRD die gleiche *deutsche Staatsangehörigkeit* von Adolf Hitler fortgeführt:
Artikel 1 der Verfassung der DDR:
„…Es gibt nur eine deutsche Staatsangehörigkeit“
(= Reichangehörigkeit R = STAG 1934)

image083

Auch dort: Die nationalsozialistische Glaubhaftmachung *Deutsch* in der DDR

image084

 

Bestätigung Landrat Demmin in Mecklenburg – Auch die DDR führte die deutsche Staatsangehörigkeit von 1934 weiter

image085

 

Wer verwaltet heutzutage wen?

Weitere beweiskräftige Dokumente

image086

image087

image088

 

Waffe Staatsangehörigkeit

Kriegsentscheidend für die Faschisten: Die nicht erfolgte Entnazifizierung in Deutschland

1945 wurde das tragende Fundament eines jeden Staates, die Staatsangehörigkeit - die Angehörigkeit/ Mitgliedschaft des Dritten Reiches - die den Deutschen zwangsverordnete “Deutsche Staatsangehörigkeit” vom 5. Februar 1934, nicht aufgehoben.

Der Nachfolgekanzler Konrad Adenauer stoppte 1949 die Entnazifizierung als erste Amtshandlung in der neu gegründete Bundesrepublik Deutschland (BRD).
Die Deutschen verbleiben völlig getäuscht und damit auch gegen ihren freien Willen in der deutschen Zwangsangehörigkeit des nationalsozialistischen Führerstaates von Adolf Hitler - so wie es aussieht - bis zum heutigen Tag.

Das “Großdeutsche Reich” wird 1945 mit der Entnazifizierung der Österreicher aufgehoben.

Nazi-Deutschland fiel damit nur in den völkerrechtlichen Zustand des “Deutschen Reiches” vom 31. Dezember 1937 zurück.

Neben einer Vielzahl verbotener nationalsozialistischer Gesetze, Verordnungen und Rechts-grundlagen wurde auch fast das gesamte Dienst- und Führungspersonal der Verwaltung, Polizei, Militär und der Wirtschaft des nationalsozialistischen Führerstaates in die junge Bundesrepublik Deutschland übernommen.

Damit existiert das “Dritte Reich” als sog. “Deutsches Reich” in den Grenzen von 1937 bis zum heutigen Tage weiter und wird von der Bundesrepublik Deutschland im Auftrag der alliierten Mächte - sog. “Hohe Hand“ (siehe Banken AGB) offensichtlich einfach nur weiter verwaltet.

Die deutsche Nazi-Kolonie mit der Bezeichnung *3. Reich* selbst kapitulierte nicht, wurde einfach nur übernommen und soll bis zum heutigen Tag staatsrechtlich nahtlos weitergeführt werden.

Die Verwirklichung des Führer-Projektes - das sogenannte “4. Reich - Europäische Union” - unter anderem von Nazigrößen wie Walter Hallstein - damals Staatssekretär im Auswärtigen Amt der BRD - wird heute als das große Vermächtnis von Dr. Helmut Kohl gefeiert.

Gleichschaltung ist ein Begriff, welcher der nationalsozialistischen Terminologie entstammt. Das Wort entstand 1933, als der Prozess der Vereinheitlichung des gesamten gesellschaft-lichen und politischen Lebens - also des öffentlichen und privaten Lebens - in der Macht-eroberungsphase in Deutschland eingeleitet wurde. Ziel war es, bis 1934 den als Zerrissenheit verstandenen Pluralismus in Staat und Gesellschaft aufzuheben.
Mit der Gleichschaltung strebte man an, die Aktivitäten der Völker in großen gemeinsamen Organisationen zusammenzufassen, die zugleich dem nationalsozialistischen Verständnis des Volkswillens entsprechen sollten.
Praktisch bedeutete die Gleichschaltung die Überführung von Organisationen in die bestehenden NS-Organisationen. Entweder erfolgte die Gleichschaltung auf Anweisung oder in vorauseilendem Gehorsam durch sogenannte Selbstgleichschaltung. Andere Verbände und Organisationen reagierten auf den Druck mit der ersatzlosen Auflösung und Beendigung ihrer Tätigkeit. Allgemein betrachtet war damit die Einschränkung oder der Verlust der individuellen Persönlichkeit, der Unabhängigkeit, Mündigkeit und Freiheit eines Menschen durch Regeln und Gesetze sowie sonstige Maßnahmen der Gleichsetzung und Vereinheit-lichung der Massen verbunden.
Wichtige Schritte der Gleichschaltung: Ausgangspunkt waren die zwei Gleichschaltungs-gesetze vom 31. März 1933 und vom 7. April 1933, mit denen zuerst die Länder ihrer relativen Souveränität beraubt wurden und später die Entsendung von Reichsstatthaltern beschlossen wurde. Mit dem Gesetz über den Neuaufbau des Reichs vom 30. Januar 1934, wurde der Entzug der Hoheitsrechte der Länder vollendet. Die Regelung der Staatsangehörig-keit wurde jetzt Angelegenheit des Zentralstaats, so dass laut Verordnung vom 5. Februar 1934, der Eintrag in den Standesregistern auf die deutsche Staatsangehörigkeit vereinheitlicht wurde. Bis dahin verliehen die Länder ihre jeweilige Staatsangehörigkeit, so dass es in Deutschland Bayern, Braunschweiger, Badener, Preußen, Sachsen usw. gab, aber trotz des seit 1871 bestehenden deutschen Nationalstaates noch keine als Deutsche ausgewiesenen Staatsbürger. Der Abschluss der 2. Gleichschaltung der Länder kann auf den 14. Februar 1934 mit der Auflösung des Reichsrates und der Übernahme der Landesjustizverwaltungen datiert werden. Legalisiert wurde die Gleichschaltung der Länder über § 2 der Reichstagsbrand-verordnung, wonach die Reichsregierung in die Kompetenzen der Länder eingreifen konnte, sofern diese nicht für Ordnung und Sicherheit sorgen konnten.
Die Gleichschaltung von Partei und Staat erfolgte am 1. August 1934 mit der Auflösung aller Parteien und der Erklärung der NSDAP zur Körperschaft öffentlichen Rechts.
Zudem wurde das Amt des Reichspräsidenten mit dem des Reichskanzlers verschmolzen.
Weitere bedeutende Maßnahmen der Gleichschaltung war die Beseitigung der pluralen Gesellschaft mit der Auflösung der Gewerkschaften in die Deutsche Arbeitsfront und der Zwangsvereinigung der Agrarverbände in den Reichsnährstand. Mit der Ernennung von Joseph Goebbels zum Reichsminister für Volksaufklärung und Propaganda am 13. März 1933, wurde zudem mit der Errichtung der Reichskulturkammer die Gleichschaltung des kulturellen Lebens begonnen. Die entscheidende Voraussetzung für die Maßnahmen war das Ermächtigungsgesetz vom 24. März 1933, das Hitler gesetzgeberische und vertragliche Vollmachten verschaffte, die er dann zur weiteren Beseitigung des Pluralismus und der Demokratie einsetzte. Auf die Gleichschaltung reagierten die betroffenen Vereine und Organisationen oftmals mit einer nachgiebigen Position, um einem Verbot und der Auflösung zu entgehen, was natürlich erfolglos blieb. Beispiele dafür sind z. B. der Allgemeine Deutsche Gewerkschaftsbund oder die Organisationen der Arbeiterkultur.

 

Die „deutsche Staatsangehörigkeit“ („DEUTSCH“) von 1934

image089

image090

image091

NS- Reichsbürgergesetz (R = STAG)

image092

image093

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Art. 116

(1) Deutscher im Sinne dieses Grundgesetzes ist vorbehaltlich anderweitiger gesetzlicher Regelung, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt oder als Flüchtling oder Vertriebener deutscher Volkszugehörigkeit oder als dessen Ehegatte oder Abkömmling in dem Gebiete des Deutschen Reiches nach dem Stande vom 31. Dezember 1937 Aufnahme gefunden hat.

(2) Frühere deutsche Staatsangehörige, denen zwischen dem 30. Januar 1933 und dem 8. Mai 1945 die Staatsangehörigkeit aus politischen, rassischen oder religiösen Gründen entzogen worden ist, und ihre Abkömmlinge sind auf Antrag wieder einzubürgern. Sie gelten als nicht ausgebürgert, sofern sie nach dem 8. Mai 1945 ihren Wohnsitz in Deutschland genommen haben und nicht einen entgegengesetzten Willen zum Ausdruck gebracht haben.
Beweisquelle: https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_116.html

image094

image095

image096

 

Waffe Staatenlosigkeit
Die staatenlose Bunte Republik in Deutschland ab 1990

image097

Herzlich willkommen in den Firmen der vollprivatisierten, provisorischen, angloamerikanischen Treuhandverwaltung - Verwertungsgesellschaft mit den Bezeichnungen „Bundesrepublik Deutschland“ (BRD), „Deutschland“, „Deutschland AG“ und der Handelsmarke „Germany“ mit dem alliierten Militär-Grundgesetz (GG) für die BRD.

image098https://gifs.com/gif/angela-merkel-cdu-schmeit-deutschland-fahne-weg-armes-deutschland-vqo9wX

image099

image100

image101

image102

image103

Ergebnis:

Mit dem Inkrafttreten ab dem 1. Januar 2000 entstand ein neuer Status aller Deutschen und der eingebürgerten Migranten in der BRD – die Staatlosigkeit:

image104

Folgen der Staatenlosigkeit

Der Status Vogelfrei bedeutet Acht und Bann – Ausgestoßen sein, völlige Recht- und Schutzlosigkeit, Ächtung, Gesetzlosigkeit, keine Rechte und kein Eigentum besitzend, Vogelfreie können überall verfolgt und getötet werden, dazu bürgerlicher Tod der Deutschen.
Der bürgerliche Tod (
französisch mort civile) bedeutet den Verlust der persönlichen Rechtsfähigkeit.
Der bürgerliche Tod war bereits im
römischen Recht eine Folge der capitis deminutio maxima, des Verlustes der persönlichen Freiheit bei Gefangennahme oder als Nebenfolge bei Kapitalverbrechen. Auch das gemeine Recht kannte eine direkte Vernichtung der Persönlichkeit (consumtio famae) in der Friedlosigkeit als Folge der Oberacht.
- siehe z. Bsp. Quellen: https://www.wortbedeutung.info/vogelfrei/

+ https://de.wikipedia.org/wiki/Vogelfreiheit  + https://de.wiktionary.org/wiki/Vogelfreiheit
+ https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCrgerlicher_Tod

