Sidebar

staatenlos.info - Themen

DER DEUTSCHE FRÜHLING

Heimatland Preußen 1813- 2013

Zurück in die Heimat Preußen!

Das Heimatland Preußen ist heute immer noch vom Faschismus überlagert und verwaltungstechnisch täuschend aufgeteilt.

Das NaZi- Gleichschaltungsland Schleswig Holstein überlagert wie auch Mecklenburg- Vorpommern, Brandenburg, Niedersachsen, Nordrhein - Westfahlen, Rheinland- Pfalz strukturell und verwaltungstechnisch nach dem Staatsgrundgesetz *Neues Staatsrecht* 1934 das Heimatland Preußen.
Zur perfekten Nazi- Täuschung wurden die preußischen Provinzen ab 1933 als Gaue bzw. ab 1949 selbige als Länder installiert. Dazu kommt die Neuschaffung von NS- Gleichschaltungsländerstrukturen wie z. B. Niedersachsen, Groß- Hessen,  Nordrhein – Westfahlen, Rheinland- Pfalz und Mecklenburg- Vorpommern, Sachsen-Anhalt. Berlin hat bis heute Sonderstatus und wird von den Gleichschaltern als das Land Berlin bezeichnet.
Große Teile Preußens werden weiterhin von Polen und der Russischen Föderation verwaltet.
Polen und die alliierte Siegermacht Russische Föderation haben bis heute dazu weder Garantien noch Friedensverträge erhalten.
Es existieren dazu nur prov. Regelungen und die Ablenkungspropaganda der Gleichschaltungsmedien.
Verweise Dokumente aus dem Kanzleramt: ISBN 3-486-56360-2,
Protokoll franz Vorsitzender 354B Anlage 2 vom 17. Juli 1990

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Provinzen_Preu%C3%9Fens

Wiederherstellung der Heimat vor 1933 – Landesstaatsangehörigkeit Preußen:

Auf dem BRD- Personalausweis steht die Staatsangehörigkeit *DEUTSCH* nach Staatsangehörigkeitsgesetz (Gleichschaltungsgesetz) von 1934.

Der Staatsangehörigkeitsausweis *DEUTSCHE STAATSANGEHÖRIGKEIT* der BRD zeigt den Status der Gleichschaltung/ Heimatlosigkeit von 1934. Der Staatsangehörigkeitsausweis der BRD gibt damit die Staatsangehörigkeit von 1934 wieder.

Ab 1945 Waffenstillstand = Kein Frieden!
= Kriegslisten sind erlaubt:

http://www.geschichtsthemen.de/haager_landkriegsordnung.htm

Die BRD besitzt die doppelte Staatlosigkeit.
Die Europäische Union hat ein Problem mit der BRD. Die deutschen Staatsangehörigkeit aus dem 3. Reich wurde am 8.12.2010 beseitigt = Staatlosigkeit 1.

Der geheime Staatsstreich wurde stillschweigend vollzogen und endet in der unmittelbaren Unionsbürgerschaft/ EU- Staatlosigkeit 2.

Das BRD Grundgesetz Artikel 139 regelt gleichzeitig die Entnazifizierung:

„Die zur "Befreiung des deutschen Volkes vom Nationalsozialismus und Militarismus" erlassenen Rechtsvorschriften werden von den Bestimmungen dieses Grundgesetzes nicht berührt.“

Deutschlands Zukunft ist damit zum Greifen nahe. Jeder Deutsche setzt den Artikel 146 aus dem Militär- GG um und schafft für die eigene Zukunft und Europa positiv- stabile Verhältnisse.

Die gültige, aber vom Militär - Grundgesetz überlagerte Verfassung von 1919 befreit den Personalbestand der BRD und die deutsche Heimat kann sich endlich von der NaZi- Tyrannei befreien.
Die Deutschen erhalten ihre Rechte zurück und schaffen mittels der Friedensverträge mit 53 Nationen den Welt- Frieden.

Jeder Deutsche steht jetzt nach GG 139 in der gesetzlichen Pflicht die Urkunde 146 auf dem BRD Amt zu unterzeichnen und Unterschriftbeglaubigen zu lassen. Wer diesen Schritt nicht ausführt, bleibt im 3. Reich stecken und behindert die deutschen Völker.

