Sidebar

staatenlos.info - Themen

Hartz IV - Arbeit macht frei - ich renn mich Tod!

 

Die Bundesrepublik Deutschland ist der Rechtsnachfolger des dritten Reiches:

 

Solidarität mit den Hartz IV - Opfern = Die Befreiung Deutschlands aus der BRD- EU Nazikolonie beseitigt allle Probleme!

Montagsdemo Berlin 2014

 

Das in den 30er Jahren in den USA und Deutschland getestete System der Konzentrationslager wurde heute offensichtlich auf ganz Deutschland ausgedehnt.  Deutschland ist heute wie ein einziges Lager zu bewerten, wo sich die Menschen buchstäblich durch Arbeit zu Tode rennen. Das überbelegte KL Deutschland dient als Produktions- und Rohstofflieferant der  Nachfolger von IG- Farben, den Bankensystem der City of London und dessen internationalen militärisch- industriellen Komplex.

Vernichtung durch Arbeit:

Die gesellschaftlichen Lebensgrundlagen und kulturellen Identitäten der (deutschen) Völker wird zielgerichtet beseitigt. Die öffentlich propagierte Agenda der New World Ordner heißt *Zukunft ohne Menschen*.
Wer bereits kaputt gewirtschaftet ist und aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr die Arbeit für mehrere Personen gleichzeitig verrichten kann, diverse *Jobs* auszuüben,  sich versucht den pausenlosen Dauerstress aus Selbstschutzgründen zu entziehen bzw. sozial einfach am Ende ist, ist verpflichtet sich "arbeitssuchend" bei der sog. "Agentur für Arbeit" zu melden.

Diese privaten Verwaltungsorgane überwachen die entmachtet- staatenlosen Bürger, koordinieren die Kommissar - Befehle zur New World Order aus Brüssel und führen das Personal den modernen Sklavenhaltern der Konzerne zu. Ein dazu abgestimmt - ausgeklügeltes *A- Sozialsystem* zwingt die staatenlos- entrechteten Menschen die Hungerlöhne der Sklavenhalter zu akzeptieren. Das Bewachungssystem des öffentlichen Dienstes ist als Machtstütze des faschistischen Machtsystems entsprechend großzügig ausgebaut und gefördert. Es wird bis heute römisches Recht angewendet.

Was die Nazis geschaffen haben, um das seit 1934 gleichgeschaltete Volk für Krieg und Rüstung vorzubereiten, erleben wir heute wieder. Die Faschisten hatten damals für 6 Monate Arbeitsdienstzeit einen Zwangsarbeitsdienst eingeführt.

Die Bundesbürgen müssen heute für die Bundesrepublik Deutschland eine Dienstleistung erbringen, so die Auffassung der eingetragenen Firma "Bundesagentur für Arbeit".
Arbeitslose Menschen werden als *Kunden* bzw. als *Verbraucher* bezeichnet. Der Menschen verachtende Begriff *Verbraucher* wurde ebenfalls im III. Reich eingeführt.
Dabei wird jedem Arbeitslosen pro Stunde 1,-Euro gezahlt ("1€-Jobber").
Kommt er diesen Zwangsdienst nicht nach, droht Bestrafung in Form sog. "Sanktionen". Das geht bis zum Wohnungsverlust und Hunger.

Der Reichsarbeitsdienst war ein Bestandteil der Wirtschaft im faschistischen Deutschland und ein Teil der Erziehung im Nationalsozialismus. Während der staatenlos- vogelfreie Personalbestand heute gleichgeschaltet- kaserniert zu Hause untergebracht ist, wurde es vor 1945 in Barackenlagern mit Stacheldraht und Wachtürmen gehalten. Nach dem H A R T Z IV - Modell vor 1945 kam der Militärdienst mit Einberufung zur Front.
Das ist heute nicht mehr notwendig: Heute verbleibt der Arbeitssklave lebenslang im modernen Arbeitsdienst und pendelt max. von einen Personaldienstleister( Sklavenverkäufer) zum nächsten. Die modernen Sklaven werden von den (Personal-) Unternehmen über ein ausgefeiltes Zuschußsystem regelrecht gehandelt.