Definition: sog. „Roma und Sinti-Status“ vogelfrei:
= ausgestoßen, keine Rechte und kein Eigentum mehr besitzend.
Bedeutungen:
[1] im Mittelalter: als Strafe von Reichsacht betroffen; ausgestoßen, keine Rechte und kein Eigentum mehr besitzend
Herkunft:
[1] Zusammengesetzt aus Nomen Vogel und Adjektiv frei. Fälschlicherweise wird diese Kombination oft mit der Redewendung „frei wie ein Vogel sein“ gleichgesetzt, die aber etwas völlig anderes aussagt. Vogelfrei ist so zu verstehen, dass der Ausgestoßene so wie ein Vogel von jedem frei gejagt und getötet werden durfte. Das Wort ist ein feststehender Ausdruck seit dem 16. Jahrhundert.[1]
Sinnverwandte Wörter:
[1] ausgestoßen, geächtet, rechtlos, schutzlos
Beispiele:
[1] Seit er vogelfrei ist, wird er überall verfolgt.
[1] Vogelfreie Menschen konnten ungestraft getötet werden. (Mordacht)
[1] „Und kurz darauf beschließt er, heim zureiten, obwohl er nun vogelfrei ist.“

Ergebnis:
Kataklystische Prozesse gegen die Menschheit wie Massentötungen, Völkermord (Genozid), Flucht und Vertreibung bis hin zum Corona-Masterplan - 4. industrielle Revolution - Menschheitsreduzierung – Eugenik der satanischen Transhumanisten:

Seit 1945 wurden etwa 300 Kriege geführt, die 25 Millionen Opfer forderten, über 85 % davon Zivilisten (1). Allein im Jahre 1992 wurden 52 Kriege verzeichnet. Die moderne Völkermorddefinition umfasst bereits die Planung, eine Gruppe von Menschen zu vernichten, auch die Vernichtung einer Führungselite. Es gibt ein ganzes Lexikon der Völkermorde -
Quelle: https://wir-hn.de/leseecke/mordplanungen-und-massenmorde-im-20-jahrhundert/

image105

Weitere Beispiele:
totalitäre Diktatur, straffreie Piraterie, Acht und Bann, (HartzIV-)Zwangsarbeit, Versklavung, straffreie Polizeigewalt, Überwachung, Zensur, Zwangsmaßnahmen wie Zwangshaft, Zwangsimpfung, Sterilisation, Prostitution, politische Schauprozesse, Meinungsdiktatur, Rechtsbankrott, Enteignung, Mord und Totschlag, Raub, Vergewaltigung, Kindesentzug, Straffreiheit bzw. Bagatellstrafen für Verbrechen gegen Menschen, Haftungsausschluss und organisierte Unverantwortlichkeit, Korruption, satanische Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Satanismus, Bandenunwesen usw.

image106

 

Rheinwiesenlager Status 2.0 (?) = Der Höhepunkt der Migration in Deutschland

image107

image108

image109

image110Bildquelle: Zukunftswerkstaat Hollywood. https://www.moviebreak.de/stories/9811/multi-pass-das-fuenfte-element-kehrt-am-10-punkt-08-mit-4k-zurueck-ins-kino

image111Quelle: https://www.moviebreak.de/stories/9811/multi-pass-das-fuenfte-element-kehrt-am-10-punkt-08-mit-4k-zurueck-ins-kino

 

Ist das staatenlose BRD-Personal völlig „auf den Hund gekommen“?

Selbst Haustiere sind in der BRD personalisiert, gechippt & überwacht!

image112Quelle: https://wissen-hund.de/ein-personalausweis-fur-hunde/

image113

image114

image115

 

Ergebnis:
dutzende Kriege und gewaltsame Konflikte ab 1945

Menschenopfer Nazismus und Faschismus bis 1945: geschätzt 25 Millionen Opfer
Menschenopfer 2. Weltkrieg bis 1945: geschätzt 56 Millionen Opfer
Menschenopfer Sozialismus/ Kommunismus: geschätzt 100 Millionen Opfer

Ab 1945 kein Frieden! HLKO Art. 24 „Kriegslisten…sind erlaubt.“

Heimtückische Kriegsführung auf allen Ebenen und mit allen zur Verfügung stehenden Methoden:
Krieg und Terror zur Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen, Naturzerstörung, Vergiftung der Nahrung, des Wassers und der Luft, Wetterwaffen, Weltraumwaffen, nukleare Verseuchung, komplette globale Gleichschaltung der menschlichen Gesellschaft, Zerstörung der Vielfalt der Völker und deren Kulturen, künstliche Verknappung der Nahrung, des Wassers und der Rohstoffe, Eugenik und Medikamentierung, Klima-C02-Agenda, Menschheitsreduktion…

 

Liste der Kriege ab 1945
pdfListe der Kriege ab 1945.pdf
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Kriegen#20._Jahrhundert

Fortführung Kriegsverbrechen und Völkermord seit 1945 bis zum heutigen Tag!
(z. Bsp. Korea, Kongo, Grenada, El Salvador, Nicaragua, Dominikanische Republik, Chile, Kuba, Kambodscha, Laos, Ägypten, Libanon, Kuweit, Angola,  Ägypten, Vietnam, Jugoslawien, Irak, Somalia, Libyen, Syrien, Afghanistan, und viele weitere Nationen) - siehe Liste der US- Militäroperationen:
pdfListe_der_Militäroperationen_der_Vereinigten_Staaten.pdf
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Milit%C3%A4roperationen_der_Vereinigten_Staaten

image116Quelle: https://www.pressreader.com/austria/kleine-zeitung-kaernten/20201229/281651077721563

 

Auswahl Beispiele „Regime Chance“ – Farb-Revolutionen als Infiltrations-Umsturzaktionen und militärische Interventionen gegen in Ungnade gefallene Staatsführer ab dem 11. September 2001

Beispiel: US-NATO-Krieg gegen Irak

image117Hinweis-Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Irakkrieg

 

USA-NATO-Invasion in Libyen

image118Hinweis-Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Internationaler_Milit%C3%A4reinsatz_in_Libyen_2011

 

Beispiel: EU-NATO-Maidan in der Ukraine

image119Hinweis-Quelle: https://www.thenation.com/article/archive/danger-ukraine/

 

Beispiel: US-Umsturzversuch gegen Venezuela "Operation Gedeon"

image120Hinweis-Quelle: https://www.nd-aktuell.de/artikel/1136331.venezuela-venezuela-stoppt-operation-gedeon.html

image121

 

Beispiele militärischer Interventionen ohne Kriegserklärung

Beispiel: US-NWO-Projekt „Islamischer Staat IS / ISIS“

image122

image123Hinweis-Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/article152534510/Mehr-als-800-Dschihad-Reisende-aus-Deutschland.html

image124Beweisquelle: https://www.heise.de/tp/features/Russland-wirft-US-Truppen-in-Syrien-Kooperation-mit-dem-Islamischen-Staat-vor-3839488.html

 

Beispiel: Der US-EU-NATO-Ukraine Krieg

image125

image126

Eskalation 2021: https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-12/russland-ukraine-wladimir-putin-usa-europa

Beispiel: Der Korea-Konflikt

image127

image128

 

US-EU-NATO-Putschversuch gegen Belarus/ Weißrussland

image129Quelle: https://www.rnd.de/politik/belarus-russischer-geheimdienst-wirft-usa-putschversuch-vor-OTFYYQW53FA7ZL2DCERRCG4ARA.html

Beispiel: Afghanistan Krieg

image130

 

US-NATO-Instrumentalisierung der Taliban?

image131Bild-Quelle: https://www.allgaeuer-zeitung.de/bayern/m%C3%BCnchen-n%C3%BCrnberg-erlangen-bayerische-st%C3%A4dte-wollen-afghanistan-fl%C3%BCchtlinge-aufnehmen_arid-320074

image132Quelle: https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/politik/welt/2132238-Millionen-Dollar-fuer-die-Taliban.html

 

Inszenierte Völkerwanderung/ Völkermord - Projekt der NWO
„Refugees Welcome“

image133

image134

 

Die Kriegsgewinnler:
Der militärisch industrielle Komplex in Deutschland - IG Farben 2.0 - Nachfolgerkonzerne

Rüstungsexport-Weltmeister der Bundesrepublik Deutschland

image135

Das weltweit exportierte und nach der Kalaschnikow am meisten verbreitete Sturmgewehr ist das Heckler & Koch G3.

Hier sieht man die Waffe bei den Guyana Defense Forces. In Libyen wurde das Nachfolger-Sturmgewehr HK G36 von Gaddafis Truppen 2011 im Bürgerkrieg gegen die Rebellen eingesetzt

Der Deutsche Rüstungsexport bezeichnet den Außenhandel von Unternehmen und Konsortien aus der Bundesrepublik Deutschland mit Rüstungsgütern und Kriegswaffen. Das Volumen der Einzelausfuhrgenehmigungen für allgemeine Rüstungsgüter betrug laut Rüstungsexport-bericht der Bundesregierung im Jahr 2011 5,414 Milliarden Euro, dazu kamen noch 5,38 Mrd. Euro für Sammelausfuhrgenehmigungen. Von den tatsächlich stattgefundenen Ausfuhren wird im Rüstungsexportbericht jeweils nur der Anteil für die Kriegswaffen erfasst, der für 2011 1,285 Mrd. Euro betrug.[1]

Nach den USA (ca. 31 Prozent) und Russland (27 Prozent) gehört Deutschland neben China und Frankreich zu den größten Waffenexporteuren mit jeweils 5 Prozent Weltmarktanteil (Stand 2014).[2] Der Export dieser Güter unterliegt dem Kriegswaffenkontrollgesetz und bedarf der Genehmigung des Bundeswirtschaftsministeriums. Dieses entscheidet dann in Abstimmung mit anderen relevanten Ressorts, wie dem Auswärtigen Amt, ob das Geschäft genehmigt wird.

Das Stockholmer Friedensforschungsinstitut SIPRI veröffentlicht seit 1950 Fünf-Jahres-Statistiken darüber, welche Länder besonders viele Waffen exportieren oder importieren.[3] In solchen Statistiken werden üblicherweise nur schwere Waffen wie Panzer, Kampfflug-zeuge und Kriegsschiffe erfasst. Der Nominalwert der deutschen Rüstungsexporte hat sich im Zeitraum von 2005 bis 2009 etwa verdoppelt. Der Weltmarktanteil Deutschlands stieg in dem Zeitraum auf elf Prozent. Wichtigste Kunden der deutschen Rüstungsunternehmen waren 2009 die Türkei, Griechenland und Südafrika.[4] Deutschland exportierte zudem eine Reihe von Kleinwaffen, wie Gewehre, Pistolen und Handgranaten.“

pdfDeutscher Rüstungsexport WIKI.pdf

 

Und die Deutschen bezahlen die Kriegszeche:

image136Quelle: https://dejure.org/gesetze/GG/120.html

image137Quelle: https://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_politik/article156201452/Deutschland-ist-drittgroesster-Waffenlieferant.html

 

Verschafft sich die BRD eine Art Immunität für deren Beteiligung an Angriffskriegen?

