Sidebar

staatenlos.info - Themen

<Absender

Datum, den  …. <

Empfänger:

 

Protest-Note Нота протеста

 

For all citizens and Nations of the world!

World - peace, prevention,

Human rights violations,

Illegal continuation of banned Hitler fascism

Continuation and application of banned Nazi nationality and Nazi laws by Adolf Hitler.

Secret coup d ' état by the FRG to the 08.12.2010 = stateless of all German!

 

Для всех граждан и народов мира!

Мир - мир, профилактика,

Нарушения прав человека,

Незаконные продолжение запретили фашизм Гитлера

Продолжение и применение запрещенных нацистских национальности и нацистские законы Адольфа Гитлера.

Секрет переворота в ФРГ для 08.12.2010 = без гражданства всех немц!

 

- Öffentlich-rechtliches Interesse -

aus diesem Anlaß wird dieser Schriftsatz - als auch der weitere Verlauf – intern. öffentlich geschaltet.

 

Sehr geehrter Herr  Damen und Herren der BRD-Organe, Verwaltungen und Gerichte,

nach wie vor bin ich, wie Sie staatenlos in der seit 1934 fortgeführten deutschen Kolonie. Was für mich gilt, gilt auch gleichermaßen für Sie, wie auch für alle anderen Staatenlosen in der BRD.

Die Verantwortlichen täuschen nicht nur die Völker, sondern auch ihre Bediensteten in Ihren Organen, Verwaltungen und Gerichten.

Diverse anhängige Prüfungsverfahren, also nicht nur in Sachen und Rechtstreitigkeiten meiner Person, werden von der BRD und Ihren Organen nicht zeitnah aufgearbeitet und sind bisher nicht dezidiert, das Recht und das Gesetz würdigend, in allen Einzelheiten beantwortet.

Stehen in diesem Zusammenhang rechtstaatlich illegale *interne* Dienstanweisungen bzw. Anweisungen an, die Sie anhalten Recht und Gesetz zu beugen und anhängige Verfahren zu übergehen?

Sollte dies der Fall sein: Wer sind dann die Herausgeber, die Verfasser und die Verantwortungsträger?

Die Menschen werden hier im gesamten Zusammenhang zur Lage der Nation im Unklaren gelassen.

Einen rechtsstaatlichen und nach legitimem Gesetz konformen Bezug zu den aufgeworfenen und zu klärenden Gesetzes- und Rechtslagen legen Sie in keinem Ihrer Verwaltungsakte und Antwortschreiben dezidiert dar. Offenkundig mangelt dieser Bezug auch Ihren Beschlüssen und Scheinurteilen. Die meisten verantwortlichen Verfasser solcher Geschäftspapiere, nennen zunehmend nicht ihre Titel und Klarnamen, also Vor- und Familiennamen, weder ihre Dienststelle noch ihr Dienstzimmer, geschweige ihre Dienstnummer, äußerst selten, meistens gar nicht unterzeichnen sie mit einer den Vorschriften entsprechenden Unterschrift. Tendenz zunehmend.

Was haben diese Personen zu verbergen?

Strafbewehrte Verstöße gegen Artikel 1- 19, 16, 116, 146, 139 GG +++:

Es gibt dabei nichts zu verhandeln und ich darf und werde mich auf keine verbotenen Geschäfte mit Ihnen einlassen.

Ich diskutiere nicht mit Ihnen über offenkundige Rechtstatsachen und Gesetze. Sie haben lückenlos Ihre Rechtsstaatlichkeit ohne List als  Bringschuld nachzuweisen. Das ist Ihre Dienstpflicht! Warum wird das durch Sie unterlassen?

Jedes System ist so gut, wie es Kritik fähig ist.

Ihre persönlichen, mutmaßlich diktierten Rechtsauffassungen, Meinungen, Befindlichkeiten sind hier irrrelevant und entbinden Sie nicht von Ihrer grundgesetzlichen Pflicht dem Wohle der deutschen Völker zu dienen.

Ihre mangelnde Würdigung aller Vorträge, die Ihrem Begehren gegenüber vorrangig zu klären sind und Ihr kollektives, beharrliches Aussitzen der Sachstandsklärung, als auch Ihr vorsätzliches Handeln in Sachen einseitiger, parteilicher Verfolgung und Schadenzuführung, in Sachen gestellter Strafanzeigen, Strafanträge und Feststellungsanträge bescheinigt fortgesetzt, daß die BRD-Regierung, c/o deren Organe, Verwaltungen und Justiz nicht für die deutschen Völker in ihrem ursprünglichen Auftrag handelt und arbeitet.

