Sidebar

staatenlos.info - Themen

eu

 

Nobel geht der Traum von einer „Europäischen Union“ zu Ende. In den letzten Atemzügen werden der Friedensnobelpreise vergeben, obwohl die SMS „Europäische Union“ bereits unaufhaltsam sinkt.
Der Friedenspreis beendet nobel den Traum vom 4. Reich... (Walter Hallstein)

 

Warum?

Die Union hat offenbar ein Problem mit DEUTSCH-land. Die „Deutsche Staatsangehörigkeit“ aus dem 3. Reich wurde vermutlich beseitigt. Ein geheimer Staatsstreich stillschweigend vollzogen.
Damit verloren die Deutschen ihre deutsche Zwangsangehörigkeit und gleichzeitig die Unionsangehörigkeit.

Deutschlands Zukunft ist damit zum Greifen nahe. Jeder Deutsche setzt den Artikel 146 in Verbindung mit Artikel 139 aus dem Bonner Militär-Grund-Gesetz um und schafft für Europa und die eigene Zukunft stabile Verhältnisse.

 

Das Kernproblem für Deutschland Keine Entnazifizierung - Keine Verfassung

Die Verfassung von 1919 befreit den Personalbestand der Bundesrepublik Deutschland und die deutsche Heimat kann sich endlich von der Nazi-Tyrannei befreien. Die Stammesdeutschen erhalten endlich ihre Rechte zurück.

Urkunde 146 beachtet den Artikel 139 aus dem Grundgesetz!

Jeder Deutsche steht in der Pflicht, die Urkunde 146 zu unterzeichnen und den Artikel 139 aus dem Grundgesetz zu befolgen.
Wer diesen Schritt nicht ausführt, bleibt im III. Reich stecken und behindert die deutschen Völker. Die Verantwortung trägt jetzt jeder deutsche Bundesbürge® selbst.

Die BRD-Verwaltung steht in der Pflicht diesen Entnazifizierungswillen nicht zu behindern!

Eine Kopie Urkunde 146 + Rehaantrag + Schutzantrag an  Botschaft der Russischen Föderation und an den Haupt Militär Staatsanwalt Moskau.

Heimatpaket Schritt 1- 4 in der Rubrik Lösung: Zurück in die Heimat

Eine Kopie der Urkunde 146 wird zusätzlich von der Kommission 146 geschickt und gesichert:

staatenlos.info e. V.
- Der Vorstand -
c/o Postfach 1117
D - [ 19243 ] Wittenburg

Aktion BLAUER HEIMATPUNKT  zum aufkleben an:

Mobil Fon – Geldtasche – Personalausweis           8 mm
Briefkasten                                                            25 mm
KFZ-Schild   Überkleben der EU-Flagge             40 mm

Die BRD- Verwaltungsorganisation darf, will und kann das Problem der sog. „deutschen Frage“ nicht lösen.
Daher nehmen immer mehr Menschen ihr Grundrecht in Anspruch und setzen die Artikel 146 - 139 aus dem Bonner Militär-Grundgesetz eigenverantwortlich um.

Der Artikel 146 Grundgesetz (GG) spricht ausdrücklich NICHT von einer neuen Verfassung, sondern verweist indirekt auf die im Grundgesetz in Auszügen enthaltene, weiterhin rechtsgültige Reichsverfassung vom 11. August 1919.

Artikel 16 GG „Deutsche Staatsangehörigkeit“ vom 05. Februar 1934
Die deutsche Staatsangehörigkeit darf nicht entzogen werden. Der Verlust der Staatsangehörigkeit darf nur auf Grund eines Gesetzes und gegen den Willen des Betroffenen nur dann eintreten, wenn der Betroffene dadurch nicht staatenlos wird.“

Artikel 116 GG „Deutsche Staatsangehörigkeit“ vom 05. Februar 1934
Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

 (1) Deutscher im Sinne dieses Grundgesetzes ist vorbehaltlich anderweitiger gesetzlicher Regelung, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt oder als Flüchtling oder Vertriebener deutscher Volkszugehörigkeit oder als dessen Ehegatte oder Abkömmling in dem Gebiete des Deutschen Reiches nach dem Stande vom 31. Dezember 1937 Aufnahme gefunden hat.

(2) Frühere deutsche Staatsangehörige, denen zwischen dem 30. Januar 1933 und dem 8. Mai 1945 die Staatsangehörigkeit aus politischen, rassischen oder religiösen Gründen entzogen worden ist, und ihre Abkömmlinge sind auf Antrag wieder einzubürgern. Sie gelten als nicht ausgebürgert, sofern sie nach dem 8. Mai 1945 ihren Wohnsitz in Deutschland genommen haben und nicht einen entgegengesetzten Willen zum Ausdruck gebracht haben.

Beweisquelle: https://dejure.org/gesetze/GG/116.html

Artikel 146 GG Verfassungsauftrag der Deutschen
„Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.“

Beweisquelle: http://dejure.org/gesetze/GG/146.html

Artikel 139 GG - Entnazifizierungsvorschriften/ Besatzungsrecht der alliierten Siegermacht weiterhin in Deutschland gültig
Die zur "Befreiung des deutschen Volkes vom Nationalsozialismus und Militarismus" erlassenen Rechtsvorschriften werden von den Bestimmungen dieses Grundgesetzes nicht berührt.“

Artikel 16 und 116 verstoßen gegen Artikel 139 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland!
Es kommt zur Implosion der DEUTSCH-land…

01

Der entgegengesetzte Wille ist der Faktor: Raus aus der Naziangehörigkeit = rein in die Heimat  … ich bin dabei - Urkunde 146 unterschreiben!

-Heimat ist ein Paradies-

02

Aus der Traum

BAUM 2


Themen