Leitspruch deutscher Politik: „Ich mach mir die Welt wie sie mir gefällt!“

image138

image139

 

End-Ergebnis (?)

Auszug Masterplan zur „Neuen Welt-Ordnung - „New World Order“ („NWO“) – „die 4. industrielle Revolution“ als dystopische Zukunft für die Menschheit…

= alles nur „Verschwörungstheorie“ © CIA?

image140

image141

image142siehe auch Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Georgia_Guidestones

Etappen und das Endziel der globalen Verschwörung:

z. Bsp. James Paul Warburg (1896 - 1969), Sohn von Paul Warburg, Bankier, Aufsichtsrat der Bank of Manhattan, Finanzberater von Präsident Roosevelt, Mitglied der CFR sagte vor dem Senatsausschuss für Außenpolitik am 17. Februar 1950:

"Wir werden eine Weltregierung haben, ob wir es gut finden oder nicht. Die Frage ist nur, ob die Weltregierung durch Zustimmung oder Eroberung erreicht wird."

"Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung. Alles was wir brauchen, ist die richtige, allumfassende Krise und die Nationen werden in die Neue Weltordnung einwilligen."
- David Rockefeller, geb. 1915, US-amerikanischer Bankier & Politiker

"Derjenige muss in der Tat blind sein, der nicht sehen kann, dass hier auf Erden ein großes Vorhaben, ein großer Plan ausgeführt wird, an dessen Verwirklichung wir als treue Knechte mitwirken dürfen."
- Winston Churchill (1874-1965), Britischer Premierminister

So sieht das globale Spinnen-Netz der anstehenden, bereits schon Jahrhunderte angestrebten, jetzt fast errichteten, globalen Weltregierung = besser der faschistischen Weltdiktatur aus.

Was den Verschwörern noch fehlte, ist der geplante globale Finanz-Crash mit einem inszenierten religiösen *Armageddon- Krieg*, der der letzte Auslöser für die Durchsetzung der Neue Welt Ordnung = ihre neue Sklavenhaltergesellschaft sein wird.

Die Geheim-Initiatoren der Neue Welt Ordnung haben folgenden Plan:

Es soll eine Weltregierung eingerichtet werden, die auf Endindustrialisierung und totale Abhängigkeit jedes vereinzelten Menschen basiert.
Geplant ist ein Grüner Planet (Green Planet) mit sog. „urbanen Zentren bzw „Megacitys“. Diese Megastädte sind mit Superautobahnen (Supermagistralen) miteinander verbunden. Außerhalb der Megastädte und der großen Verkehrsadern befinden sich grüne Zonen (Green Zone), die sog. „No Go Areas“.
Heute sind dazu in allen Industrienationen die Baumaßnahmen für die großen Megaprojekte unübersehbar zu erkennen.
Die satanische „Elite“ unterhält ein Heer von komplett überwachten „Biorobotern“ für alle notwendigen Arbeiten und deren Vergnügungen auf der Erde.
Die heutige Gentechnik hat zum Hauptziel diesen perfekten Welteinheitssklaven zu züchten. Das Projekt wird bereits als 4. Industrielle Revolution – Corona-COVID-Masterplan umgesetzt.
Eine Vorstufe ist die ethnische Vermischung der Völker und die Vernichtung deren Volkskulturen der Massenmigration bzw. Völkerwanderung. Diese Stufe ist fast vollendet.
Die Menschheit soll rasch über die Ausalterung, Krankheiten und Kriege reduziert werden. Auch diese kataklystischen Vorgänge sind seit dem 30-jährigen Krieg voll im Gange. Der unter dem Tarnbegriff *demografische Wandel* inszenierte Völkermord ist bereits in allen Industrienationen feststellbar.
Das MEGA RITUAL 9/11 diente zur okkulten Einleitung des Neuen Zeitalters/ der neuen Ära:
Das Symbol ist das One World Trade Center in New York = Das EINE – WELT - ZENTRUM! (BIG APPLE = der große Apfel der Hesperiden)

Ab 1990 erfolgte die Auflösung des gescheiterten Kommunismusprojektes. Im gleichen Zug erfolgt die weitere Gleichschaltung (Internationalisierung) über die Erschaffung von faschistisch-kolonialen Großstaaten wie die Europäische Union, die Nordamerikanische Union, die Afrikanische Union, die Asiatische Union nach Vorbild der US-amerikanischen Kolonie.
Das juristische Staatsfundament bildet dazu *Neues Staatsrecht *1934 von Adolf Hitler.
Alle diese gleichgeschalteten Großräume (Unionen) sollen sich in absehbarer Zukunft zu einer geplanten imperialen Weltregierung vereinigen.

Die Menschen werden nach deutschem Vorbild durch Kriegslist STAATENLOS-VOGELFREI gemacht, um sie im Anschluss versklaven und vernichten zu können.

(Eugenik- Plan: Zukunft ohne Menschen)

Eine politisch wirtschaftliche militärische Weltstruktur durch Gleichschaltung:
Eine Weltwirtschaft
Eine Weltwährung
Eine koloniale Weltstaatsangehörigkeit
Eine Weltarmee
Eine Weltjustiz
Eine Weltpolizei
Eine Weltreligion
Eine Weltkultur mit einem kulturellen „Welterbe“

 

Realisierung ab 9/11/2001 Megaritual (?)

image143

„An ihren Taten sollt ihr sie erkennen!“ (1. Johannes 2,1-6)

Schläge gegen die Menschheit zur Neuen Welt Ordnung „New-World-Order“ der Faschisten:

1. Schlag 1914: Finanzierung-Aufrüstung-Gründung FED 1913 = erster Weltkrieg: Vernichtung der historischen Erbmonarchien 1914 bis 1918.

2. Schlag 1933:  Kolonisierung durch NS-Gleichschaltung: Das Zentrum von Europa – Deutschland - wird 1934 selbst zur Kolonie.
- Austritt aus dem Völkerbund = Völkerrechtsabkommen für Deutsche nicht mehr zutreffend.

Das Zentrum von Europa – Deutschland- wird ab 1934 durch die NS-Gleichschaltungs-gesetze/ Verordnung über die deutsche Staatsangehörigkeit selbst zur Kolonie.
Die Deutschen sind am 05.02.1934 über die zwangsverordnete deutsche Staatsangehörig-keit mit Glaubhaftmachung *DEUTSCH* vollkommen entmachtet und ohne völker-rechtlichen Schutz.

3. Schlag: Finanzierung - Aufrüstung = zweiter Weltkrieg:
1945 kein Frieden – kalter Krieg – Neokolonialismus - NS-Projekt „Europa“ – Gründung UNO und der NATO im Vatikan:
Fortgeführte Anwendung der NS-Gleichschaltung: Vernichtung der europäischen Nationalstaaten und die Vielfalt der Volkskulturen, insbesondere der deutschen Völker im Zentrum von Europa 

3.2. Die von der BRD treuhänderisch verwaltete deutsche NS-Kolonie „Deutschland“ wird weiter schrittweise auf die anderen europäischen Nationalstaaten ausgedehnt. Dazu wird das NS-Projekt von Walter Hallstein „4. Reich Europa“ durch Expansion weiter ausgebaut.

3.1. Ab 1933 Wegbereitung des National-Zionistischen Staates Israel in Palästina
1933 – 1949: Europaweit organisierte Internierung und Vertreibung der semitischen Völker (als „Juden“ bezeichnet) in die britische Kolonie „Palästina“, um den National-Zionistischen Staat „Israel“ vorzubereiten.
Vertreibung der Araber und Internierung einer semitischen Volksgruppe bezeichnet als „Palästinenser“ in kleine Reservate bzw. Ghettogebiete.

4. Schlag: 5. Weltreich Roms = Das koloniale NS-Gleichschaltungsprojekt wird auf die ganze Menschheit ausgedehnt. („Heute gehört uns Deutschland und morgen die ganze Welt“ sangen 1933 die SA-Sturmkolonnen)

Planerfüllung:  Die Eugenik-Agenda der Transhumanisten – 4. industrielle Revolution - digitales Gefängnis – Klima - CO2-Agenda - Green Planet – Zukunft ohne Menschen

2019 Vollendung der römisch-faschistischen Weltherrschaft – 5. Welt-Reich Roms
Umsetzung „Corona-Covid-Masterplan“ als Megaritual der 4. industriellen Revolution „die große Transformation“ als satanisch-kataklystischer Prozess gegen die gesamte Menschheit
- Planmäßiger Genozid an den Völkern
- Menschheitsreduzierung
- digitale Versklavung der Überlebenden
– Eugenik-Menschenzuchtprogramme

image144

pdfOriginale Illuminatenprotokolle aus dem 19. Jahrhundert

 

Ergebnis: NWO-NS-Gleichschaltungsprojekt „4. Reich Europa“

Die von der BRD treuhänderisch verwaltete deutsche NS-Kolonie „Deutschland“ wird weiter schrittweise auf die anderen europäischen Nationalstaaten ausgedehnt.
Dazu wird das NS-Projekt von Walter Hallstein „4. Reich Europa“ durch Expansion weiter ausgebaut.

image145

image146

5. Weltreich Roms = Das koloniale NS-Gleichschaltungsprojekt wird auf die ganze Menschheit ausgedehnt. („Heute gehört uns Deutschland und morgen die ganze Welt“ sangen 1933 triumphierend die SA-Sturmkolonnen)

 

Hologramm des Faschismus

1871 – 1913         „1. Reich“ Heimat der Deutschen - *BuStAG 1870, Heimat der Deutschen - *RuStAG 22.07.1913 – Kolonie-Angehörigkeit unmittelbar RAG, Gründung FED

1914 – 1918         1. Weltkrieg – kataklystischer Prozess - Auflösung der Erbmonarchien – Kulturrevolution - Völkermord

1919                      „2. Reich“ WRV 1919 - Versailler Diktat – Ausplünderung - Handelsrecht UCC – Transformation Bundesstaaten zu Ländern - *RuStAG 22. Juli 1913-Vakuum-Ideologien

 

1933                      „3. Reich“ Einführung der Kolonie in Europa – Ermächtigungsgesetz, Gleichschaltung                        der Länder, Aberkennung der deutschen Staatsangehörigkeit RGBL1, S.480                                    28.07.1933, Vermögensbeschlagnahme, Plünderung NS-Gesetz

1934                      Kolonieangehörigkeit – „deutsche Staatsangehörigkeit“ RGBL 05.02.1934 – Neues                                 Staatsrecht – Staatsgrundgesetz 1934 *Unm.R.Ang. *R=STAG – NS-Gesetze

1939 – 1945         2. Weltkrieg – kataklystischer Prozess - Zerschlagung souveräner Nationalstaaten, Kulturrevolution, Völkermord

1943/1944           Vorbereitung 4. Reich - Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG)

1945                      keine Friedensverträge – 3. Reich geht nicht unter, keine Entnazifizierung