Die BRD darf und kann diesen Schritt nicht vollziehen. Die Verantwortung trägt jetzt der Bürger selbst. Die deutschen staatlosen Befehlsempfänger stehen in der Pflicht den Artikel 139 aus dem Grundgesetz zu befolgen. Der Artikel 139 GG ist bis heute voll gültig!

 

Preußens Geist ist Deutschlands Seele!

Wer Preuße kennen will, muß seinen Geist verstehen!

Die altdeutschen, preußischen Tugenden verkörpern unsere deutsche Volksseele: Zu den Tugenden werden beispielhaft gezählt:

  • Dienen seinen Mitmenschen, dem deutschen Volke ist die Grundlage unserer Gesellschaft
  • Aufrichtigkeit und Wahrhaftigkeit sind die Grundlagen für das gegenseitige Vertrauen und Verlässlichkeit
  • Bescheidenheit ist der Gegensatz zur Gier (klassisch hierfür, nach dem Beispiel König Wilhelms I. von Preußen, die Kornblume als Lieblingsblume)
  • Fleiß schafft Wohlstand und Sicherheit für alle
  • Gehorsam ist die Grundlage der Führung (jedoch nicht ohne Freimut)
  • Geradlinigkeit stets offen und ehrlich sein wie Du es auch von anderen erwartest
  • Gerechtigkeitssinn ist der gegenseitige Ausgleich („Suum cuique“ = Jedem das Seine!)
  • Gottesfurcht bei religiöser Toleranz = Jeder soll nach seiner Fasson glücklich sein nur nicht missionieren!
  • Härte in allen Tugenden; gegen sich mehr als gegen andere
  • Mut ist die Grundlage der Standhaftigkeit und Opfersinn für das Ganze
  • Ordnungssinn Ordnung ist das halbe Leben. Grundlage der gegenseitigen Sicherheit.
  • Pflichtbewußtsein Grundlage seinen Mitmenschen und sich selbst zu dienen
  • Pünktlichkeit ist gegenseitiger persönlicher Respekt und die Grundlage der Zuverlässigkeit
  • Zuverlässigkeit Jeder kann sich miteinander voll verlassen: Alle für einen einer für Alle!
  • Standhaftigkeit – stets aufrecht der Wahrheit verpflichtet
  • Redlichkeit verantwortlich sein im Denken und Handeln
  • Sparsamkeit Gegensatz zur Völlerei, Maßlosigkeit wie Prunk– und Verschwendungssucht
  • Tapferkeit ohne Wehleidigkeit („Lerne leiden ohne zu klagen“)
  • Treue Meine Ehre ist die Treue zu Volk und zur Heimat, zum Nächsten…
  • Unbestechlichkeit nicht käuflich sein
  • Unterordnung - im Sinne und zum Wohle des Ganzen
  • Zurückhaltung „Mehr sein als schein!“
  • Erfülle unsere Tugenden mit Bedingungslosigkeit Wir kennen keine Zwiespalt, Handel mit dem *Teufel*….

 

Preußen/ Deutschland einst:

http://www.preussenweb.de/

Der Name Preußen kommt vom ostpreußischen Teil des Landes, der vom Deutschen Orden im Mittelalter den ostgermanischen Pruzzen abgerungen wurde. Der Deutsche Orden herrschte bis 1466, dann mußte er weite Teile unter polnische Herrschaft stellen. Der Hochmeister Albrecht von Brandenburg-Ansbach wandelte im Zuge der Reformation den Ordenstaat mit Zustimmung der polnischen Krone in ein nicht souveränes Herzogtum um.

Nach dem Tode seines Sohnes und Nachfolgers gelangte es an den kurfürstlich-brandenburgischen Teil der Hohenzollern. Friedrich Wilhelm der Große Kurfürst schaffte es im schwedisch-polnischen Krieg, die Unabhängigkeit des Herzogtums herzustellen. Sein Nachfolger Friedrich I ließ sich in Königsberg 1701 zum König in Preußen krönen, da dieses Gebiet nicht zum heiligen römischen Reich deutscher Nation gehörte. So wurde der Name Preußen auch auf die anderen, von den brandenburgischen Hohenzollern regierten Landesteile übertragen.

