Sidebar

staatenlos.info - Themen

Der Krieg gegen die Welt

 

 

Die Hintergründe des 2. bewaffneten Weltkonfliktes- der Plan:

 

1. Schlag: Vernichtung der historisch alten Erbmonarchien 1914 – 1918.

2. Schlag: 1933 Austritt aus dem Völkerbund = Völkerrechtsabkommen für Deutsche nicht mehr zutreffend.

Das Zentrum von Europa – Deutschland- wird ab 1934 durch die NS- Gleichschaltungsgesetze/ Verordnung über die deutsche Staatsangehörigkeit  selbst zur Kolonie.

Die Deutschen sind ab dem 05.02. 1934 über die zwangsverordnete deutsche Staatsangehörigkeit mit Glaubhaftmachung *DEUTSCH* vollkommen entmachtet und ohne völkerrechtlichen Schutz.
Verordnung über die deutsche Staatsangehörigkeit:Neues Staatsrecht 1934 Seite 54.

RGBL 05.02.1934

 

"Deutschlandmuß sterben, koste es was es wolle."  
(Winston Churchill meinte damit nicht das 3. Reich der NaZis!)

 

"Derjenige muss in der Tat blind sein, der nicht sehen kann, dass hier auf Erden ein großes Vorhaben, ein großer Plan ausgeführt wird, an dessen Verwirklichung wir als treue Knechte mitwirken dürfen."
- Winston Churchill (1874-1965), Britischer Premierminister

 

„Wir sind 1939 nicht in den Krieg gezogen, um Deutschland vor Hitler,

den Kontinent vor dem Faschismus zu retten. Wie 1914 sind wir für

den nicht weniger edlen Grund in den Krieg eingetreten, daß wir eine

deutsche Vorherrschaft in Europa nicht akzeptieren konnten“

Frankfurter Allgemeine" vom 18.09.1989

 

Sie müssen sich darüber im klaren sein, daß dieser Krieg nicht gegen

Hitler oder den Nationalsozialismus geht, sondern gegen die Kraft des

Deutschen Volkes, die man für immer zerschlagen will, gleichgültig, ob sie in den Händen eines Adolf Hitlers oder eines Jesuitenpaters liegt.“

Mitteilung an einen Beauftragten des Deutschen Widerstandes,

in Emrys Hughes' „Winston Churchill- his career in war and peace", S. 145

 

3. Schlag: einen weiteren großen Krieg zu führen, um die europäischen Nationalstaaten und die Vielfalt der Volkskulturen - insbesondere der deutschen Völker in Zentrum von Europa - zu vernichten bzw. in die ökonomisch- finanzielle und in Folge politische Abhängigkeit zu bringen.

 

"Es ist unsere Sache, die moralische und wirtschaftliche Blockade

Deutschlands zu organisieren und diese Nation zu vierteilen: ... Es ist unsere

Sache, endlich einen Krieg ohne Gnade zu erwirken.“

Bernhard Lecache, in „Le droit de vivre", am 18.11.1938

 

Krieg als politische Methode:
Mit Kriegen werden stets auch die neuzeitlichen Wirtschaftskrisen gelöst! Gleich nach dem Ende des *1.* Weltkrieges bereiten die internationalen Bankiers und deren politischen Helfershelfer vor allem in England, Frankreich und den USA den 2. großen Krieg des 20. Jahrhunderts für Europa vor.

Mit dem Friedensdiktat von Versailles hatte man dafür bereits den Nährboden Ziel gerichtet vorbereitet.

Der *2.* Weltkrieg sollte ein Vernichtungskrieg gegen das historische Europa und dessen Zentrum Deutschland mit grob geschätzten 55,5 Millionen von Toten werden.

 

Wieder ging es um die stufenweise Durchführung der lang geplanten Neuen Welt Ordnung der *Elite* - Familien der Bankiers.

Das Hauptziel war und ist die Vernichtung des bis 1934 souveränen Deutschlands als das europäische Kulturzentrum,  aber nicht um die Vernichtung des 3. Reiches der NaZis!

 

Die zu Rechtfertigungszwecken viel zitierten Friedensreden von Adolf Hitler waren nichts weiter als eine ausgeklügelte propagandistische Ablenkungsshow für die Öffentlichkeit gewesen. Nicht anders verhält es sich mit den öffentlichen Auftritten der heutigen politischen Marionetten.

 

Unterlassung:

Der neue Weltkrieg hätte von Anfang an mit einen energischen alliierten Eingreifen spätestens ab 1939 beendet werden können. Die deutschen Verteidigungskräfte waren im Westen viel zu schwach um das zu verhindern. Der Westwall wie die Maginot- Linie einfach zum umgehen. Das aber wurde bewußt UNTERLASSEN, weil es dem Plan wiedersprach! So konnte ganz Europa, die ganze Welt planmäßig in die Vernichtungsorgie hineingezogen werden.