An die globalen Fronten des nicht beendeten Welt- Krieges kämpfen heute die bezahlten Söldner der privatisierten Bundeswehrmacht.

Wenn der Hartz IV Empfänger verreist oder in den Urlaub fährt, muß er sich bei seiner zuständigen Behörde (Aufsicht!) um Erlaubnis ersuchen. (ab- und anmelden)

Der moderne Sklave darf den Urlaub aber frühestens 7 Tage vorher beantragen. Sollten sich aber in diesen Zeitraum eine Vorladung/Einladung bzw. Stellenangebot von der Agentur auf dem Postweg befinden, darf der Sklave nicht in den Urlaub.
Er ist dann auf die Großzügigkeit seines Vermittlers angewiesen, ob er ihn trotzdem fahren lässt. Das bedeutet wieder banges Warten bis zum Urlaubsantritt. Die notwendig günstige Buchung einer Reise oder Urlaubsplatzes, gar eines Fluges ist somit völlig ausgeschlossen.

Im Jahr stehen dazu dem entmachteten Personalangehörigen 14Tage Urlaub zu. Da die meisten Hartz IV- Sklaven heute kein Geld mehr zum verreisen haben, ist das ein verdeckter Akt der Freiheitsberaubung und Einschränkung der Reisefreiheit.
Damit transformierte Deutschland zu einem großen, modernen Arbeitslager ohne Stacheldraht und Wachtürme. Der heutige Sklave hat keine Chance wegzulaufen. Dieses System ist viel effizienter als das Testsystem einzelner Konzentrationslager im Land.

Ebenso muss der entrechtete Mensch täglich den Briefkasten aufsuchen. Der Personalangehörige darf nicht einen Tag unangemeldet abwesend sein. Selbst ältere Arbeitssuchende müssen mindestens 4 Stellenbewerbungen pro Monat nachweisen, obwohl von den *Jobcenter* so gut wie kein einziges Angebot kommt.

Zudem gibt es kaum annehmbare Stellen. Wenn ja, bekommt die betr. Person einen Billig-  "Job" in der Produktion bzw. max. als Verkäufer  für  6,00€ - 7,00€ Bruttolohn die Stunde, womit der Betroffene wieder "Hartz IV- Aufstocker" ist und weiter unter der Knute der Sklavenagentur steht. Leistet der arbeitslose Befehlsempfänger den ständigen Grundrechteverletzungen Wiederstand, wird er über verschärfte soziale Drangsalierung bestraft.
Jugendliche Sklaven müssen sich sogar in ganz Deutschland bewerben, ob sie wollen oder nicht. So werden die Menschen von ihren sozialen Bindungen ( Familien, Freunden) getrennt. Das ist Bestandteil zur politischen Planes zur Auflösung der Familie. Dazu dienst auch die Genderpolitik!

Großen Wert wird vor allem bei der psychische Angst- Konditionierung zur bedingungslosen Befehlsausführung des arbeitslosen Menschen gelegt. Das bundesdeutsche Hartz IV- Arbeitsdienstpersonal soll zu Pünktlichkeit und Leistung erzogen werden, damit der heutige Sklave den Erfordernissen der Neuen Welt Ordnung der Banken & Konzerne perfekt entspricht.

Das dabei das frühere staatliche Arbeitsamt zur privaten Arbeitsagentur und die Arbeit zum "Job" wurde ist der Plan zur globalen Privatisierung. Jeder "1-Euro Jobber", der den Arbeitsdienst ausführt, wird mit einer KL- Nummer geführt. Er muss einmal die Woche einen Arbeitsbericht schreiben und diesen pünktlich den Aufseher "Coach" übergeben. Bei Verstoß erfolgt wiederum sofort Bestrafung durch Entzug lebensnotwendiger sozialer Leistungen.
Das soziale Versorgung ist heute bereits so mangelhaft, daß insbesondere Langzeitarbeitslose durch die billig schlechte Ernährung unterschiedlich schwer erkranken und siechend sterben. Dazu kommt die durch den sozialen Abstieg/ Ausgrenzung geförderte Sucht der Menschen. (vergifteter Tabak, Alkohol, Drogen, Medikamente)

Der Reichsarbeitsdienst war wie alle nationalsozialistischen Organisationen streng hierarchisch gegliedert und folgte dem Führerprinzip. Das System wurde heute perfektioniert wieder eingeführt.