Dieses Preußen war ein nicht zusammenhängendes Gebiet, das von der Memel bis zum Rhein reichte. Da es viele verschiedene Mentalitäten umfaßte, entstanden unter den Königen Friedrich Wilhelm I, dem Soldatenkönig, und Friedrich II, dem Großen, der sog. preußische Geist und die preußischen Tugenden. Diese sind: Toleranz, Pflichtgefühl, Sparsamkeit, Ehrlichkeit etc. Dies führte aber auch dazu, daß Preußen ein königlicher Obrigkeitsstaat auf römischen Rechtsgrundlagen wurde.

Das römisch königliche Erbfolgerecht verhinderte die Führung des Staates auf der Grundlage der Leistung. Damit war mit Ableben Friedrich des Großen der Keim für den Untergang Deutschlands und damit Europas gelegt!

Nach den Reichseinigungskriegen umfaßte der Preußische Staat nunmehr den Norddeutschen Raum von Tilsit im Nordosten bis Aachen im Westen und die Mainlinie im Süden.

Mit dem Putsch von 1918 wurde Preußen ein sozialdemokratisch regiertes Land.

Ab 1933 wurde Preußen begonnen durch den sog. Preußenschlag (v. Papen) mit dem 3. Reich gleichgeschaltet und von den NaZis bis heute durch die Weiterführung des 3. Reiches durch die BRD okkupiert, überlagert und missbraucht.

 

Deutschlands Nationalhymmne:

 

deutsche Kaiserhymne

 

Es geht hierbei vor allem um die seelische Kraft der deutschen Völker und letztlich aller Menschen, welche von dem Negativen zerstört werden soll!

 

Der Alte Und Der Junge König (1935) - Wake up

 

Friedrich II - Das Flötenkonzert von Sanssouci

 

Ab 1945 Waffenstillstand mit Unterbrechungen = Kein Frieden!

HLKO Artikel 24 = Kriegslisten sind erlaubt:

http://www.geschichtsthemen.de/haager_landkriegsordnung.htm

Auf dem BRD- Personalausweis steht die Glaubhaftmachung *DEUTSCH* nach Staatsangehörigkeitsgesetz (Gleichschaltungsgesetz) von 1934.

Der Staatsangehörigkeitsausweis *DEUTSCHE STAATSANGEHÖRIGKEIT* der BRD zeigt den Status der Gleichschaltung/ Heimatlosigkeit von 1934.
Der Staatsangehörigkeitsausweis der BRD gibt damit die Staatsangehörigkeit von 1934 und die doppelte Staatenlosigkeit seit dem 8.10.2010 wieder.

Die alliierten Besatzungsmächte *lösten* dann 1947 den Preußischen Staat auf, da er angeblich der *Hort des Militarismus und der deutschen Aggression* war.

1955 revidierte der Ministerrat der UdSSR die Auflösung für ihre Besatzungszone DDR!

Diese *Auflösung* war aber nur ein Propagandistischer Trick, weil Auslösungen von Staaten völkerrechtlich völlig ausgeschlossen und unwirksam sind. Das wissen die Alliierten.

Die angloamerikanischen Alliierten konnten aber erreichen, das Deutsche Reich / Deutschland bis heute HANDLUNGSUNFÄHIG zu halten, um die Deutschen mit Hilfe deren BRD Verwaltungsorganisation ethnisch zu vernichten!

Sind die deutschen Völker aufgelöst und beseitigt, wird die Neue Welt Ordnung (Zukunft ohne Menschen) verewigt.

Ursurpation= Wo kein Kläger, da keine Richter!

 

Lösung:

Unsere Zukunft ist das wahre Deutschland des alten Preußen ohne den materialistischen Wahn!

Der menschliche Drang zum Idealismus der natürlichen Ordnung, zum Guten & Schönen sollte von den NWO- Verschwörern für immer ausgerottet werden.

Der negative Geist wollte triumphieren.

*Satan* sollte seinen Thron auf Erden erhalten.