1946                      IMG Kriegsverbrechertribunal, Militärbefehl Deutsche Zwangsangehörigkeit 1934                               bleibt in Deutschland bestehen, NS-Gesetze, Kalter Krieg

1949                      Gründung Deutsche Teilkolonien DDR und BRD – NS-Gesetze

1957                      Europäische Wirtschaftsgemeinschaft EWG – 1. Phase 4. Reich

1990                      Auflösung DDR, vereinigtes Wirtschaftsgebiet BRD, Nato-Verträge, Plünderung                                     Volksvermögen, komplette Privatisierung, Kulturrevolution, NS-Gesetze

1992                      EU-Maastricht-Vertrag, EU-Staatenlosigkeit

1993                      Transformation der EG zur Europäischen Union, 2. Phase 4. Reich „Europa“

1999 – 2000         Massenversklavung – geheimer Staatsstreich: Alle Deutschen werden durch                                              Bereinigung der STAG 1934 staatenlos – Roma-Sinti-Status *R=STAG

2001                      Nato-Bündnisfall 9/11 Megaritual

2007                      Lissabon-Vertrag/ EU-Todesstrafe – RGBL 1933 Teil I S. 155

2012                      *ESM-Ermächtigungsgesetz – Plünderung Spareinlagen - ESM

2013                      Ukraine-NATO-Russland-Kriegszustand - Transatlantisches Freihandelsabkommen
2019
                     Umsetzung „Corona-Covid-Masterplan“ - Megaritual 4. industrielle Revolution

„die große Transformation“ als satanisch-kataklystischer Prozess gegen die Menschheit

2021                      Vollendung der satanisch-faschistischen Weltherrschaft – 5. Welt-Reich Roms

 

- Genozid an den indigenen Völkern
- Menschheitsreduzierung
- digitale Versklavung
- Eugenik-Menschenzuchtprogramme-Maschinenmenschen

Alternative Befreiung vom Faschismus:
Umsetzung Potsdamer Abkommen
durch Befreiungsgesetz GG Art. 139 und GG Art. 146
Entnazifizierung SHAEF - SMAD
IMG Kriegsverbrechertribunal II
Friedenskonferenz Jalta II
Umsetzung Heimat- und Friedensprogramm - Reformprogramm für Deutschland
= Neue Welt Ordnung des Friedens, der natürlich-göttlichen Ordnung freier Völker und Menschen!

Erläuterungen: *BuStaG - Bundesstaatsangehörigkeitsgesetz Juli 1870/ *RuStaG - Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz 22.07.1913/ *Unm. R.Ang. - unmittelbare Reichsangehörigkeit aus den kaiserlichen Kolonien (Schutzgebiete)/ *R=STAG – Reichs- = Staatsangehörigkeit / *RGBL – Reichsgesetzblatt/ *ESM – Europäischer Stabilitätsmechanismus/ *SHEAF - Gesetze der Supreme Headquarters Allied Expeditionary Forces/ *SMAD – Befehle der Sowjetischen Militär Administration in Deutschland/ *HLKO – Haager Landkriegsordnung Art. 24 „Kriegslisten…sind erlaubt.“

 

Megaritual (Heilige) Corona-Plandemie ab Dezember 2019

image147

VIREN sind Gifte oder Stoffe - nicht lebendige Organismen!
Lebendige Mikroorganismen sind Bakterien und Bazillen –
Beweis-Quelle: Medizinisches Taschenwörterbuch von E. Schreiber, 12. Auflage überarbeitet von H. Albrecht 1930- Verlag Gustav Fischer Jena

image148

image149

image150

image151

image152

image153Bild-Quelle: https://twitter.com/friederikeschi4/status/1254563416171327491

Warum mussten Sklaven Masken tragen? https://de.quora.com/Warum-mussten-manchen-Sklaven-Eisenmasken-tragen

 

MRNA „Der Stoff aus dem die Dämonen sind…“ (?)

image154

image155

image156

image157

image158

image159

pdfMerkmale des Arzneimittels-Corona-Impfung
pdfBericht: International Criminal Court

image160

Quellverweise: https://www.weforum.org/de/open-forum/event_sessions/life-in-2030-humankind-and-the-machine
https://de.wikipedia.org/wiki/Weltwirtschaftsforum
https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Schwab

image161Bild-Quelle: https://www.spektrum.de/kurzgeschichte/die-letzte-frage/1566116

Auszug vom WEF: „Leben im Jahr 2030: Mensch und Maschine

Overview Speakers Embed

„Die Welt steht auf der Schwelle einer neuen Revolution, angetrieben von neuen Technologien vom Gen-Editieren zur künstlichen Intelligenz und dem 3D-Druck. Wie werden diese Technologien das Leben der nächsten Generation verändern?

Welche Technologien sind wirklich bahnbrechend? Was für moralische, ethische und soziale Bedenken werfen sie auf? Wie werden diese Technologien die Geschäftswelt, das Regierungswesen und die Gesellschaft verändern? Wie können Mensch und Technologie zusammenarbeiten, um bessere Ergebnisse zu erzielen…?“
Quelle: https://www.weforum.org/de/open-forum/event_sessions/life-in-2030-humankind-and-the-machine

pdfThe Great Reset - Was wirklich drinsteht

image162

 

„Endlösung“?

Die faschistische Neue-Welt-Ordnung („New-World-Order“ („NWO“)

Kapitalkommunistische Gleichschaltung zur Kolonie für die totalitäre Welt-Diktatur und
Staatenlosigkeit der Opfer, um mit den versklavten Menschen völlig willkürlich nach Gutdünken verfahren zu können.

Zitat: „Wir werden zu einer Weltregierung kommen, ob Sie dies wollen oder nicht. Mit Ihrer Zustimmung oder nicht. Die Frage ist nur, ob diese Regierungsform freiwillig oder durch Gewalt erreicht werden muss.“
James Warburg, Senatsausschuss des Amts für Auswärtige Angelegenheiten CFR, am 17. Februar 1950

Ziel: Vollendung der faschistischen Weltherrschaft – 5. Reich.

Der NWO-PLAN des World Economic Forum - Covid Masterplan - die große Transformation“ – Menschheitsreduzierung - digitale Versklavung – Eugenik-Menschenzüchtung?
Ab 2019 Umsetzung „Corona-Covid-Masterplan“ als Megaritual der 4. industriellen Revolution als ein kataklystischer Prozess gegen die Menschheit?

Menschheitsreduzierung, Opferkult und Versklavung der Überlebenden – Seelenfang - satanischer Auftrag erfüllt?

image163Robe ist nicht Robe??? Alles immer nur „Verschwörungstheorie“? Bild-Quelle: https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/faktenfuchs-die-verschwoerungstheorie-the-great-reset,SY2OK1r

„Wir sind die Guten…“

image164

image165

 

Bevölkerungsreduzierung, Eugenik, Versklavung

image166

Der interne Plan BEVÖLKERUNGSREDUKTION

Auch als Agenda „Zukunft ohne Menschen“ bekannt.

Die komplexe, scheinbar unaufhaltsame Zerstörung unserer natürlichen Lebensgrundlagen -  der Böden, der Fauna, der Flora, der Luft und des Wassers - ist kein Zufall.

Es erfolgt offensichtlich planmäßig.
Quecksilber, Formaldehyd, Nanopartikel, Sqaulen-Kampfstoffe in jeder Impfung, die hochgefährliche Mikrowelle in der Küche, das Nervengift Jod mit Rieselgift im Industriesalz, der Krebs verursachende Radar-Funkmast im Wohnort, die Chemtrails am Himmel, der Haarp-Einsatz - auch über Ihren digitalen Stromzähler -, die Gasanlage (Biogasanlage) von nebenan, die komplexe Vergiftung und Entwertung unserer Nahrungsmittel, die Verseuchung/ Auslaugung der Böden, die Kontamination des Wassers mit Gülle, Bakterien/ EHEC, Chemikalien aller Art, Antibiotika, hochtoxische *Medikamente* sorgen effizient und rasch dafür, dass wir chronisch komplex erkranken, die Kinder unfruchtbar werden, die Menschen rasch ausaltern und ersatzlos sterben!

Ihr Hausarzt ist wie die meisten Menschen nicht über die unmittelbaren Zusammenhänge informiert und kann demzufolge nicht die wahren Ursachen der vielen Krankheiten und des geistigen und körperlichen Siechtums erkennen.

Die Deutschen staatenlos-vogelfrei im Niemandsland Deutschland!

Sollen die deutschen Volksstämme – alle Völker endgültig biologisch und geistig beseitigt werden, um den globalen Universalbetrug der Neuen Welt Ordnung perfekt zu machen? Klares JA!

Dave Foreman, Mitbegründer von Earth First – Zitat:
"Meine drei wichtigsten Ziele sind, die menschliche Population auf 100 Millionen welt-weit zu reduzieren, die industrielle Infrastruktur zu zerstören und zuzuschauen, wie die Wildnis mit ihrem kompletten Spektrum an Spezies auf der ganzen Welt zurückkehrt."

 Der NaZI -Kollaborateur und Befürworter eines Massengenozids Prinz Philip – Zitat:
„In dem Fall, dass ich wiedergeboren werde, würde ich gerne als ein tödlicher Virus zurückkehren, um etwas beizutragen für die Lösung [des Problems der] Überbevölkerung.“

Sir Julian Huxley, erster Generaldirektor der UNESCO (1946-1948) – Zitat:
„Obwohl es absolut wahr ist, dass jedwede radikale Eugenik-Politik für viele Jahre politisch und psychologisch unmöglich sein wird, wird es wichtig sein, für die UNESCO dafür zu sorgen, dass das Eugenik-Problem mit der größten Behutsamkeit untersucht wird und dass die Öffentlichkeit über die Probleme informiert wird, damit das, was jetzt noch undenkbar ist, zumindest wieder denkbar wird."

Eugeniker Dr. Henry Kissinger 1978 – Zitat:
„Entvölkerung sollte die höchste Priorität unserer Außenpolitik gegenüber der Dritten Welt sein, weil die US-Wirtschaft große und zunehmende Mengen an Mineralien aus dem Ausland brauchen wird, besonders aus den weniger entwickelten Ländern.“

Thomas Mehner schreibt dazu – Zitat:
„Viel mehr als Reduktion von 7 Milliarden auf 1 Milliarde?

Also nur jeder Zehnte wird auserwählt sein zu überleben? Sind Sie dabei?