 

Der Masterplan! Alle 3 Weltkriege wurden vor Langer Zeit geplant! Armageddon 2012

 

Federal Reserve , die Elite und die Weltkriege Teil ½

 

Der zweite Dreißigjährige Krieg

 

Der zweite Dreißigjährige Krieg Teil 2

 

Ziel war die restlose Vernichtung der souveränen Nationalstaaten und die Aufteilung der Welt in Machtblöcke mit zwei künstlich inszenierten Gesellschaftsprojekten (Kommunismus - Kapitalismus) zum Test für die zukünftige Weltregierung.

Der 2. Weltkrieg wurde wie der 1. Weltkrieg über die  Banken der City of London  finanziert und inszeniert.
Adolf Hitler und Josef Stalin wurden von demselben Bankenkartell finanziert und aufgerüstet.
Beide hatten in deren Interesse und Auftrag die Bluthunde gegen Europa – insbesondere Deutschland zu spielen. England und Frankreich hatten mit dem über England gesteuerten Polen zuvor planmäßig ein militärisches Bündnis geschlossen. Polen und Tschechien hatten insgeheim den Vorwand für den Krieg zu liefern.

 

Der Ablauf des vorgeplanten Weltkrieges bis 1939- 1945:

 

Zwei finanzierte Seiten -  dasselbe abgekartete Spiel:

Der demografische, wirtschaftliche, strukturelle und kulturelle Vernichtungsfeldzug in Europa und der Welt zum Aufbau der Neuen Weltordnung wurde lange vor und während des 2. Weltkrieges strategisch geplant und kaltblütig effizient umgesetzt:

 

 „Polen will den Krieg mit Deutschland und Deutschland wird ihn

nicht vermeiden können, selbst wenn es das wollte...“

Marshall und Generalinspekteur Rydz-Smnigly,

1939 in einem öffentlichen Vortrag vor polnischen Militärs.

 

Nach unzähligen kriegerischen Akten/ Überfällen, Provokationen ab 1938 von Polen gegen Deutschland erklärte, wie geplant, das *Großdeutsche Reich* unter Adolf Hitler Polen am 01.09.1939 mit einer diplomatischen Note Polen den Krieg.

Wie beabsichtigt trat dadurch automatisch der militärische Bündnisfall von Polen mit den westlichen Alliierten Frankreich und England in Kraft. 

 

Der Krieg - 1. Teil: Hitlers Angriff in Europa

 

Der Krieg, der viele Väter hatte

 

Der *2.* Weltkrieg wurde, wie von den Verschwörern geplant, am 01.09.1939 (Ereigniszahl 9/11) durch eine groß angelegte deutsche militärische Invasion eingeleitet.

Mit Beginn des Polenfeldzuges hatten Frankreich und Großbritannien dem Deutschen Reich am 3. September 1939 den Krieg erklärt, ohne militärisch wirksam einzugreifen. Dieser „Sitzkrieg“ endete erst Anfang April 1940, als es zu einem britisch-deutschen Wettlauf um die Besetzung Norwegens kam, wobei Deutschland der alliierten Landung zuvorkam. Das „Unternehmen Weserübung“ gegen den Rohstofflieferant Norwegen (Erz) war Anfang Mai weitgehend zugunsten Deutschlands entschieden, woraufhin der Angriffsbefehl im Westen erteilt wurde.

Schon 1940 begann ein provokativer Luftkrieg von England und Frankreich vornehmlich gegen zivile Ziele in den deutschen Städten.

 

Führerbefehle zur Schonung Englands:

Die Marionette Hitler verhielt sich wie immer weisungsgemäß:

England durfte als Hauptstandort der intern. Bankenkartells *City of London* genauso wie der *neutrale* Bankenstützpunkt Schweiz nicht angetastet werden!

 

Im berühmten„Sichelschnitt“ drangen dynamisch- eigenständig deutsche Panzerverbände unter General Guderian binnen weniger Tage „blitzkriegsartig“ durch die Ardennen bis zur Kanalküste vor, schnitten die teilweise nach Belgien vorgerückten britisch-französischen Truppen ab und kesselten überraschend die britischen Truppen in Dünkirchen ein.
Sofort kam der Stoppbefehl aus dem FHQ:
Unter den Augen der kämpfenden Truppe und entgegen den Protesten der preußischen Generalität ließ Hitler der englischen Elitearmee über den Kanal freien Abzug.
Das wurde 1945 mit zur Hauptursache für die militärische Niederlage im Westen. Obwohl 1940 militärisch ein Sieg zum Greifen nah schien, wurde der *Flugzeugträger* England nicht angefaßt.

Das später nur halbherzige Landungsvorbereitungsunternehmen Seelöwe war nichts als eine Beschäftigungstherapie und Ablenkungsmanöver.

http://de.wikipedia.org/wiki/Unternehmen_Seel%C3%B6we

 

Wieder kam der Befehl aus dem Führerhauptquartier.

