Sidebar

staatenlos.info - Themen

Der Höhepunkt der Integration

 


 

Staatenlos integriert in der BRD EU- Nazi- Kolonie



 

Der Höhepunkt der Integration in der Falle der NS- Staatenlosigkeit

 

In der BRD ist, wenn ein Ausländer seine kostbare Heimatangehörigkeit aufgibt und dafür über die Unionsbürgerschaft die NS- basierte doppelte STAATENLOSIGKEIT erhält.

Die Bundesrepublik Deutschland besitzt die doppelte Staatlosigkeit.

Die Europäische Union hat ein Problem mit der BRD. Die deutschen Staatsangehörigkeit aus dem 3. Reich wurde am 8.12.2010 beseitigt und wird bis heute unter der NS- Glaubhaftmachung = Täuschung *DEUTSCH* von 1934 weitergeführt = BRD - Staatlosigkeit 1

Der geheime Staatsstreich wurde stillschweigend vollzogen und endet in der unmittelbaren Unionsbürgerschaft = EU - Staatenlosigkeit 2

 

staatenlos info - AUFRUF AN DIE VÖLKER DER WELT - WELT FRIEDEN 2013!

 

Der geheime Staatsstreich vom 8.12.2010

Die Verordnung vom 05. II. 1934 über die deutsche Staatsangehörigkeit R=StAG ist mit der milit. Kapitulation des III. Reiches nicht ersatzlos untergegangen

Die deutsche Staatangehörigkeit mit der Glaubhaftmachung *DEUTSCH* von Adolf Hitler wird 1945 im verbliebenden  deutschen Staatsgebiet NICHT beseitigt.  (RGBL 05.2.1934, Neues Staatsrecht 1934, Seite 54, Amtsblatt für Schleswig Holstein 29.06. 1946 Nr. 3 Jahrgang 1)

Der Artikel 116 GG verstößt gegen Artikel 139 GG.

Die Rechtslage für die BRD hat sich am 08.12.2010 durch Beseitigung der Reichsangehörigkeit von 1934 geändert.

Jeder Deutsche ist in der BRD seit dem 08.12.2010 staatenlos und durch die unmittelbare Unionsbürgerschaft doppelt staatenlos!

Der geheime Staatsstreich: Am 08.12.2010 wurde die Reichsangehörigkeit( unmittelbare deutsche Staatsangehörigkeit ) beseitigt. 1934 R=STAG / 1934 R = STAG 1913 (2010) siehe dazu Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG 1913) BGBl. I S. 1864 08.12.2010 Bundesgesetzblatt Teil III vom 01. August 1959 + unmittelbare Unionsangehörigkeit = Welt - Bürgerschaft – Unionsbürger Christoph Schönberger

                    Der Artikel 16 GG wurde am 08.12.2010 durch täuschen beseitigt.

Die BRD vollzog diesen geheimen Staatsstreich und hält die beseitigte deutsche Staatsangehörigkeit mit Glaubhaftmachung *DEUTSCH*1934 durch täuschen künstlich am Leben.

 

 

Migranten jetzt noch schneller in die Falle der Nazi- Staatenlosigkeit der BRD

Gesetzesveränderung zur Aufhebung der Optionspflicht.

Modernisierung des Staatsangehörigkeitsrechts.

"Mit der Staatsangehörigkeit verändern wir unsere Gesellschaft. Niemand ist mehr DEUTSCHer auf Probe. Ihr seid alle herzlich willkommen. Ihr gehört dazu…“

 

SPD - Bundestag Abgeordnete Eva Högl - Meine Rede im Bundestag zur Änderung des Staatsangehörigkeitsgesetzes

 

Die NAZI - FALLE "Deutsche Staatsangehörigkeit" 1934 = seit dem 8.12.2010 STAATENLOSIGKEIT - entmachtet - entrechtet - vogelfrei!

Vogelfrei = ausgestoßen, keine Rechte und kein Eigentum mehr besitzend.

Bedeutungen:

im Mittelalter: als Strafe vom Reichsacht betroffen; ausgestoßen, keine Rechte und kein Eigentum mehr besitzendHerkunft:

Zusammengesetzt aus Nomen Vogel und Adjektiv frei. Fälschlicherweise wird diese Kombination oft mit der Redewendung „frei wie ein Vogel sein“ gleichgesetzt, die aber etwas völlig anderes aussagt. Vogelfrei ist so zu verstehen, dass der Ausgestoßene so wie ein Vogel von jedem frei gejagt und getötet werden durfte. Das Wort ist ein feststehender Ausdruck seit dem 16. Jahrhundert.