Es gibt einen „Wissenschaftlichen Beirat der deutschen Bundesregierung globaler Umweltveränderungen“, (WBGU) als Zusammenfassung für Entscheidungsträger.
Verantwortlich ist ein Prof. Schellnhuber.
Prof. Schellnhuber von der Universität Potsdam in einer Rede: 
„Wir haben endlich die Schätzung, wie viele Menschen unser Planet tatsächlich tragen kann: Weniger als eine Milliarde. Welch ein Triumph! Andererseits - wollen wir diese Alternative? Ich denke, wir können viel, viel mehr erreichen!“

 "Dekarbonisierung" klingt wie ein Anschlag auf pflanzliches Leben, doch Prof. Schellnhuber will eine Reduktion der Weltbevölkerung erreichen. In dem Traktat mit der Überschrift „Gesellschaftsvertrag für eine große Transformation" werden nichts weniger als Empfehlungen für die Errichtung einer weltweiten Ökodiktatur verfasst, unter dem Vorwand einer zu diesem Zweck erfundenen, vom Menschen gemachten Klimakatastrophe. Die Zeit rennt, denn die "große Transformation" soll bereits im Juni im Gleichschritt von Bundes-kabinett, Bundestag und Bundesrat in Gang gesetzt werden.

Die 10 Gebote der Nazi-Eugeniker:  Die Steine von Georgia
New World Order-Plan to Kill 90% of the Worlds Population

Von wegen Fortschritt! Wir leben in Wirklichkeit in einem satanischen System! Es soll heute immer noch Menschen geben, die glauben, dass zumindest die Bürger der modernen westlichen Welt in einem System leben, das das Beste unter der Sonne sei.
Indes zeigen die Entwicklungen der vergangenen Monate überdeutlich und vor allem endgültig, dass genau das Gegenteil der Fall ist:
Das herrschende System baut in seinen Grundlagen auf Irreführung, Manipulation, Ausbeutung, Überwachung, Krieg und Naturzerstörung auf – alles eindeutige Zeichen dafür, dass es einen satanischen Charakter hat.
Man muss kein gläubiger Mensch sein, um zu erkennen, dass die so genannten »Eliten« schöpfungsfeindliche Individuen sind, die zwar in Sonntagsreden so tun, als seien sie Lichtgestalten, anhand ihrer Handlungen aber genau als das Gegenteil dessen zu erkennen sind.“

image167

 

Projekt „Zukunft ohne Menschen“ Green Planet – Co2-Klima-Agenda

Psychologische Vorbereitung über die Medien:
„Deutsche Erstausstrahlung 05.12.2009 History Original-Erstausstrahlung 21.04.2009 (Englisch)TV Movie: Wenn die Natur den Menschen überlebt ...Was wäre, wenn es plötzlich keine Menschen mehr auf der Erde gäbe? Wie muss man sich eine Welt vorstellen, in der die Natur die Macht über unseren Planeten übernähme? Gestützt auf Theorien von Archäologen, Ingenieuren, Biologen, Geologen und Klimaforschern zeichnet die Dokumentarserie eine Vision von einer Welt ohne menschliches Leben und zeigt, wie die Natur den ehemals vom Menschen besetzten Raum zurückerobern würde. (Text: Sky)“ - Quelle: https://www.fernsehserien.de/zukunft-ohne-menschen USA 2008–2010 (Life After People) Doku

image168

Schon angelegt? Das „Grab für die Bevölkerung“ in Deutschland (?)
- siehe Quelle: https://www.bundestag.de/besuche/kunst/kuenstler/haacke/haacke-198996

image169

image170

Das Finale? Projekt: Omikron (neugriechisches Neutrum Ὄμικρον, „kleines O“, kurz gesprochen, [vergleiche auch Omega]; Majuskel Ο, Minuskel ο) ist der 15. Buchstabe des griechischen Alphabets und hat nach dem milesischen System den Zahlwert 70. https://de.wikipedia.org/wiki/Omikron_(Buchstabe)

 

Wer überlebt, ist Sklave im 4. Reich „Europa“
- 5. Reich der Neuen Welt Ordnung (?)

Ein Mensch ist impffrei und staatenlos

 

Projekt „NWO-Unisex-Sklave“ (lat. „Slave/ Slawe“)

image171Transhuman-Modell 2050 - Quelle: https://www.nationalgeographic.com/photography/article/visualizing-change

image172

pdfTranshuman Modell 2050 Visualizing Race, Identity and Change.pdf

image173Quelle: Die Maske – die nächste Generation: https://www.cinema.de/film/die-maske-2-die-naechste-generation,1299602.html

image174

 

Auswirkungen in Deutschland und international

Polizeistaat und Militärdiktatur

image175

Seit 1945 gibt es keine Friedensverträge zur Beendigung des zweiten Weltkrieges.
Der dauerhafte Kriegszustand wurde auch durch den „2 + 4 Deutschlandvertrag“ mangels Friedensverträge mit 54 kriegsbeteiligten Nationen NICHT beendet.

1. Rheinwiesenlager-Status 2.0
Die Deutschen haben durch den Kriegszustand bis heute den Status Disarmed Enemy Forces (DEF).
Die US-Amerikaner gaben 1945 den offiziellen Status der in den sog. „Rheinwiesenlager“ internierten Deutschen Militärangehörigen und Zivilisten bekannt und haben diese Bekanntmachung nicht aufgehoben:
Die Deutschen unterliegen daher offensichtlich bis heute nicht dem Schutz der Genfer Konvention und der HLKO. Es handelt sich um „Disarmed Enemy Forces (DEF), („entwaffnete feindliche Streitkräfte“) bzw. Militärinternierte, welche u. a. für Zwangsarbeit verwendet wurden und für die, die internationale Hilfsorganisation das „Rote Kreuz“ nicht zuständig ist.

image176

2. Das BRD-Personal wurde durch den sog. „geheimen Staatsstreich“ ab dem 01.01.2000 staatenlos und damit vogelfrei gemacht.
Staatenlos und vogelfreies Sklaven-Personal, mit dem man nach Gutdünken verfahren kann.

Der Status vogelfrei bedeutet Acht und Bann – ausgestoßen sein, völlige Recht- und Schutzlosigkeit, Ächtung, Gesetzlosigkeit, keine Rechte und kein Eigentum besitzend, Vogelfreie können überall verfolgt und getötet werden, dazu bürgerlicher Tod der Deutschen.
Der bürgerliche Tod (
französisch mort civile) bedeutet den Verlust der persönlichen Rechtsfähigkeit.
Der bürgerliche Tod war bereits im römischen Recht eine Folge der capitis deminutio maxima, des Verlustes der persönlichen Freiheit bei Gefangennahme oder als Nebenfolge bei Kapitalverbrechen. Auch das gemeine Recht kannte eine direkte Vernichtung der Persönlichkeit (consumtio famae) in der Friedlosigkeit als Folge der Oberacht.
- siehe z. Bsp. Quellen: https://www.wortbedeutung.info/vogelfrei/ + https://de.wikipedia.org/wiki/Vogelfreiheit  + https://de.wiktionary.org/wiki/Vogelfreiheit + https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCrgerlicher_Tod

Ergebnisse:
Kataklystische Prozesse gegen die Menschheit wie Massentötungen, Völkermord (Genozid), Flucht und Vertreibung bis hin zum Corona-Masterplan - 4. industrielle Revolution - Menschheitsreduzierung – Eugenik der satanischen Transhumanisten:
Seit 1945 wurden etwa 300 Kriege geführt, die 25 Millionen Opfer forderten, über 85% davon Zivilisten (1). Allein im Jahre 1992 wurden 52 Kriege verzeichnet. Die moderne Völkermorddefinition umfasst bereits die Planung, eine Gruppe von Menschen zu vernichten, auch die Vernichtung einer Führungselite.
Es gibt ein ganzes Lexikon der Völkermorde -
Quelle: https://wir-hn.de/leseecke/mordplanungen-und-massenmorde-im-20-jahrhundert/
totalitäre Diktatur, straffreie Piraterie, Acht und Bann, (HartzIV-)Zwangsarbeit, Versklavung, straffreie Polizeigewalt, Überwachung, Zensur, Zwangsmaßnahmen wie Zwangshaft, Zwangsimpfung, Sterilisation, Prostitution, politische Schauprozesse, Meinungsdiktatur, Rechtsbankrott, Enteignung, Mord und Totschlag, Raub, Vergewaltigung, Kindesentzug, Straffreiheit bzw. Bagatellstrafen für Verbrechen gegen Menschen, Haftungsausschluss und organisierte Unverantwortlichkeit, Korruption, satanische Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Satanismus, Bandenunwesen („Mafia“) usw.

Der Polizeistaat repräsentiert die offene Militärdiktatur.
Der totalitäre POLIZEI- und Überwachungsstaat ist mit der Umsetzung des Corona-Masterplanes in Deutschland und Europa Realität geworden!
Deutschland ist vergleichbar wie ein riesiges Freiluft-Konzentrationslager, in welchem die Häftlinge als staatenlos Disarmed Enemy Forces untergebracht sind.
Die paramilitärische Privatpolizei der BRD bildet dazu die Lagerwache und die Regierung die Lager-Kommandantur, welche wiederum ihre Befehle aus Brüssel und Washington erhält.
Die Polizei wurde ebenfalls ab 1990 vollkommen entstaatlicht, privatisiert.
Es wurden anonymisierte paramilitärische Einheiten als „Polizei“ geschaffen. (z. Bsp. „Eurogenforces“)
Der Auftrag ist die gewaltsame Durchsetzung und Sicherung der Neuen Welt Ordnung.
Die Zeit der BRD-Wohlfühlkolonie 1949-1990 ist spätestens 2012 endgültig abgelaufen.
Die Maske der Demokratie ist mit der Umsetzung des Corona-Masterplanes gefallen.
Die offene faschistische Militärdiktatur ist in Deutschland längst Realität geworden!

image177

 

Auswirkungen für jeden Menschen

Recht - und Schutzlosigkeit, Willkür, Manipulation, Illusion und Angst in der totalitären faschistischen Welt-Diktatur

Kein Schutz:
Ohne einen real existenten Rechtstaat und einer echten Heimat-Staatsangehörigkeit gibt es für die Menschen als Träger der Person weder (rechtlichen) Schutz noch Garantien auf einer menschlich, ethisch, moralischen Grundlage!
Die sog. Bundesbürger der BRD sind heute vollkommen der Willkür dieser offenkundigen Verschwörung privater Interessenskreise aus „Politik und Wirtschaft“ ausgeliefert.
Das staatenlose einzelne Individuum ist in der BRD vogelfrei, vollkommen entmündigt, entrechtet und in fast allen Lebensbereichen auf Gedeih und Verderb den immer extremeren Umständen ausgesetzt; siehe beispielsweise die Maßnahmen bzgl. der inszenierten „Corona-Pandemie“.

Willkür:
Die meisten Menschen bekommen diese Willkür im täglichen Leben in vielfältiger Art & Weise zu spüren. Sei es auf der Arbeit, im öffentlichen Leben, in der Familie oder vor den Schranken der kolonialen See-, Handelsgerichte. Sie können zwar nicht die Ursache erkennen, wissen aber instinktiv, *dass etwas nicht stimmt*. Wenn sie die Schieflagen bemerken, wissen sie zumeist keinen Rat und machen -in sich gefangen- weiter wie bisher.