Offenkundige Rechtstatsachen:

  1. 1.      Illegale Fortführung des nach Art. 139 Bonner Militär-Grundgesetz (GG) verbotenem Hitler-Faschismus.
  2. 2.      Fortführung und Anwendung der verbotenen NaZi-Staatsangehörigkeitsblende Art. 116 GG / Gleichschaltungsgesetze  und NaZi- Gesetze aus dem 3. Reich.
  3. 3.      Geheimer Staatsstreich durch die BRD am 08.12.2010, BGBl. I, mit vorsätzlicher und grundlegender Löschung der unmittelbaren Reichsangehörigkeit = Staatenlosigkeit = R= StA.
  4. 4.      Beseitigung der tragenden Staatssäule *Staatsvölker*.

(Der Begriff *Deutsches Volk* kommt aus der Gleichschaltungsterminologie von Adolf Hitler.)

  1. 5.      Damit illegale, heimtückische  Beseitigung des Artikel 16 GG.
  2. Der Bundesgesetzgeber hat seit 1956 keine Legitimation mehr: Feststellung der Nichtigkeit der Wahlen ab 1956 durch das akt. BVerG- Urteil vom 25.07.2012:
    BVerfG, 2 BvF 3/11 vom 25.7.2012, Absatz-Nr. (1 - 164), http://www.bverfg.de/entscheidungen/fs20120725_2bvf000311.html
  3. 7.      Somit rechtsoffenkundig die Nichtigkeit aller Beschlüsse, Urteile, Verträge, Wahlen, Gesetze und Weisungen in und von der BRD.

Ich verbitte mir Ihre bisherigen vorsätzlich und mutmaßlich verabredeten, gleichgeschalteten Formbriefe, die den gesamten Rechts- und Gesetzkontext nicht würdigen und fortgeführt ignorieren.

Dies läßt bei nüchterner Betrachtung feststellen, daß sie vorsätzlich, unmoralisch und gewissenlos nach illegalen Dienstanweisungen, welche eben keine Gesetze sind, gegen die Völker, gegen Recht und Gesetz, als auch gegen Ihren Eid handeln.

In Zukunft werden derartige Schreiben nicht mehr beantwortet. Sie werden jedoch in vorauseilendem Gehorsam gem. Art. 139 GG an den Haupt Militär-Staatsanwalt der Russischen Föderation in Moskau (alliierte Hohe Hand) weitergeleitet.

Mit dieser Note werde ich Ihnen jeden Aufwand, der mir durch Ihr Verhalten entsteht und mich zum Handeln nötigt in angemessener Weise in Rechnung stellen.

Vermeintlich berechtigte Forderungen in den anhängenden Sachen, deren Rechtmäßigkeit von nachweislich kompetenter und rechtmäßiger Stelle zu prüfen ist, sind bis zu Klärung aller übergeordneten Rechtsstreitigkeiten von Ihnen zurück zu legen und werden nicht von mir in verbotener Weise befriedigt. Wesentliches Verfahrenshinderns und damit § Nachrangigkeit der Verfahren.

Ich bitte um umgehende, korrekte Eingangsbestätigung und angesichts des gesellschaftlichen Notzustandes um sofortige Bearbeitung entsprechend der Dringlichkeit.

Ich erwarte dazu Ihre korrekte Eingangsbestätigung und fach- sachgerechte saubere Bearbeitung bis zum <Datum< - jedoch spätestens bis zum Ablauf der national und international gültigen 21 Tage Regelung im rechtlichen Schriftverkehr. Sollten Sie innerhalb von 21 Tagen ab o.g. Datum nicht entsprechend des Sachstands klärend reagieren, gelten meine Ausführungen laut BGB/ allgemeinen nationalen verbindlichen Recht als angenommen. Irrtümer und Fehler sind vorbehalten und bitte ggfs. um Berichtigung. Ergänzungen und Korrekturen bleiben stets vorbehalten.

 

= Eine Kopie des gesamten Vorganges wird an die  laut Artikel 139 Bonner Militärgrundgesetz GG und den nachfolgenden Rechtsvorschriften der zuständigen Haupt- Militär-Staatsanwalt, Cholsunow Pereulok 14, 119852 Moskau / Russische Föderation im Rahmen meines pers. Schutzantrages (AZ!) übergeben und über die Botschaft der Russischen Föderation zugeleitet.

 

Zum besseren Verständnis: Nach dem Gesetz bin ich eine natürliche Person und von Geburt an verfassungsgemäße Landeszugehörigkeit (LStA) <Bezeichnung<

 

Ergänzungen/ Korrekturen sind stets vorbehalten

Mit heimatlich staatenlosen Grüßen                                                     Ort, Datum den ……….

 

…………….Vor & Zuname

 

Verweis auf alle an Sie bisher eingereichten Schriftsätze und Beweisanlagen:

 

Verweis auf fach- sachorientierte Webseiten:

 

http://staatenlos.info

 

Protest-Note.pdf


Themen