Die Kampfhandlungen mit Großbritannien wurden auf Befehl Hitlers in der militärisch sinnlosen, extrem verlustreichen Luftschlacht um England fortgeführt. Die deutschen Flugzeuge waren zu wenig, deren Reichweite zu gering und für einen Bombenkrieg ungeeignet. Ein williger Handlanger war der morphiumsüchtige Egozentriker Hermann Göring.

http://de.wikipedia.org/wiki/Luftschlacht_um_England

 

Dazu kam der kräftezehrende, verlustreiche U- Boot Krieg, welcher schon auf Grund der mangelhaften Vorbereitung 1939/40, des extrem ungleichen Kräfteverhältnisses und der langen Dauer militärisch völlig unsinnig war. Die tatsächlich effizienten, echten Unterseeboote wurden erst Ende 1944 in viel zu geringer Stückzahl ausgeliefert. Zuvor waren technisch nur einfache Tauchboote m Einsatz.

http://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot-Krieg#Verluste

 

Bei allen Vorgängen spielte der Verrat – besonders aus dem FHQ- eine ausschlaggebende Rolle.

Das für die Hintergrundverschwörer erwünschte Ergebnis waren dann die im Feuerstürmen verglühten deutsch- europäischen Städte, verwüsteten Kulturlandschaften und Millionen toter Menschen auf beiden Seiten.

 

Der inszenierte Zeitverzug 1941:

Die Sowjetunion bereitete ab 1941 einen gewaltigen militärischen Aufmarsch von mehreren Interventionsarmeen an Deutschlands Ostgrenze vor.

Marschall Schukow berichtet in seinen „Erinnerungen“, daß die sowjetische Luftwaffe in der Zeit vom 1. Januar 1939 bis zum 22. Juni 1941 (Kriegsbeginn) 17745 Kampfflugzeuge und die Artillerie 99587 Geschütze, Kanonen und Granatwerfer erhielt.

Dr. Joachim Hoffmann, wissenschaftlicher Direktor des „Militärgeschichtlichen Amtes der Bundeswehr“, weist in seinem Werk „Die Sowjetunion bis zum Vorabend des deutschen Angriffs“ nach, daß die Rote Armee am Tag des Kriegsbeginns über 24000 Panzer, rund 23000 Kriegsflugzeuge sowie 148000 Geschütze und Granatwerfer aller Gattungen und Systeme verfügte.

 

Die über die wahren Hintergründe ahnungslose deutsche Generalität sah daraufhin als Gefahrenabwehr nur noch den Ausweg eines sofortigen Präventivschlages. Ein (schneller) Sieg im Osten durch die Deutschen aber war nicht geplant!

Hitler aber verzögerte das daher.
Er folgte einer zuvor verabredeten *Bitte* Roms (Italiens) zur Hilfe gegen die englischen Expeditionskorps in Jugoslawien und Griechenland. Im übrigen schon wieder die abgezogenen englischen Truppen aus Dünkirchen….

Der dadurch zeitlich erheblich verspätete deutsche Angriff zog auch die osteuropäischen Völker in einen verheerenden Vernichtungskrieg.
Das russische Volk (die Rus), die Balten und die Ukrainer sollte neben den deutschen Völkern die Hauptlast und die meisten Verluste des Vernichtungskrieges tragen.

 

Mit einen verspäteten Angriffsbeginn am 22. Juni 1941 trat die stark unterlegene Deutsche Wehrmacht mit nur 153 Divisionen (etwa drei Millionen Mann), rund 2000 Flugzeugen, 3300 Panzern und mehr als 7200 Geschützen gegen einen an Menschen und Material weit überlegenen Gegner an, der zum gleichen Zeitpunkt an seiner Westgrenze über die fünffache Anzahl an Flugzeugen, die zehnfache Menge an Geschützen und die siebenfache Menge an Panzern verfügte.

 

Zitat) Der rotfaschistische Kriegstreiber Josef Stalin: „Wir haben den Weg der offensiven Politik bereits eingeschlagen. Die rote Armee ist eine moderne Armee und eine moderne Armee ist eine Angriffsarmee.Am 15. Mai unterrichtet Georgi Schukow, der Generalstabschef der roten Armee, Stalin über die neusten Entwicklungen an der deutsch-russischen Grenze und führt dabei wörtlich aus: (Zitat) „Es besteht die Möglichkeit, dass Deutschland uns beim Aufmarsch zuvorkommt und einen Überraschungsplan ausführt.“ Später wird er behaupten, die rote Armee habe niemals die Absicht gehabt, nach Westen zu marschieren; Hitlers Angriff kam völlig unerwartet…

Nur wegen Stalins Fehler konnten die großen Anfangserfolge erzielt und ein verzehrender Stellungkrieg wie im 1. Weltkrieg vermieden werden.

 

Plante Stalin Angriffskrieg gegen Deutschland?

 

Der letzte Mythos - Wer entfesselte den 2. Weltkrieg?