Manipulation und Schizophrenie (Wahrnehmungsstörung):
Die heutigen Menschen werden durch Manipulation in das Unterbewusstsein fast vollständig durch die gleichgeschalteten Massenmedien kontrolliert und ferngesteuert.
Auch die sog. „alternativen Medien“ gehören zum Steuerungssegment der Massenmedien.
Der *moderne* Mensch hat in der Realität längst seinen freien Willen verloren.
Die meisten Menschen lassen sich treiben und leben nur noch ziel- und planlos vor sich hin.
Der Mensch des 21. Jahrhunderts ist nur noch ein Sklave, der in sein Unterbewusstsein projizierten (Medien-)Manipulationen.
Durch die permanente (Medien-)Manipulation sind die Menschen schizophren, regelrecht irre gemacht geworden. Es geht sogar so weit, dass sich bei vielen Zeitgenossen Realität und die Illusion vermischen.
Sucht als Waffe zur Manipulation:
Z. Bsp. die *Spielesucht*, die Mobiltelefonsucht, die Rausch- und Genussmittelsucht.
Dies fördert wiederum auch sexuell-psychische Deformationen und Erkrankungen.
Dadurch entstehen u. a. auch gespaltene narzisstisch-soziopathische Persönlichkeiten.

Egoismus – Asozialität:
Die meisten psychisch manipulierten Menschen unserer Gesellschaft versuchen sich in der imperialen kapitalistischen Raubtier-Ordnung“ zu arrangieren. Jeder versucht für sich egoistisch durchzukommen um ja nicht *anzuecken* oder gar gefressen zu werden. 
Die „nach mir die Sintflut“, „Scheißegal“-Ausblendung der Realität führt letztendlich nicht nur in eine seelische Krise, sondern zum Untergang unserer gesamten natürlich menschlichen Ordnung/ Zivilisation.
Dieses induzierte antisoziale (a-soziale) Fehlverhalten verstößt gegen jegliche Naturgesetze für Staaten bildende Lebewesen, wie der Mensch oder aus der Tierwelt die Honigbiene, die Ameise oder Affenhorde.
Die gesamte Menschheit ist damit dem Untergang geweiht, wenn dieser satanische Zerstörungsprozess nicht von uns gemeinsam aufgefangen und in das Positive umgekehrt wird!

Illusionswelten:
Viele Menschen versuchen sich in so einer entseelt kalten Gesellschaft so gut es geht in ihren kleinen Nischen einzurichten, um zu überleben.
Dazu umgeben sich die meisten Menschen mit Filterblasen, um die eigene Illusion gegenüber der Realität aufrecht zu erhalten.
In ihrer inneren seelischen Not flüchten sich viele Menschen in ideologische, religiöse und materialistische Illusionswelten und wiederum von den (alternativen und nichtalternativen) Massenmedien gesteuerten Wahnvorstellungen.

Willenlosigkeit und Apathie:
Durch die bereits willenlos gemachten Menschen sind heute Vorgänge möglich, welche noch vor Jahren völlig undenkbar waren und höchstens in den gruseligen Hollywood-Science-Fiktion-Filmen vorkamen.
Offener Faschismus und Nazismus, umfassender Sozialabbau, Recht- und Schutzlosigkeit gegenüber der völligen Willkür des *Staates*, den bestimmenden Banken und Konzernen, des totalitären Polizei-Überwachungsstaates sind längst Realität/ Alltag geworden. Die BRD ist bereits in fast allen mörderischen Angriffskriegen aktiv. Die Menschen bedienen zombiehaft schweigend die „Hamsterräder“ ihrer vielfältigen Abhängigkeiten.
Die ursprüngliche starke deutsche Friedensbewegung existiert defacto nicht mehr.
Gleichgültig was sich heute an immer neuen Skandalen und Perversionen ereignet:
Die heutigen Menschen zeigen das vergl. in der Angst erstarrte Fehlverhalten eines Kaninchens vor der Schlange.
Sie haben innerlich vollständig abgeschaltet und warten hoffend ab, ob die Schlange zubeißt oder es sich anders überlegt.
Fast jeder duckt nur noch ab und versucht ja nicht *negativ* aufzufallen.
Dieses organsiert unverantwortliche Fehlverhalten ist bestens erkennbar in dem Projekt „Corona-Pandemie“.
Genau diese Verhaltensmuster sind aber in der Konsequenz nur ein tödlicher Trugschluss.

Angst und Panik:
Die durch den hemmungslos ausgelebten Materialismus-Wahn atomisierten Menschen von heute, haben eine ganze Reihe von Ängsten aufzubieten.
Die Massenmedien sorgen über ihre lfd. Negativpropaganda zu allen Themen für die Vertiefung dieser Ängste.
Das ist beabsichtigt: Angst lähmt und fördert Fehlverhalten ohne Sinn und Verstand – z. Bsp. Panik!
Mit Angst sind die Menschen wesentlich besser kontrollier- und steuerbar.

Terrorismus und Krieg:
Das Ganze gipfelt sich bis in einer völligen Apathie wieder. Dazu kommen die heutigen Massenhysterien, wie der Corona-Wahn und satanische Massenveranstaltungen u.a. in Form von Musikkonzerten.
Diese gesellschaftlichen Missstände fördern wiederum unkontrollierte Ausbrüche von Emotionen wie Wut, Hass, Panik, die häusliche Gewalt, gewalttätige Demonstrationen, strafbare Delikte aller Art, Terroranschläge, Amokläufe - bis hin zum Bürgerkrieg.
An jeder Art von Angst, Schmerz und Tränen – von Adrenalin nährt sich das ultimative Böse aus der geistigen Zwischenwelt.

Folge: Krieg gegen die gesamte Menschheit:
Satanischer Trick der „Elite“: Man erschafft die Probleme, um dann seine rettende Lösung anzubieten!
Durch Übernahme und Gleichschaltung der „Weltwirtschaft“ durch das Rothschild-Bankenimperium gibt es keinen realen Wettbewerb bzw. Konkurrenzkampf.
Die gesamte „Weltwirtshaft“ wird also von der Verschwörer-„Elite“ über ihr betrügerisches, frei erfundenes Scheingeldsystem (sog. „Giral- bzw. Buchgeld“) kontrolliert.
Damit gibt es keine ernst zu nehmende Konkurrenz mehr und die ursprünglich gewinnorientierte, kapitalistische Wirtschaft hat dadurch ihre Daseinsberechtigung/ Sinnhaftigkeit verloren.
Die Verschwörer benötigen also den natürlichen Menschen nicht mehr und betrachten auch den Leser dieses Beitrages als nutzlosen Esser und Gefährder für das „Weltklima“!
Mit dem Vorhalt das Leben auf der Erde zu schützen (CO2-Klimaschutz, Umweltschutz), wollen die Verschwörer Leben vernichten.
Zu diesem Zweck haben die Verschwörer Pläne zu einer komplexen Bevölkerungs-reduzierung entwickelt. („Zukunft ohne Menschen“)
Die Umsetzung läuft bereits auf Hochtouren – siehe „Corona-Covid-Masterplan“.
Dazu gehört eine offensichtlich organisierte Zerstörung aller natürlichen Lebengrundlagen, die Vergiftung und Entwertung aller Nahrungsmittel, chemisch-bakterielle Verseuchung des Wassers, physikalische Bestrahlung sowie gezielter Einsatz von Bakterien und Bazillen (sog. „Biowaffen“) z. Bsp. mittels „Impfungen“.
Es ist also kein Zufall, wenn z. Bsp. das toxische Gift Jod im Salz, das Nervengift Quecksilber, Formaldehyd, „Nanobots“-autonome Maschinen (Mikroroboter), Spikeproteine und alle möglichen Giftsubstanzen in der heutigen Impfung sind.
Es wurde in Deutschland fast die gesamte einheimisch-natürliche Lebensmittelerzeugung abgeschafft und mit Monokulturanbau für die Energieerzeugung („nachwachsende Rohstoffe für Biogasanlagen“) und Exportzwecke sowie extreme Massentierhaltung für den Export nahezu vollständig ersetzt.
Dazu wurde überall auf der Erde ein dichtes Netz von Mobilfunkanlagen installiert, die mit 5G bzw. 6G intensiv dauerhaft die Menschen bestrahlen.
Das Wetter wird unter Vorwand des Klimaschutzes (sog. „Geoengineering“) mit Wetter-waffensysteme wie Haarp und „Chemtrails“ manipuliert, was überall zu regional-kataklystischen Ereignissen führt.
Wie viele Krebsfälle gibt es in Ihrer Familie/ Nachbarschaft?
Nicht umsonst ist die Krebsstatistik „Top Secret“!
Weiter kommt der künstlich organisierte und forcierte „Welthunger“ besonders in Afrika vor, von welchem wieder deren „Wirtschaft“ profitiert.
Darüber hinaus kommt die wirtschaftliche Ausplünderung, Enteignung und Versklavung der Menschen.
Kein Mensch hat unter solchen lebensfeindlichen Umständen eine realistische Überlebenschance!

Der interne Plan der BEVÖLKERUNGSREDUKTION
= (baldige) *Zukunft ohne Menschen*.
Suchbegriffe Bevölkerung Reduzierung Ungefähr 8.740.000 Ergebnisse (0,67 Sekunden) 
Menschheit Reduktion Ungefähr 814.000 Ergebnisse (0,59 Sekunden)

image178

image179

image180siehe z. Bsp.Quelle: https://www.buecher.de/shop/backen/nutzlose-esser/schuster-haslinger-gabriele/products_products/detail/prod_id/48225282/

image181

 

Aus der Trickkiste der satanischen Faschisten

image182Bild-Quelle: https://www.redbubble.com/de/i/poster/Atheistischer-Satanismus-Pride-Flag-von-damienbaal/22989443.LVTDI

image183

 

Fünfzig Jahre "Verschwörungstheoretiker" © CIA

04. April 2017 Markus Kompa

image184

1967 verteilte die CIA eine geheime Handreichung zur Diskreditierung von Zweiflern.

Ausgerechnet der "1. April" ziert als Datum das CIA-Dokument 1035-960, in welchem die CIA 1967 den Begriff "Conspiracy Theory" - "Verschwörungstheorie" - einführte. Sie reagierte damit auf das verbreitete Unbehagen über die offizielle Interpretation des Kennedy-Attentats. Nach Präsentation des Warren-Reports, der maßgeblich von CIA-Mastermind Allen Dulles geprägt war, erschien eine Welle von Büchern, die bei damals 46% der US-Bürger Zweifel an der Alleintäterschaft Oswalds verursachte.
In Langley fürchtete man nicht nur um das Ansehen des Staates und des vom Attentat profitierenden Nachrückers Präsident Johnson, sondern auch um den Ruf der eigenen Organisation. Denn etliche dieser Theorien deuteten auf die CIA. Daher entwarf der US-Geheimdienst eine Handreichung, wie Zweiflern am Warren-Report zu begegnen sei, etwa auch im Ausland.