Der Reichsarbeitsdienst wurde nach Kriegsende durch das alliierte Kontrollratsgesetz Nr. 2 verboten, aufgelöst und sein Vermögen beschlagnahmt. Die Bundesrepublik Deutschland führt die Nazikolonie des Dritten Reiches weiter und beutet ihr Personal (=Sklaven) für Fremdinteressen brutal aus. (Z. B. für Angriffskriege, ökon. und militär. Existenzsicherung von Israel, Banken- Börsenspekulation, Aufbau der NWO usw.)
Die Hand, die man füttert beißt man nicht: Alle bezahlten Parteien, Gewerkschaften und NGOs der Republik ignorieren diese extreme Grundrechteverletzung beflissentlich.

 

SELBSTSHILFE zur Befreiung:

Es ist jeden Betroffenen in der BRD anzuraten nicht nur einen Widerspruch/ Zurückweisung bei der Firma "Jobcenter" einzulegen, die Sozialgerichte mit *Klagen auf einstweilig sofortige Anordnung* einzuschalten, sondern die firmierenden Agenturen und entstaatlichten Ämter ZUSÄTZLICH mit den alliierten Kontrollratsgesetz Nr. 2 (Verbot aller NS- Gesetze/ Organisationen) zu konfrontieren!

Weblink:
http://staatenlos.info/index.php/ausgeschlossene-person-kraft-gesetzes

Sollte diese das ignorieren, kann eine direkte Strafanzeige beim zuständigen Hauptmilitärstaatsanwalt in Moskau erfolgen!

Weblink:
http://staatenlos.info/index.php/strafantrag-haupt-militaer-staatsanwalt

Generalstaatsanwalt der russischen Föderation
Haupt Militär Staatsanwalt
per. Cholsunowa 14
119160 Moskau
Russische Föderation

Главный военный прокурор
per. Cholsunowa 14
119160 Москва
Российская Федерация

Grundvoraussetzung ist dazu die pflichtgemäße Umsetzung des Verfassungsauftrages nach GG Artikel 146 und dazu die Entnazifizierung nach den Rechtsvorschriften im GG Artikel 139 (SHAEF / SMAD)!

Weblink Handlungsanleitung Urkunde 146/ Heimatrehaantrag:
http://staatenlos.info/index.php/2013-01-07-06-54-05/handlungsanleitung-heimatpaket

Das Kernproblem in Deutschland - die Verfassung fehlt!

Die BRD besitzt die doppelte Staatlosigkeit.

Die Europäische Union hat ein Problem mit der BRD. Die deutschen Staatsangehörigkeit aus dem 3. Reich wurde am 8.12.2010 beseitigt = Staatlosigkeit 1.
Der geheime Staatsstreich wurde stillschweigend vollzogen und endet in der unmittelbaren Unionsbürgerschaft = EU Staatlosigkeit 2.
Deutschlands Zukunft ist damit zum Greifen nahe. Jeder Deutsche setzt den Artikel 146 aus dem Militär- GG um und schafft für die eigene Zukunft und Europa positive stabile Verhältnisse.
Die gültige, aber vom GG überlagerte Verfassung von 1919 befreit den Personalbestand der BRD und die deutsche Heimat kann sich endlich von der NaZi- Tyrannei befreien. Die Deutschen erhalten ihre Rechte zurück.
Jeder Deutsche steht jetzt nach GG 139 in der gesetzlichen Pflicht die Urkunde 146 zu unterzeichnen. Wer diesen Schritt nicht ausführt, bleibt im 3. Reich stecken und behindert die deutschen Völker und den Welt- Frieden.

 

Anlage alliierte Zuständigkeit im Grundgesetz Anlage staatenlos 1
Anlage staatenlos 2  Musterschreiben Ausgeschlossene Person Kraft Gesetzes wegen Grundrechteverletzung
Muster universal Zurückweisung  Muster StA- Prüfung ARGE

 

 


Themen