 

Sinnverwandte Wörter:

ausgestoßen, geächtet, rechtlos

 

Beispiele:

Seit er vogelfrei ist, wird er überall verfolgt.

Vogelfreie Menschen konnten ungestraft getötet werden.

„Und kurz darauf beschließt er, heimzureiten, obwohl er nun vogelfrei ist.“

(Quelle: http://de.wiktionary.org/wiki/vogelfrei)

 

Wolfgang Schäuble, CDU und Bundesfinanzminister (Quelle: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 8.10.2011)
"Wir sind dabei, das Monopol des alten Nationalstaates aufzulösen. Der Weg ist mühsam, aber es lohnt sich, ihn zu gehen."

 

Jean-Claude Juncker, wie er seinen EU-Kollegen die Demokratie erklärt - Zitat:

„Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meis­ten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“

 

BRD- Propagandafilm: Endlich DEUTSCH (1934) Der lange Weg zur Einbürgerung

 

 

 

 

Quelle: http://www.potsdam.de/cms/beitrag/10070455/966975/


Einbürgerungsurkunden in Potsdam feierlich übergeben

Potsdam, 27.06.2012 - Die Beigeordnete für Soziales der Landeshauptstadt Potsdam, Elona Müller-Preinesberger, hat am Mittwoch in einer Feierstunde Einbürgerungsurkunden an 14 ausländische Mitbürger, darunter vier Kinder, übergeben. Die neuen deutschen Staatsbürger stammen aus 9 Nationen: Aus Angola, Afghanistan, Bulgarien, Brasilien, Jamaika, dem Kongo, Marokko, Österreich und Vietnam.

Im Jahr 2012 wurden damit in der Landeshauptstadt Potsdam bislang 73 Einbürgerungsurkunden überreicht - im vergangenen Jahr gab es insgesamt 183 Einbürgerungen.

Mit der Übergabe der Urkunden wird den ausländischen Mitbürgern die deutsche Staatsangehörigkeit verliehen. Sie bildet den krönenden Abschluss eines meist langen Einbürgerungsverfahrens. Der Erwerb der deutschen Staatsbürgerschaft richtet sich nach dem Staatsangehörigkeitsgesetz. Darin ist geregelt, welche Bedingungen für den Erhalt der deutschen Staatsangehörigkeit zu erfüllen sind. Dazu zählt unter anderem, dass der Bewerber über ausreichend Kenntnisse der deutschen Sprache, der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse in Deutschland verfügt. Seit Inkrafttreten des neuen Staatsangehörigkeitsgesetzes im August 2007 geben die Einbürgerungsbewerber vor dem Empfang ihrer Urkunden ein feierliches Bekenntnis ab, das Grundgesetz und die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland zu achten.

Die Betreffenden erwerben mit der Einbürgerung eine Vielzahl von Rechten und Pflichten, die im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland und in der Verfassung des Landes Brandenburg verbrieft und ausschließlich deutschen Staatsangehörigen Vorbehalten sind. Dazu gehören beispielsweise das Recht zu wählen und gewählt zu werden, das Recht auf Freizügigkeit innerhalb der Europäischen Union, das Recht auf selbständige Erwerbstätigkeit und der Schutz vor Ausweisung und Auslieferung in und an andere Staaten.

Die meisten Eingebürgerten haben ihre bisherige Staatsangehörigkeit aufgegeben. Nur wenige können ihre bisherige Staatsangehörigkeit beibehalten, manche davon auch nur vorübergehend."

 

Doppelte Staatsangehörigkeit: Die getäuschten ausländischen Mitbürger stehen mit einen Bein schon in der NaZi – STAATENLOSIGKEIT!

 

Hinweis zur doppelten Staatsangehörigkeit:

Die getäuschten ausländischen Mitbürger stehen mit einen Bein schon in der NaZi – STAATENLOSIGKEIT!

Rettungsmaßnahmen für getäuschte Menschen anderer Nationen:

Behalten Sie unbedingt Ihre Staatsangehörigkeit  Ihres Heimatlandes und lehnen die *Deutsche Staatsangehörigkeit* ab.

Sind sie bereits in die Integrationsfalle der *Deutsche Staatsangehörigkeit* geraten: Beschweren Sie sich bei den Botschaften & Konsulaten Ihrer Heimatländer!  

Unterstützen Sie die Deutschen  Völker in Ihren Befreiungskampf gegen den Faschismus durch Urkunde 146 international für den WELT - FRIEDEN!

http://staatenlos.info/index.php/urkunde-international

Informieren Sie Ihre Landsleute.

 

Staatenlos integriert in der BRD EU- Nazi- Kolonie

 


 


Themen