Die CIA schlug ihrem Personal vor, das Thema diskret mit den ausländischen Eliten und Medienvertretern zu diskutieren. Diesen gegenüber solle der Warren-Report als substantiiert gepriesen und "Conspiracy Talk" als kommunistische Propaganda hingestellt werden. Dem Dokument war eine Sammlung an freigegebenem Material beigefügt, das die positive Bewertung des Warren-Reports stützen sollte.
Der US-Geheimdienst verfügte damals über 250 "Media Outlets" und finanzierte verdeckt etliche ausländische Medien. Einflussreiche Verleger wie Time Life-Herausgeber Henry Luce, der den Zapruder-Film gekauft und im Tresor versteckt hatte, gehörten zum engen Freundeskreis von Allen Dulles, Journalisten im In- und Ausland wurden hofiert.

Die Kritiker sollten beschuldigt werden, mit Theorien verheiratet zu sein, die sie vor dem Vorliegen von Beweisen aufgegriffen hätten. Die Kritiker seien politisch motiviert, von finanziellem Interesse getrieben, hätten inakkurat recherchiert und seien in ihre eigenen Theorien vernarrt. Eine nützliche Strategie sei es, die Theorie des Enthüllungsjournalisten Edward Epstein herauszugreifen und mit einem beigefügten Zeitungsartikel zu attackieren. Bei Mark Lane sei dies schwieriger.
Neben den Versuchen, Kritiker persönlich zu diskreditieren, etwa als in ihre Theorien verliebte und wichtigtuerische Intellektuelle, ging die Handreichung auch auf konkrete Argumente ein. So scheide eine häufig geargwöhnte nachrichtendienstliche Konspiration mit Oswald schon deshalb aus, weil dieser als Person unzuverlässig gewesen sei. Als "Patsy" hätte Oswald allerdings gar nicht in Attentatspläne eingeweiht sein müssen.

Das Dokument endete mit der Aufforderung, es zu zerstören, wenn es nicht mehr gebraucht werde. Nicht alle Exemplare wurden zerstört, vielmehr wurde der Dispatch 1976 auf Betreiben der New York Times freigegeben. Während in den USA Skepsis zum Kennedy-Attentat spätestens seit Oliver Stones Kinofilm JFK (1991) als salonfähig gilt, halten sich die deutschen Edelfedern noch immer bemerkenswert treu an die Vorgaben des nun ein halbes Jahrhundert alten Memos.
Im Oktober sollen die letzten noch gesperrten Akten zum Kennedy-Attentat freigegeben werden. Quellen: https://www.heise.de/tp/news/50-Jahre-Verschwoerungstheoretiker-3674427.html + Alan Dulles: https://www.heise.de/tp/features/Die-magische-Kugel-des-Allen-Dulles-3376471.html

image185

image186

Und es kam schlimmer…

 

Marionetten-Spiel der Macht (?)

image187Quelle: https://www.spiegel.de/spiegel/print/index-2011-50.html

image188Zum Appell angetreten?

 

Die „Strippenzieher(8?)

image189

image190

image191

image192

image193

 

Satanismus?

image194

 

„Reiner Zufall“ - Rothschild-Party 1972

image195Bild-Quelle: https://imgur.com/a/o0i53Dv

image196

pdf„Party Animals“: The Rothschild Surrealist Ball

Beweis-Quellen: https://therake.com/stories/icons/party-animals-the-rothschild-surrealist-ball/
+ https://allthatsinteresting.com/rothschild-party
+ Beim Rothschild Illuminaten Ball 1972
Beweis-Quelle: https://www.pravda-tv.com/2019/01/beim-rothschild-inspirierten-illuminati-ball-an-silvester-videos/

 

Aktivitäten der „Strippenzieher“ unter Pseudonym

image197

 

Internationale Unternehmens-Struktur

image198

pdfKomplette Liste von Banken im Besitz und unter Kontrolle der Rothschilds

image199

image200

image201

 

PROBLEM-LÖSUNG als die „Achillesferse“ der Faschisten!

Die Enttarnung der Rolle der Bundesrepublik Deutschland in Deutschland – die sog. „Deutsche Frage“ ist das Hauptthema, die Achillesferse der Neuen Welt Ordnung:
Darum wird vom System mit allen Tricks versucht, die sog. „deutsche Frage“, vor allem die Lösung Umsetzung Potsdamer Abkommen durch Umsetzung der nicht erfolgten Entnazifizierung der Deutschen Tod zu Schweigen, zu verunglimpfen, ins lächerliche zu ziehen bzw. zu deckeln.
Verweis: 1945 Keine Friedensverträge – zweiter Weltkrieg nicht beendet! = Haager Landkriegsordnung (HLKO) Artikel 24 - Vollzitat: „Kriegslisten und die Anwendung der notwendigen Mittel, um sich Nachrichten über den Gegner und das Gelände zu verschaffen, sind erlaubt.“
Quelle: https://de.wikisource.org/wiki/Abkommen,_betreffend_die_Gesetze_und_Gebr%C3%A4uche_des_Landkriegs

image202

image203

 

Der Nürnberg-Code 1+1 = 2

image204

image205

image206image207

image208

image209

image210

 

Register: Quellen, Beweise - Rechtsgrundlagen

Quelle: https://www.wikiwand.com/de/Liste_der_r%C3%B6misch-deutschen_Herrscher
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Heiliges_R%C3%B6misches_Reich
Quelle: http://www.verfassungen.de/de/de67-18/rustag13.htm
Quellbeweis: http://de.wiktionary.org/wiki/vogelfrei

BuStAG vom 01. Juni 1870 (BGBl. S. 498) Inland
„§1. Die Bundesangehörigkeit wird durch die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaate erworben und erlischt mit deren Verlust.“

RuStAG 01 vom 22. April 1871 (RGBI. S. 87) Inland
„§1. Die Reichsangehörigkeit wird durch die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaate erworben und erlischt mit deren Verlust.“

RuStAG 02 vom 22. Juli 1913 (RGBl 1913, S. 583) Inland oder Kolonie
„§1. Deutscher ist, wer die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaat Inland/Heimat
oder die unmittelbare Reichsangehörigkeit besitzt.“

 

Deutschland = das Deutsche Reich:

Niemandsland Deutschland - Auszug aus Wikipedia - Vollzitat: „Ein Protektorat (von lateinisch protegere ‚schützen‘; zuweilen auch Schutzstaat bzw. Schutzgebiet) ist ein teilsouveränes Gemeinwesen und abhängiges staatliches Territorium, dessen auswärtige Vertretung und Landesverteidigung einem anderen Staat durch einen völkerrechtlichen Vertrag unterstellt sind.“ Siehe dazu auch die NATO-Verträge und sog. „Geheime Zusatzabkommen.“

 

Bundespublik Deutschland in Deutschland

Artikel 16 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland-Vollzitat:
„(1) Die deutsche Staatsangehörigkeit darf nicht entzogen werden. Der Verlust der Staatsangehörigkeit darf nur auf Grund eines Gesetzes und gegen den Willen des Betroffenen nur dann eintreten, wenn der Betroffene dadurch nicht staatenlos wird.
(2) Kein Deutscher darf an das Ausland ausgeliefert werden. Durch Gesetz kann eine abweichende Regelung für Auslieferungen an einen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder an einen internationalen Gerichtshof getroffen werden, soweit rechtsstaatliche Grundsätze gewahrt sind.“

Artikel 116 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland-Vollzitat:
„(1) Deutscher im Sinne dieses Grundgesetzes ist vorbehaltlich anderweitiger gesetzlicher Regelung, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt oder als Flüchtling oder Vertriebener deutscher Volkszugehörigkeit oder als dessen Ehegatte oder Abkömmling in dem Gebiete des Deutschen Reiches nach dem Stande vom 31. Dezember 1937 Aufnahme gefunden hat.
(2) Frühere deutsche Staatsangehörige, denen zwischen dem 30. Januar 1933 und dem 8. Mai 1945 die Staatsangehörigkeit aus politischen, rassischen oder religiösen Gründen entzogen worden ist, und ihre Abkömmlinge sind auf Antrag wieder einzubürgern. Sie gelten als nicht ausgebürgert, sofern sie nach dem 8. Mai 1945 ihren Wohnsitz in Deutschland genommen haben und nicht einen entgegengesetzten Willen zum Ausdruck gebracht haben.“

Artikel 127 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland-Vollzitat:
„Die Bundesregierung kann mit Zustimmung der Regierungen der beteiligten Länder Recht der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes, soweit es nach Artikel 124 oder 125 als Bundesrecht fortgilt, innerhalb eines Jahres nach Verkündung dieses Grundgesetzes in den Ländern Baden, Groß-Berlin, Rheinland-Pfalz und Württemberg-Hohenzollern in Kraft setzen“

Artikel 133 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland – Vollzitat: Der Bund tritt in die Rechte und Pflichten der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes ein.“

 

Auszüge aus dem Potsdamer Abkommen:

„Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin
("Potsdamer Abkommen") vom 2. August 1945
III. Deutschland

Alliierte Armeen führen die Besetzung von ganz Deutschland durch und das deutsche Volk fängt an, die furchtbaren Verbrechen zu büßen, die es unter der Leitung derer, welche es zur Zeit ihrer Erfolge offen gebilligt und denen es blind gehorcht hat, begangen hat. Auf der Konferenz wurde eine Übereinkunft erzielt über die politischen und wirtschaftlichen Grundsätze der gleichgeschalteten Politik der Alliierten in Bezug auf das besiegte Deutschland in der Periode der alliierten Kontrolle.
Das Ziel dieser Übereinkunft bildet die Durchführung der Krim-Deklaration über Deutschland.
Der deutsche Militarismus und Nazismus werden ausgerottet und die Alliierten treffen nach gegenseitiger Vereinbarung in der Gegenwart und in der Zukunft auch andere Maßnahmen, die notwendig sind, damit Deutschland niemals mehr seine Nachbarn oder die Erhaltung des Friedens in der ganzen Welt bedrohen kann.

Es ist nicht die Absicht der Alliierten, das deutsche Volk zu vernichten oder zu versklaven. Die Alliierten wollen dem deutschen Volk die Möglichkeit geben, sich darauf vorzubereiten, sein Leben auf einer demokratischen und friedlichen Grundlage von neuem wiederaufzubauen. Wenn die eigenen Anstrengungen des deutschen Volkes unablässig auf die Erreichung dieses Zieles gerichtet sein werden, wird es ihm möglich sein, zu gegebener Zeit seinen Platz unter den freien und friedlichen Völkern der Welt einzunehmen.