 

Hitlers Sabotage im *Ostfeldzug*:

Operation Barbarossa 1941: Hitler fiel auch hier mit extrem strategisch taktisch völlig sinnlosen, sabotierenden Manövern auf.

 

Der im Westen bewährte Blitzkrieg war angesichts allein wegen der gewaltigen Größe der damaligen UdSSR völlig ausgeschlossen.

Die deutsche Armee waren nicht für den Winter vorbereitet.

Die deutsche Waffentechnik war zum Großteil unterlegen und chaotisch organisiert.

Dazu kam die Sabotage auf allen Ebenen aus den eigenen Reihen. Eine ausschlaggebende Rolle spielte der lfd. Informationsverrat  aus dem Führerhauptquartier - FHQ! Kein Plan und kein Befehl blieb den Feind verborgen.

 

Die gegenüber den ständig überlegenen Feindkräften ausschließlich nur in der Bewegung schlagkräftige deutsche Armee wurde durch die permanenten Stellungsbefehle Hitlers (Halten bis zum letzten Mann) in den unzähligen Kesselschlachten lahm gelegt. Die deutsche Wehrmacht wurde um die eigene Schlagkraft beraubt, verheizt und ausgeblutet.

 

Beispiel Leningrad (heute Petersburg): Hitler ließ ab dem 8. September 1941kräftezehrend jahrelang Leningrad belagern, anstatt es kurzerhand einzunehmen. Die deutschen Truppen standen schon in den Vororten der Stadt und der Fall war zum greifen nahe. Die Stadt konnte vor allem militärisch fast immer vom Mutterland versorgt werden. Leningrad war ein strategisch ein fester sowjetischer Brückenkopf im Rücken der Deutschen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Leningrader_Blockade

 

Beispiel Moskau/ Operation Taifun: Er führte 1941 den Vormarsch auf Moskau viel zu spät und mit viel zu schwachen Kräften. Diese Kräfte wurden im Zuge der Vorbereitungen zur Operation Blau/ Stalingrad- Offensive weiter geschwächt. Der verlustreiche deutsche Angriff blieb liegen und die Soldaten mußten in ihren Sommeruniformen jämmerlich erfrieren. Der im unendlichen Hinterland formierte russische Gegenangriff überrollte einfach die Reste.

http://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_um_Moskau


Beispiel Stalingrad/ Operation Blau: Er ließ die zusammengezogenen deutschen Truppen in die russische Steppen ohne eig. ausreichenden Flankenschutz in das Nichts der Steppe rennen und im schwer befestigten Stalingrad gegen einen vielfach überlegenen Gegner verbluten.

Obwohl die Einkesselung durch gewaltige sowjetische Kräfte bevorstand, wurde die 6. deutsche Elite- Armee aus Stalingrad nicht herausgezogen und mit sinnlosen Haltbefehlen der völligen Vernichtung preisgegeben.

Die Luftbrücke konnte z. B. nur max. 20% Versorgungsleistung erfüllen, die zum Entsatz hoffnungslos zu spät eingesetzte Panzertruppe Hood war für den Entsatz viel zu schwach usw.…

Vor Moskau mußten derweil die geschwächten deutschen Kräfte jämmerlich erfrieren, während 1942 die abgezogenen Kräfte in Stalingrad verbluteten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Fall_Blau

 

Beispiel Kursk/ Operation Zitadelle: Hier wurden alle deutschen Panzerkräfte zusammengefasst und auf einen begrenzten Raum in die Schlacht geführt. Die deutschen verfügten des Mal über eine größere Anzahl moderner Kampfpanzer. Die Russen aber mit den ebenfalls modernen T34 zahlenmäßig bei weitem überlegen. Der deutsche Plan war aber wie immer verraten worden und die Russen mit einen tief gestaffelten Verteidigungssystem bestens vorbereitet. Im Hinterland und an den Flanken standen russische Panzerarmeen zum Gegenangriff bereit. Obwohl der Umstand der deutschen Führung bekannt war ordnete Hitler den Angriff an. Dieser mußte nach Anfangserfolgen durch zu hohe Verluste abgebrochen werden. Die russischen Panzerarmeen traten in der Operation Uranus zum massiven Gegenangriff an und überrollten z. T. die abgekämpften deutschen Kräfte oder zwangen sie in ihre Ausgangsstellungen zurück. Davon konnten sich die deutsche Armee nie wieder erholen und die Handlungsinitiative bleib endgültig bei der roten Armee! Die Russen begannen ihren Siegeszug…

http://de.wikipedia.org/wiki/Unternehmen_Zitadelle

 

Adolf Hitler spielte eine ausschlaggebende Rolle bei der Zerstörung Deutschlands und Preußen:

Mit von Anfang an zum Scheitern verurteilten, sinnlosen militärischen Operationen und extrem auffälligen (Fehl) Entscheidungen wurde das schlagkräftige deutsche Heer nacheinander aufgerieben. (Dünkirchen, Moskau, Leningrad, Stalingrad, Kursk, Ardennen usw.)