Das aber ist naturgesetzlich ausgeschlossen und darum kommt jetzt die REGULATION!

De Erde ist der Planet der naturgesetzlichen Polaritäten: Nach jeder Nacht kommt der Tag. Nach dem Winter das Frühjahr! Aus heiß wird kalt. Das betrifft auch die geistige Welt, in der wir leben.

Das natürliche Umkehrprinzip:

Die Auflösung des Staates Preußen wurde aber am 20. September 1955 von der UdSSR revidiert!

 

„Kontrollratsgesetz Nr. 46

Auflösung des Staates Preußen

vom 25. Februar 1947

in Kraft getreten am 25. Februar 1947

für die DDR außer Kraft gesetzt durch

Beschluß des Ministerrats der UdSSR über die Auflösung der Hohen Kommission der Sowjetunion in Deutschland vom 20. September 1955…“

 

http://www.verfassungen.de/de/de45-49/kr-gesetz46.htm

 

Das BRD Grundgesetz Artikel 139 regelt gleichzeitig die Entnazifizierung:

„Die zur "Befreiung des deutschen Volkes vom Nationalsozialismus und Militarismus" erlassenen Rechtsvorschriften werden von den Bestimmungen dieses Grundgesetzes nicht berührt.“

= Es weiter gelten vollumfänglich die betr. alliierten SHAEF- SMAD Bestimmungen im nicht souveränen, geteilten  Deutschland!

http://www.youblisher.com/p/143549-Besatzungsrecht/

2013: Das Jahr der Freiheit!

Die HEIMATLAND Landesstaatsangehörigkeit (LstA) Preußen:

= Zurück in die Heimat!

= Wiederherstellung vom Heimatland Preußen!

 

= Raus aus der hinterlistig fortgeführten gleichgeschalteten Nazi - Staatsangehörigkeit = Staatenlosigkeit *DEUTSCHE STAATSANGEHÖRIGKEIT* / Glaubhaftmachung *DEUTSCH* von 1934!

 

Kein Mensch braucht nach langer Zeit der Entbehrungen und Enttäuschungen Zweifel zu hegen:

 

1. Der große Beurkundungsakt Urkunde Umsetzung Artikel 146 GG Heimatpaket 146

= Das Ende der BRD - Kolonieverwaltung ist klar und braucht jetzt von jeden Einzelnen pers. nur noch beschritten werden.

 

2012 war bereits offiziell das preußische Jahr.

 

Preußen kommt! Deutschland kommt!

 

Zitieren wir unseren alten König Friedrich Wilhelm III. "1813 im Jahre des Herren:Aus Asche und Trümmern wird sich ein neues Volk erheben! Ein neues Reich!"

Unglaublich aber wahr!

 

Die Urkunde Umsetzung Artikel 146 GG- Alle Macht geht vom Volke aus-

enttarnt die totalitäre Gleichschaltungsdiktatur:

 

Erlebnisbericht aus Karstädt im Heimatland Preußen:

 

m 15.04.2012 13:22, schrieb Grober Nebelin:

Moin Moin,

Ich habe diese Urkunde,(meine Daten - Identität) bereits am 31.01.2012 von der Amtsleiterin des Amtes Karstädt beglaubigen lassen. Die blutjunge Bearbeiterin im Meldeamt hatte sich geweigert, den Stempel zu setzen, nachdem ich ihr von der fehlenden Verfassung und den Ursprung des Grundgesetzes berichtet hatte. Sie war ganz aufgeregt und hatte Angst entlassen zu werden, wenn sie diese Urkunde abstempeln würde. Sie verwies mich zur Amtsleiterin, diese hat dann die komplette Urkunde, von Anfang bis Ende gelesen und sprang mit einem unüberschaubaren lächeln aus ihrem Sessel, ging mit mir zur Meldestelle, suchte persönlich den passenden Stempel, drückte ihn auf der Rückseite drauf, trug das Datum ein, setzte den Amtsstempel daneben, verlangte 2,50 Euro Gebür, und fertig.

Gruß aus der Provinz Brandenburg / Freistaat Preußen

Er gab nicht auf:

Und sie wurde doch Unterschriftsbeglaubigt!

 

 


Themen