A.  P o l i t i s c h e G r u n d s ä t z e

Entmilitarisierung
„3. Die Ziele der Besetzung Deutschlands, durch welche der Kontrollrat sich leiten lassen soll, sind:

(I) Völlige Abrüstung und Entmilitarisierung Deutschlands und die Ausschaltung der gesamten deutschen Industrie, welche für eine Kriegsproduktion benutzt werden kann oder deren Überwachung.“

Entnazifizierung:
„4. Alle nazistischen Gesetze, welche die Grundlagen für das Hitlerregime geliefert haben oder eine Diskriminierung auf Grund der Rasse, Religion oder politischer Überzeugung errichteten, müssen abgeschafft werden.

Keine solche Diskriminierung, weder eine rechtliche noch eine administrative oder irgendeiner anderen Art, wird geduldet werden.“
- Quelle:
http://www.documentarchiv.de/in/1945/potsdamer-abkommen.html

 

Alle nationalsozialistischen Gesetze und Rechtsgrundlagen wurden durch die alliierten Siegermächte im rechtsgültigen SHAEF-Gesetz Nr. 1 Artikel III strafbewehrt verboten und aufgehoben -
SHAEF-Gesetz Nr. 1 Artikel III
„…Die Auslegung oder Anwendung deutschen Rechts nach nationalsozialistischen Lehren, gleichgültig wie und wann dieselben kundgemacht wurden, ist verboten!“

Befreiungsgesetz Artikel 139 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (BRD) und den dahinter stehenden gültigen alliierten Rechtsgrundlagen über Entnazifizierung - Grundgesetz XI. Übergangs- und Schlussbestimmungen (Art. 116 - 146)  Art. 139 - Fortgelten der Vorschriften über Entnazifizierung – „Die zur "Befreiung des deutschen Volkes vom Nationalsozialismus und Militarismus" erlassenen Rechtsvorschriften werden von den Bestimmungen dieses Grundgesetzes nicht berührt.“ - Quelle: https://dejure.org/gesetze/GG/139.html

Verfassung des BRD-Landes Hessen vom 1. Dezember 1946 - zum 26.07.2014 aktuelle verfügbare Fassung der Gesamtausgabe Artikel 159:
„Der vom Kontrollrat für Deutschland und von der Militärregierung für ihre Anordnungen nach Völker- und Kriegsrecht beanspruchte Vorrang vor dieser Verfassung, den verfassungsmäßig erlassenen Gesetzen und sonstigem deutschen Recht bleibt unberührt.“
- Quelle: http://www.lexsoft.de/cgi-bin/lexsoft/justizportal_nrw.cgi?xid=170031,162

 

Verfassung Land Berlin vom 23. November 1995 - Artikel 98

„Die zur Befreiung vom Nationalsozialismus und Militarismus und zur Beseitigung ihrer Folgen erlassenen Rechtsvorschriften werden von den Bestimmungen dieser Verfassung nicht berührt.“
– Quelle:
https://gesetze.berlin.de/bsbe/document/jlr-VerfBEpArt98

Artikel 140 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Die Bestimmungen der Artikel 136, 137, 138, 139 und 141 der deutschen Verfassung vom 11. August 1919 sind Bestandteil dieses Grundgesetzes.“
Quelle: https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_140.html

Artikel 146 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
„Grundgesetz XI. Übergangs- und Schlussbestimmungen (Art. 116 - 146)  Art. 146 Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.“ - Quelle: https://dejure.org/gesetze/GG/146.html

 

Deutschland-Deutsches Reich
-
Verhaftung der letzten amtierenden Reichsregierung Dönitz am 23. Mai 1945
- US-Dokumentation „Here is Germany“ von 1945
- Grundsatzrede von Prof. Dr. Carlo Schmidt vor dem parlamentarischen Rat zur Gründung der Bundesrepublik Deutschland vom 8.09.1948
- SHAEF-Gesetze, Verordnungen, Anweisungen und Anordnungen der Militärregierung in Deutschland - Gesetz Nr. 1 Art. III Abschnitt 4, Gesetz Nr. 52 Art. VII Abschnitt e), Gesetz Nr. 53 Art. VII Abschnitt g), Gesetz Nr. 161/2
- Grundsatzurteil Bundesverfassungsgericht vom 31.07.1973 - 2BvF 1/73 zum Völkerrechtssubjekt „Deutsches Reich
- Dokumentation Deutscher Bundestag der BRD - wissenschaftlicher Dienst WD 3 – 292/07
- Antwort Auswärtiges Amt der BRD: Auswärtiges/Antwort vom 30.06.2015 – Referenz hib 340/2015)
- Potsdamer Abkommen und die darin enthaltene Krim-Deklaration vom 2. August 1945
- Die von der BRD abgelehnten Friedensvertragsangebote der UdSSR von 1952
- HLKO Artikel 24 „Kriegslisten und die Anwendung der notwendigen Mittel, um sich Nachrichten über den Gegner und das Gelände zu verschaffen, sind erlaubt“
- Protokolle aus dem Bundeskanzleramt 354 BII vom 17.07.1990

 

Nationalsozialistisches Unrecht in Deutschland:
- sprachliche Einführung der deutschen Staatsangehörigkeit im Gesetz Widerruf von Einbürgerungen und Aberkennung der deutschen Staatsangehörigkeit RGBL 28. Juli 1933,
- Verordnung über die deutsche Staatsangehörigkeit RGBI. I S. 85 vom 05.2.1934,
- Verordnung über die deutsche Staatsangehörigkeit Neues Staatsrecht 1934, Seite 54,
- Die deutsche Staatsangehörigkeit: Reichsverordnung über die  deutsche Staatsangehörigkeit vom 5. Februar 1934 Gustav Zeidler - Mauckisch von 1935,
- Staatsangehörigkeit und Reichsbürgerecht von Dr. Bernhard Lösener – Ministerialrat des Innern und Rassereferent im Reichsministerium des Inneren 1. Band, Gruppe 2 Ausgabe 13 von 1934
- Reichsbürgergesetz und Gesetz zum Schutze des deutschen Blutes und der deutschen Ehre - "Nürnberger Gesetze", 15. September 1935 und die beiden ersten Ausführungsbestimmungen, 14. November 1935
-Reichsbürgergesetz (RBG) vom 15. September 1935 (RGBl. I S. 1146),
Wilhelm Stuckart, Hans Globke: Kommentar zum Reichsbürgergesetz (1936),
- Verordnung über die deutsche Staatsangehörigkeit im Lande Österreich vom 3. Juli 1938
- Amtsblatt für Schleswig- Holstein 29.06. 1946 Nr. 3 Jahrgang 1
- Staatsgesetzblatt für die Republik Österreich vom 14.Juli 1945, Bundesgesetzblatt Teil III vom 01. August 1959
- Ausweisdokumente mit der „Deutschen Staatsangehörigkeit“ und deren Glaubhaftmachung „deutsch“ von 1934- 1945
- Ausweisdokumente „deutsch“ ab 1934
- Amtsblatt für Schleswig- Holstein 29.06. 1946 Nr. 3 Jahrgang 1
-Staatsgesetzblatt für die Republik Österreich vom 14.Juli 1945
- Bundesgesetzblatt Teil III vom 01. August 1959
- Ausweisdokumente der BRD mit der „Deutschen Staatsangehörigkeit“ und deren Glaubhaftmachung „DEUTSCH“ 1934
- IGH - Urteil: BRD als Rechtsnachfolger der sog. „dritten Reiches“ (des Nationalsozialismus von Adolf Hitler),
- Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG 5.2. 1934 (z.Zt. verfälscht 22.07.1913) Bundesgesetzblatt Teil III vom 01. August 1959
- Artikel 16, 116, 120, 127,133, 139, 140 und 146 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (BRD)
- Gesetz zur Reform des Staatsangehörigkeitsrechts vom 15. Juli 1999 und das Bundesgesetzblatt Teil I Seite 1864 08.12.2010
 - dazu das Unionsrecht: unmittelbare Unionsangehörigkeit = Mitgliedschaftsverhältnis - Nichtstaatsangehörigkeit und Welt - Bürgerschaft – u. a. Grundlagenwerk *Der Unionsbürger* von Christoph Schönberger

 

COVID-19: Der Große Umbruch (German Edition) Taschenbuch – 25. September 2020

Deutsch Ausgabe von Klaus Schwab (Author), Thierry Malleret (Author)

Zitat: “Mit seinem Erscheinen hat Covid-19 die bisherige Regierungsführung der Länder, unser Zusammenleben und die Weltwirtschaft als Ganzes gehörig durcheinandergebracht. Covid-19: Der große Umbruch ist ein Leitfaden für alle, die verstehen möchten, wie das neuartige Coronavirus so viel Zerstörung und Leid anrichten konnte und welche Änderungen für eine integrativere, robustere und nachhaltigere Welt erforderlich sind. Das Buch bietet eine besorgniserregende, dennoch zuversichtlich Analyse. Covid-19, die größte Gesundheitsbedrohung des Jahrhunderts, hat enorme wirtschaftliche Schäden verursacht und bestehende Ungleichheiten verschlimmert. Die Macht des Menschen liegt jedoch in seinem Weitblick, Einfallsreichtum und – zumindest in einem gewissen Maße – Vermögen, das Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und eine bessere Zukunft zu planen. Dieses Buch zeigt uns, wo wir beginnen müssen. Professor Klaus Schwab ist der Gründer und Vorstandsvorsitzende des Weltwirtschaftsforums. Er ist Verfasser verschiedener Bücher, darunter Die Vierte Industrielle Revolution und langjähriger Verfechter des „Stakeholder-Kapitalismus“. Thierry Malleret ist geschäftsführender Partner von Monthly Barometer, einer prägnanten, prädiktiven Analyse. Er ist Autor mehrerer Bücher zu wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Themen und hat vier Romane veröffentlicht.“

 

Allgemeine Hinweise:
Alle Ausführungen auf dieser wissenschaftlichen Kunst-Webseite beruhen auf Annahme öffentlich zugänglicher, menschlicher Kunstwerke in Form von Texten, Quellen und beweiskräftigen Dokumente bis gegebenenfalls das Gegenteil in Beweislastumkehr unter uneingeschränkter persönlicher, kommerzieller Haftungsübernahme bewiesen ist.
Es wird sich ausdrücklich auf das Naturrecht der freien Meinungsäußerung, Freiheit der Kunst, Wissenschaft Forschung und der Berichterstattung (Pressefreiheit) berufen –
auch gemäß öffentlichen Recht Artikel 5 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland - Zitat:
"Artikel 5. (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei.
- Quelle: https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_5.html
Für die Richtigkeit der menschlichen Kunstwerke in Form von Ausführungen, Quellen und beweiskräftigen Dokumente kann selbstverständlich keine Gewähr übernommen werden.
Alle Ausführungen gelten als Anregung zum eigenen Nachdenken, forschen und Prüfen.
Ob die Ausführungen so richtig sind, wird sich früher oder später klären.
Alle verantwortungsbewussten Menschen sind daher aufgefordert an der Wahrheitsfindung mitzuwirken!