Die in der Vergangenheit erfolgreiche deutsch- preußische Generalität war durch das Führerwort praktisch Handlungsunfähig gemacht worden.

 

Der 2.Weltkrieg - Was man uns vergessen hat zu erzählen 1-8

 

Die wahren Schuldigen am Zweiten Weltkrieg Teil I. (Ausschnitt)

 

Anheizen zum gegenseitigen Völkermord

„Unser Ziel ist die Vernichtung von so viel Deutschen wie möglich.

Ich erwarte die Vernichtung jedes Deutschen westlich des Rheins und innerhalb

des Gebietes, das wir angreifen.“

General Dwight D. Eisenhower, Oberbefehlshaber der Westalliierten

und späterer Präsident der USA.

 

Der "Fackelmännerbefehl" von Stalin:
Der sogenannte *Fackelmännerbefehl* ist der Befehl Stalins Nr. 0428 vom 17.
November 1941. Er besagt, daß russische Partisanen in deutschen Uniformen -
vornehmlich denen der Waffen-SS - in "40 bis 60 km Tiefe ab der
Hauptkampflinie alle Siedlungen zu zerstören und die Zivilbevölkerung
niederzumachen" hätten.


http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsch-Sowjetischer_Krieg

 

Die völkerrechtswidrigen Führerbefehle wie der Kommissarbefehl, Zwangsarbeit und Deportationen diskreditierten den aufrechten deutschen Soldaten und brachten ihn in pers. Konflikte.

Die Gegner wurden über die Vergeltungsaktionen und gegenseitige Haßpropaganda hinaus zur Vernichtungsorgie angestachelt.

Die deutsch- preußische Generalität mußte sich mit Schadensbegrenzung beschäftigen.

 

Der strategische Bomben - Vernichtungskrieg:

 Der angloamerikanische Bombenkrieg gegen die Zivilbevölkerung wurde ebenfalls juristisch möglich, weil sich die Deutschen ab 1934 vollkommen entmachtet und ohne Schutz des Völkerrechts und der HLKO in der deutschen Inlandskolonie befinden!

 

Strategic bombing survey---Bomber Harris- Grundlage!

 http://www.theforbiddenknowledge.com/hardtruth/tavistochumanrelations.htm

 

United States Strategic Bombing Survey Reports

http://www.ibiblio.org/hyperwar/AAF/USSBS/index.html

 

Wikipedia:

http://de.wikipedia.org/wiki/Strategic_Bombing_Survey

 

THE UNITED STATES STRATEGIC BOMBING SURVEY

 http://www.anesi.com/ussbs02.htm

 

U. S. Strategic Bombing Survey: The Effects of the Atomic Bombings of Hiroshima and Nagasaki, June 19, 1946. President's Secretary's File, Truman Papers.

 

http://www.trumanlibrary.org/whistlestop/study_collections/bomb/large/documents/index.php?documentdate=1946-06-19&documentid=65&studycollectionid=abomb&pagenumber=1

 

http://etd.lsu.edu/docs/available/etd-0413102-132317/unrestricted/Rigole_thesis.pdf

 

Bombenangriff auf Pforzheim 1945

 

Bomben auf Freiburg [Doku]

 

David Irving Vortrag über Luftkrieg/Dresden 1/3

 

Geheimdienstchef Admiral Canaris kam hinter die wahren Machenschaften Adolf Hitlers. Dieser ließ Canaris daraufhin beseitigen und bezichtigte ihn des Verrats.

Alle Ereignisse führten zum Aufkeimen eines größeren deutschen Widerstandes aus den eigenen Reihen.

Dieser endete mit dem verratenen Putschversuch vom 20. Juli 1944.

Dem u. a. vom infiltrierten Hjalmar Schacht verratene Putschversuch fielen viele der preußischen Führungskader zum Opfer.

Dazu kamen die unzähligen Sabotageakte und der Verrat besonders aus den nationalzionistischen Reihen um Adolf Hitler, Himmler und deren SS. (Skull and Bones)

 

Die Übergabe:

Deutschland war nichts weiter als ein gewaltig großes Entwicklungslabor für modernste (Waffen-) Technologien. Statt der notwendigen Massenproduktion für die Front  wurde der absolute Schwerpunkt auf die Entwicklung der Hochtechnologie gelegt. Die Innovations- und Wirtschaftskraft der Deutschen sowie der zur Arbeit eingespannten  europäischen Nachbarvölker wurde dabei brutal ausgenutzt.

Dieses einmalige deutsche Knowhow wurde von den Nazis bei Kriegsende vor allen den Westalliierten komplett mit allen Inventar und den notwendigen wissenschaftlichen  Personal übergeben.

Die Vielzahl an den deutschen hochtechnologischen Entwicklungen bildet heute den Grundstock der streng geheimen Militär- und Weltraumtechnologie der Alliierten. Fast alles was wir heute aus der Technik kennen stammt aus diesen Entwicklungen.

Dazu gehören modernste Waffensysteme wie die Atombombe, Strahltriebflugzeuge, Hubschrauber, Raketentechnologie, Lenkwaffentechnologie (Land- , Luft- und seegestützte Marschflugkörper), Funk-, Radio- und Fernsehtechnik, Computertechnologie, Infrarottechnik, Radar, Wasserstofftechnologie, Weltraumtechnologie, Antigravitations-  und Raumenergietechnologie (Flugscheiben), die (mobile) Telekommunikation usw..

Alles heute nur dem Militär vorbehalten. Was wir heute als ultramodern wahrnehmen sind nur die vom militärisch industriellen Komplex für die zivile Nutzung freigegebenen, veralteten Produkte für das Militär.

Alle der heutigen künstlich inszenierten Probleme könnten relativ schnell und problemlos gelöst werden. (Energie, Nahrung, Gesundheit, Ökologie usw.)

 

FREIE ENERGIE ist nur für FREIE MENSCHEN!  

Wir sind aber seit 1934 unfrei in der Nazikolonie, die ab 1990 auf ganz Europa ausgedehnt wird.

 

Die Steuerung und Übergabe der geheime Hochtechnologie des 3. Reiches erfolgte über den schwarzen Totenkopforden der SS von Heinrich Himmler, Dr. Hans Kammler und weitere NaZi- Agenten.

Die Russen wurden dabei regelrecht ausgebootet. Josef Stalin wußte um den Betrug im eigenen alliierten Lager. Er baute daraufhin den KGB massiv aus, konnte es aber nie gänzlich aufklären.

 

Die Nationalzionisten waren es auch, die sich über Südamerika/ Argentinien in die USA absetzten. Zur Verschleierung wurde der Mythos von Hitlers Selbstmord und Neuschwabenland – Reichsflugscheiben inszeniert. Sie opferten 1934 die Nationalsozialisten um Ernst Röhm und das preußische Offizierskorps 1944/45.

 

Folgen und Ergebnisse nach 1945:

Gewinner waren, wie immer, das internationale Bankenimperium und deren Konzerne. Deren Konzernwirtschaft boomte mit der Rüstung. Gleichzeitig rieben sich die europäischen Nationalstaaten gegenseitig auf und wurden in die totale Abhängigkeit dieses Bankenkartells gebracht.

Vor allem das Deutsche Heimatreich, insbesondere Preußen musste als europäische Zentralmacht und wesentliches Hindernis gegen die neue Welt Ordnung Pläne, beseitigt werden.

Dieses Mal waren allerdings auch die Deutschen selbst in die Vernichtungspläne inbegriffen.

 

1945 kein Frieden- ethnische Säuberungen:

Es werden 1945 keine Friedensverträge zum Weltkrieg geschlossen.

Deutschland wurde 1945 militärisch besetzt, in Teilen völkerrechtwidrig annektiert, ausgeplündert. Durch die  NS- Gleichschaltung wurde Deutschland gesellschaftlich- kulturell nachhaltig zerstört.

Die deutsche Bevölkerung, aber auch andere ethnische Gruppen wurde in den besetzten Gebieten wurde entweder umgebracht oder vertrieben.

Die Überlebenden der ethnischen Säuberungen wurden im verbliebenen Rumpfdeutschland regelrecht zusammenpfercht.

Die Mehrzahl der deutschen Männer fiel den alliierten Vernichtungslagern im Osten, Westen und Süden zum Opfer. Ein Großteil der deutschen Frauen wurde vergewaltigt bzw. durch Besatzungssoldaten geschwängert.

Die deutschen und europäischen Völker wurden ab 1945 körperlich geschunden und seelisch traumatisiert.

All das wurde erst juristisch durch den kolonialen Entmachtungszustand der Deutschen ab 1934 ermöglicht! (Kein Schutz durch das Völkerrecht und der HLKO!

 

„Machen Sie sich keine Sorgen über die fünf oder mehr Millionen

Deutschen... Stalin wird sich darum kümmern. Er wird mit ihnen keine

Schwierigkeiten haben: Sie werden einfach aufhören zu existieren...“

Winston Churchill zum exilpolnischen Ministerpräsidenten

 

Der allg. Völkermord wurde juristisch ohne Konsequenzen ermöglicht, weil die Deutschen sich ab 1934 vollkommen entmachtet und ohne völkerrechtlichen Schutz in der deutschen Kolonie befinden!

 

Flucht und Vertreibung 1944-45

 

Verlorene Heimat Flucht und Vertreibung Teil 1...

 

Töten auf Tschechisch. Massaker nach Kriegsende (nicht nur) an Deutschen

 

Kriegsverbrechen gegen Deutsche

 

Kriegsgräuel gegen deutsche Zivilisten

 

Kriegsverbrechen-Vergewaltigungen-Morde an Zivil

 

Das Massaker von Dobrenz

 

1945 - Massaker in der Tschechei / Prerau (Schwedenschanze).flv

 

Als die Deutschen weg waren - Teil 1 von 8.flv

 

http://www.rheinwiesenlager.de/

 

 

 

Jacques Pauwels: Der Mythos vom guten Krieg


Der II. Weltkrieg:

 

Geschätzter Schaden der damaligen Sowjetunion – heutiger Rechtsnachfolger Russische Föderation: ca. 130 Milliarden Dollar.

Josef Stalin vereinbarte in Jalta Reparationszahlungen an Russland nur 10 Milliarden Euro.

Bekommen haben die Russen: 600 Millionen von den Alliierten besetzten Deutschland in Maschinen und Güter (zum Teil umgetauscht in Weizen und andere Rohstoffe) Von der späteren DDR noch mal 4,5 Milliarden.
Insgesamt ca. 5 Milliarden Euro.

Schon 1946 stellte der amerikanische General in D. Clay alle Zahlungen an Russland ein.

In der deutschen Nazikolonie haben US- amerikanische Firmen des militärisch industriellen Komplexes wie Coca-Cola, IBM, IG-Farben Ford, Opel, BASF, SHELL, Blohm & Voss etc. pp. enorme Gewinne eingefahren mit Lohndumping, Zwangsarbeit usw.. Die Firmen gehören anteilsmäßig den USA und sollen natürlich keine Reparationen zahlen.

Die US- gesteuerten Firmen und Banken wurden bei den zielgerichteten Flächenbombardierungen der Westalliierten kaum zerstört. Der Bombenvernichtungskrieg diente vor allem zur  Zerstörung der deutsch-europäischen Kultur und der ethnischen Säuberung gegen die Zivilbevölkerung.

USA verlor insgesamt im II. Weltkrieg 300.000 Menschen und hatte 1 Mill. Verwundete zu beklagen. In Europa waren es vergleichsweise *nur* 160.000 Soldaten. Die USA und England transportierten noch vor dem Einrücken der Russen aus der SBZ  10.000 Güterwagons mit Patenten, Nazi-Gold, Beutekunst und wertvolle Güter aller Art, Fachpersonal in ihre westlichen Besatzungszonen – der zukünftigen BRD. Auch wurden die Banken und Konten in der späteren SBZ vor den Einmarsch der russischen Truppen geplündert. Die SS von Heinrich Himmler spielte bei der perfekt organisierten Übergabe aller kriegswichtigen Patente und Güter eine zentrale Rolle.
Insbesondere die westlichen alliierte USA haben in ihren Zuständigkeitssektoren rasch den echten Antifaschisten Einhalt geboten und ersetzen diese in allen führenden Positionen mit ausgebildeten SS- und Gestapopersonal des fortgeführten III. Reiches.
Die NS- Sklavenkolonie *Bundesrepublik Deutschland* wird bis heute von den USA rigoros ausgeplündert und ausgenutzt.

In Italien wurde der  Faschismus ohne Mussolini einfach weitergeführt.
In Griechenland wurden die Partisanen und Antifaschisten mit Waffengewalt rigoros unterdrückt.

Aber lesen Sie selbst!

 

Quellverweise:
http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_11/LP02811_110211.pdf

 

http://www.amazon.de/Der-Mythos-vom-guten-Krieg/dp/3894382201

 


http://www.zukunft-braucht-erinnerung.de/index.php?option=com_content&task=view&id=29

 

 

 

Politische Folgen und Ergebnisse:

Es erfolgte nach Hitler über das Nürnberger Tribunal die Zerstörung der preußischen Generalität als Grundlage der Wehrkraft. Es erfolgte auch die Neutralisierung des preußisch- deutschen Uradels.

Mittel zum Zweck: viele Militärs wurden in Ost und West für den Aufbau der Armee und dem Geheimdienst reaktiviert. Besonders wurde das Fachpersonal der Gestapo- und SS dafür dienstlich reaktiviert.

Die völkerrechtswidrige *Auflösung* von Preußen durch die Alliierten war der krönende Abschluß zur Auflösung der Souveränität Deutschlands.

Hierbei sei erwähnt das der Ministerrat der UdSSR diesen Auflösungsbefehl 1955 zurück nahm. In der Realität wurde es aber bis heute nicht umgesetzt. Die BRD Kolonie schweigt sich dazu aus.

Die Wiederherstellung Preußens kann auch nicht in der Nazi- Kolonie umgesetzt werden, weil Preußen ein Heimatland vor 1933 ist. (Landesstaatsangehörigkeit Preußen)

 

Deutschlands Industrie und Landwirtschaft wurde ab 1950 reanimiert, um Deutschland im Wall Street - Blockprojekt Kapitalismus- Kommunismus zu benutzen.

 

Die Karte Europas und der ganzen Welt wurde von den Verschwörern neu gezeichnet, alte Ordnungssysteme beseitigt und die Welt in deren inszenierte Machtblöcke (Kommunismus – Kapitalismus) aufgeteilt.

Als Hauptorganisation zur Neuen Welt Ordnung wurde 1949 die UNO aus dem Völkerbund (Entente Feindstaatenbündnis gegen Deutschland) heraus gegründet.

 

HLKO Artikel 24: Kriegslisten sind erlaubt:

 

Die Kolonie Bundesrepublik Deutschland (BRD) erhält das alliierte Bonner Militär Grund Gesetz, welches seit 1949 die Weimarer Verfassung überlagert.

Die Kolonie Deutsche Demokratische Republik (DDR) erheilt 1949 eine völkerrechtlich völlig wirkungslose Verfassung.

Beide deutsche Zonen wurden nach Neues Staatsrecht 1934 verwaltungstechnisch organisiert.

 

Der nationalzionistische Staat Israel wurde gegründet:

Adolf Hitler hatte mit der organisierten Vertreibung der Juden, ethnischen Säuberung diese Gründung ethnisch vorbreitet.

In den Führungsgremien des 3. Reiches befanden sich Nationalzionisten, welche zielgerichtet für  die Gründung des zionistischen Staates *Israel* arbeiteten.

 

Die Rolle der NationalZionisten im großen Spiel:

Freedman Rede deutsch 2v2 Geschich te des 20sten Jahrhunderts

 

 

Benjamin H. Freedman - Ein Insider warnt Amerika (1\4)

 

 „Was wir im deutschen Widerstand während des Krieges nicht wirklich

begreifen wollten, haben wir nachträglich vollends gelernt: Daß der

Krieg schließlich nicht gegen Hitler, sondern gegen Deutschland geführt

wurde.“

Eugen Gerstenmaier, ab 1954 Bundestagspräsident im „Widerstand"

 

Der religiöse und ideologische Extremismus hat die Welt in Blut getaucht und den Völkern nur unendliches Leid und Elend gestürzt.

 

Das große Menschenopfer des 2. Weltkrieges: (roter, weißer, gelber Pentagrammstern  und das okkulte Hackenkreuz = Alle astrologischen Symbole befinden sich auf blutroten Grund (Fahnen)= Menschenopfer, Krieg, Terror.

 

2. Weltkrieg: = Die Gesamtzahl lässt sich wohl nur schätzen. Die Schätzungen reichen bis zu 80 Millionen Kriegstoten; meist werden zwischen 50 und 56 Millionen angegeben.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kriegstote_des_Zweiten_Weltkrieges

 

z. B. die Angabe Menschenverluste im Zweiten Weltkrieg insgesamt  55.293.500

http://www.volksbund-hamburg.de/wir/zahlen.htm

 

1990 - erneut kein Frieden:

Wieder werden keine Friedensverträge zum Weltkrieg geschlossen.

HLKO Artikel 24: Kriegslisten sind erlaubt:

 

Täuschungsmanöver:

Der Artikel146 GG bleibt erhalten, damit die Deutschen völkerrechtlich jederzeit in Ihre Heimat vor 193 zurück können. Der Artikel 146 GG wird aber durch die Bundesregierung NICHT umgesetzt. Stattdessen wird das alliierte Bonner Militär Grund Gesetz von den Nazi- Gleichschaltern als Verfassung propagiert. Die völkerrechtlich wirkungslose DDR- Verfassung wird einfach annulliert.

 

Deutschlands Industrie und Landwirtschaft werden ab 1990 planmäßig abgebaut.

Heute beobachten wir die fortgesetzte ethnische Vernichtung der Völker.

Deutschland selbst wird als der Nazi- Motor für die Durchsetzung der Neuen Weltordnung instrumentalisiert.

 

„Wir werden zu einer Weltregierung kommen, ob Sie dies wollen oder

nicht. Mit Ihrer Zustimmung oder nicht. Die Frage ist nur, ob diese

Regierungsform freiwillig, oder durch Gewalt erreicht werden muß.“

James Warburg, Senatsausschuß des Amts für Auswärtige Angelegenheiten CFR,

am 17. Februar 1950

 

Eine Rechnung ohne den Wirt?!

 

Die Bundesbürger *DEUTSCH* 1934 unterliegen täglich einer Flut an Desinformationen und Ablenkungen.  Ein Heer an Geheimdiensten sorgt zuverlässig für die Steuerung aller politischen Gruppierungen.

Mittlerweilen aber werden immer mehr Menschen über die tatsächlichen Zusammenhänge wach und beginnen für die Rückkehr in die Heimat und die Wiederherstellung des Weltfriedens zu handeln.

 

 

Alle Dokumentationsverweise dieser Webseite dienen zur wiss. Aufklärungszwecken und stellen nicht unbedingt die Meinung des Webseiteninhabers dar.

 


Themen